Pelletofen für die 15% erneuerbare Energie zugelassen?

22.05.2017 pesion79



Hallo zusammen,

in BaWü müssen wir ja bei der Heizungssanierung 15% erneuerbare Energie mit einplanen..... Wenn ich nun eine ganz traditionelle Ölheizung (ohne Warmwasser) einsetzen möchte. Kann ich dann nicht einfach ins Wohnzimmer einen guten Pelletofen stellen für die 15%? Oder muss es zwingend so sein, das dieser dann auch wirklich die 15% übernimmt?

Gruss

thomas



Heizung



Das mit den 15%, wo steht das?
Lassen Sie sich zwei oder drei Solarkollektoren für die WW- Bereitung aufs Dach bauen.



Warum



eine (Öl-)Heizung ohne Warmwasser? Wie willst du WW aufbereiten?



Ihr Dienstleistungsparnter GmbH



Hallo,

das Problem ist, das wir in dem Haus mehrere Wohnungen haben. Es gab in der Vergangenheit immer massive Probleme, da viele z.B. nur unter der Woche da waren beruflich 1 Zimmer und dann im Geschäft duschen oder im Sport. Diese waren und sind nicht bereit, das Sie anteilig das warme Wasser zahlen müssen.

Zudem hatte ich mal einen Mieter mit einer Gaszentraheizung, welcher mit Absicht im Streit einfach um mich zu schädigen das warm Wasser laufen lassen hat. Ich darf aber als Vermieter das Wasser nicht abstellen. Zumal es auch noch andere Mieter gab......

Daher mache ich in jede Wohnung nur noch Boiler. Damit bin ich immer am besten gefahren. Jeder kann ganz Individuell agieren :-) Am liebsten wäre mir in jeder Wohnung eine Gastherme, leider liegt kein Gasanschluss vor.

Gruss





Eine nach Erneuerbare-Wärme-Gesetz zulässige Alternative ist auch eine Photovoltaikanlage mit mit 2 kWp pro 100 Quadratmeter Wohnfläche.

Das ist wirtschaftlich vielleicht interessant, wenn du es umsetzen kannst.