Holzplaster, Rundholzplaster

23.07.2008


Hallo Leute,

wir sind nun dabei zu überlegen, wie wir den Betonsteinen auf unserem gepflasterten Hof 6x8 Meter entkommen können.

Aufbau zur Zeit Lehm/Erde dann Splitt und Betonsteine.

In einem Bereich haben wir schon ein Grünbeet angelegt mit einer Sandstein Umrandung. An dieser brauchen wir ein Weg zu unserer Eingangstür. Ca. 6x1,5 Wo das Auto steht bleibt von den Betonsteinen eine Fahrspur stehen.

Zwischen den Fahrspuren kommt Kies oder Ziermulch.

Wir habne uns nun überlegt Rundholzplaster zu holen (wenn man es irgendwo findet) und den Weg Haustür bis zur Strasse damit gestalten. Ein wenig geschwungen und der Rest wird dann mit bunten Kies oder Ziermulch befüllt.

Auch zum Autostellplatz zum Ein und Aussteigen würden wir das Holzpflaster verwenden.

So ca. 15qm.

Wir haben uns vorab auf Robinie geeinigt, anstatt KesseldruckKiefer.

Die Rundholzpflaster sind 8-16cm im Durchmesser und 7-10cm hoch und sollen 20-30Jahre im Erdreich überdauern.

Hat jemand Erfahrung mit Holzplasterim Außenbereich?

Grüße und Danke

Thomas



Holzpflaster



Warum nehmt Ihr kein Natursteinpflaster?
Gebrauchtes Pflaster ist billig und hält länger.
Für den Hauptlaufweg solltet Ihr ein Material nehmen, was sich gut läuft, also wo nicht die Gefahr besteht mit dem Absatz stecken zu bleiben, das sich gut von Schnee und Eis befreien läßt usw.
Vorschlag: Dafür Betonpflaster, den Rest neu mit Naturstein pflastern.

Viele Grüße
p.s. Ist ein schönes Hobby, den Mulch regelmäßig zu wechseln, Unkraut zu zupfen und den Kies vom Laub sauber zu halten...