Perspektive der evolutioneller Entwicklung von der Fachwerkbautechnologie in der Zukunft

19.06.2011



Sehr geehrte Mitglieder der Fachwerk.de-Community und Fachwerkfreunde,

könntet Ihr mir bitte sehr sagen, wie Ihr meint, welche eventuelle Möglichkeiten seiner weiterer Entwicklung der Fachwerkbau in der Zukunft hat. Welche architektonische Formen und neue Baumaterialien werden in weiterer Perspektive im Fachwerkbau anwenden? Wie stellt Ihr Euch die Entwicklung des Fachwerkbaus in sehr weiterer Perspektive (z.B. bei eventueller Kolonisation von den hypotetisch für Besiedlung von den Menschen brauchbaren Planeten und Satelliten) vor?

Mit vielen Grüßen
Denis



Hallo Denis,



Fachwerk braucht erstmal gutes, abgelagertes Holz...dass würde ich auf einem fernen Planeten erstmal nicht erwarten...;-)

Wir haben hier in D mittlerweile die ENEV, die den maximalen Energieverbrauch eines Neubaus vorschreibt, das ist mit der klassischen Bauweise nicht zu realisieren.

Und es kommt noch hinzu, dass sich die Erde immer schneller dreht und nur noch sehr wenige Häuser für 200-300 Jahre Lebensdauer gebaut werden, da kaum eine Familie so lange an einem Ort bleibt.

Ich denke es wird ein Nischenprodukt bleiben - viele schätzen ja gerade das alte Ambiente, dass einem Neubau ja aber noch fehlt.

Gruss, Boris



Hallo Herr Webler,



Danke sehr für so vielseitige Antwort. Sie hat mir gefallen.

Ich möchte nur ein wenig denaur fassen: in Moskauer Wissenschaft existiert die Meinung, dass Fachwerkkonstruktionen können nicht nur aus Holz errichtet werden. Anderseits ist es jetzt bei uns sehr interessante Zeit, wann eine "Innovation" in jeder wissenschaftlichen Arbeit sein muss. Einmal habe ich mich erinnert, dass gegenwärtiger Überhaupt Russlands hat uns herbeigerufen, andere Planeten zu besiedeln... Und nur danach ist obengenannte Idee in meinem Kopf geboren.

MfG Denis