Dachdämmung Perlite, Styropor ect.?!

07.09.2007



Hallo und guten Abend!
Hab Probleme mit der Dämmung des Dachs. Hierbei handelt es sich um eine Art "Kriechboden". Das Haus ist Bj. 1904 und das Dach komplett ungedämmt (ausser Lehm od. Acker der auf den Balken liegt). Jetzt meine Frage: Wir möchten gerne eine Schüttdämmung einbringen da der Boden nie ausgebaut oder anderwertig benutzt werden soll. Wie muß der Aufbau aussehen damit kein Schimmel oder sonstige Bauschäden entstehen? Was haltet Ihr überhaupt von Perlite? Gibts evtl. Alternativen? Ich hoffe das waren nicht zuviele Fragen aufeinmal. Hoffe auf rege Antworten.
MfG aus dem Sauerland, Alex



Aufblasen



Die schnellste und auch eine sehr effektive Variante ist das lose Aufblasen von Zellulose.
Gerade für Altbau und auch nachträgliches dämmen in schlecht zugängigen bereichen, eine wahre Erleichterung und gute Einsatzvariante.
Für weitere Fragen stehen wir gern parat.

Grüße

Udo