passenden, moderne, Glas

09.12.2010


Hallöchen,

habe gerade ein altes Fachwerkhaus 1908 gekauft und möchte jetzt alt mit moderne verbinden.
was kann ich in das Fachwerk hineinbauen lassen um trennwände zu haben???
kann mir jemand bilder mailen???
von milchglas bis steine und so weiter,aber wie sieht es aus???
was ist stilvoll??hab hier leider keine ideen gefunden.
danke!!



Das werden Sie wohl...



...mit sich selber ausmachen müssen, oder einen Innenarchitekten zuziehen. Geschmack und Stil sind nun 'mal ungleich verteilt und bei jedem anders. Bei modernistischen Aufhübschen kann man schnell viel Geld verbraten und in 2 Jahren findet man's dann greulich.

Ich rate zu Trennwänden, die zum Bestand passen: Balkenkonstruktionen mit Ausfachungen. Das können sichtbare oder verputzte (Lehm) Ziegel sein...

Ein gutes Buch zum Thema hat Thomas Drexel geschrieben: "Bauernhäuser renovieren, umbauen, erweitern"

Viel Erfolg

Thomas



Tja,



was soll man dazu sagen??
"Modern" ist meist sehr kurzfristig ;-)). Unsere aktuellen Designer entwickeln im 1/4stundentakt neue Trends, da kann man sich vorstellen, wie aktuell die eigene Wohnraumgestaltung ist. Eigentlich immer von gestern ;-)).
Bewährt haben sich auf Dauer eigentlich immer die persönlichen Geschmäcker in Kombination mit passenden Materialien in hoher handwerklicher Qualität, in Verbindung mit traditionellen Vorstellungen von Ästhetik( goldener Schnitt, Geometrie etc.) Einfach mal umguggen und im Rahmen der Vernunft was schönes machen.
MfG
dasMaurer





Ich würde auch bei der passenden Bauweise bleiben.
Die Moderne kann dann in Form von Designerlampen, Schwebemöbeln, Edelstahlküche und dergleichen einziehen. Wenns nicht mehr gefällt, wird man das leicht wieder los.



Moin,



hier in der Tübinger Altstadt wurde vor ein paar Jahren das "Nonnenhaus" (15. Jh) umfassend restauriert.
Dabei wurde dort, wo eine originalgetreue Restauration nicht möglich war (Neuaufteilung der Wohn- und Gewerbebereiche) klare Kontrapunkte mit Stahlträgern und Glas gesetzt - sehr gelungen, wie ich finde:
Die kleineren Querschnitte der Stahlträger und die grossen Glasflächen treten angenehm in den Hintergrund vor der alten Fachwerkkonstruktion.

Ansonsten würd' ich mich mal mit den örtlichen Abrissunternehmern anfreunden, die können vielleicht eine Fuhre alte Balken besorgen. Wenn die in Holzart und "Schiefität" den alten gleichen, kann auch eine Ergänzung "wie gewachsen" aussehen.

Viel erfolg, Boris