Y-Tong und Fachwerk

14.04.2005



Anbei findet Ihr einen Auszug aus der aktuellen Seite des Hagebaumarktes.

Ich denke, da gibt es nichts mehr hinzuzufügen, oder?
Mir fehlen jedenfalls die Worte.

...Besonders bei der Ausfachung von Fachwerkbauten sind die holzähnlichen Verarbeitungsmerkmale des Porenbetons nützlich. Nicht nur, dass sich jede beliebige Passform zusägen lässt, sondern auch die innige Verbindung mit dem Holz und die gemeinsame hohe Wärmedämmung machen ihn zum idealen Fachwerk-Stein...

Wie kann es möglich sein, daß solche Mitteilungen heute noch publiziert werden? Vor allem von einem Baumarkt, der auch Lehmprodukte von Claytec im Programm hat.

Iain



Peinlich



Für einen Baumarkt, der sich selbst eine fachliche Kompetenz zuschreibt, ist das ausgesprochen peinlich, oder? Vielieicht sollte man den Baumarkt mal darauf hinweisen.
fg
Ralf Femmer



Echt



peinlich oder? Dazu ist auch zu sagen das der größte Teil der Fachwerksanierung heute immer noch mit ungeeigneten Materialien durchgeführt wird.



Wirklich peinlich



Mit dem Argument der optimalen Passform könnten man genauso Stahlbeton als geeignet bezeichnen. Der läßt sich ja auch in jede beliebige Form gießen ...
Das zeigt aber wieder mal die Qualität der Beratung und der Infos von Baumärkten.