Katzenkopfpflaster

11.02.2013 Manuel



Hallo,

ich möchte einen kleinen Platz mit Feldsteinen pflastern. Ähnlich des Bildes. Es geht um etwas 20 qm die nicht befahren werden. Der Untergrund ist bisher mit verdichtetem Hartkalksteinschotter vorbereitet. Die Steine und handwerkliches Geschick sind vorhanden. Erfahrung beim Pflastern leider nicht. Kann mir jemand sagen wie ich am besten vorgehe?

Danke und viele Grüße.



Ich



glaub ne online Anleitung ,Naturstein pflastern leicht gemacht wird s hier nicht geben.
Vieles (fast alles)kann man sich selber beibringen,manches davon muss man sich zeigen lassen und dann halt üben und machen ,bis es sitzt.
Ich würde die Steine in Brechsand pflastern,Natursteinpflaster muss ins Bett reingeschoben werden,wie soll ich das erklären ,du machst mit der Hammerfinne ein schräges Bett und schlägst den Stein so,das er sich ins Bett reinschiebt und anschließend Waage sitzt.

Hätt ich jetzt auch nicht verstanden!Such dir jemanden der dir das vor Ort zeigen kann.

Viel Erfolg
Martin



Pflaster



Das auf dem Bild ist Katzenkopfpflaster.
Wenn Sie so was wollen ist es besser es in einen Kalk- oder Zementschlag zu setzen.

Viele Grüße



Pflaster



Hier noch einanderes Bild von Katzenköpfen.
Das sind umgangssprachlich runde Bachkiesel etwa mit gleichem Durchmesser.
Es gibt auch Kopfsteinpflaster, das sind etwa kopfgroße runde Steine die von Gletschern rundgeschliffen und früher von den Äckern gelesen wurden. Da sie am Rain lagen nahm man sie zur Wegebefestigung. Die Kopfsteine wurden auf einer Steinpackung(Grobschlag) in Bettungsmaterial gesetzt, verdichtet und dann gezwickt (geköpft). Man schlug die runden herausstehenden Buckel so weit wie machbar ab.
Dann gibt es noch Groß- und Kleinpflaster, das sind zugerichtete Quader. Die lassen sich am einfachsten versetzen weil sie eine einheitliche Höhe haben.

Viele Grüße