Parkett Ölen

28.01.2014



Hallo,

ich habe einen frisch gelegten Parkettboden (Eiche Fertigparkett 3 Schicht geölt) schwimmend verlegt, Nun möchte ich eine Erstpflege durchführen und frage mich,

- welches öl soll ich nehmen?
- Ist Thung Öl empfehlenswert?
- Ich möchte den Boden NICHT vollkommen diffusionsdicht haben.

wer hat einen guten produkttip mit Erfahrungswerten für mich?

Dank und Gruß ins forum



Hartöl



Zuerst einmal wäre zu klären ,was für ein öl Euer Parkett als Erstbehandlung bekommen hat.Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Hartöl der Firma Naturhaus gemacht. Dies ist speziell für strapazierte Böden geeignet und man kann es matt oder bei höhere Schichtdicke auch glänzend verarbeiten.Des weiteren gibt es auch noch Pflegeprodukte für Holzböden.Ich würde aber mit einem Fachberater rücksprache halten, um zu klären welches Produkt für Euch in Frage kommt. http://www.naturhaus.net/Gruß Mike



Keinesfalls Thung-ÖL!



Zunächst: Was empfiehlt der Hersteller? Ist Ihr Parkett oxydativ härtend oder UV-härtend erstgeölt worden? Das sollte auf der Packung stehen.

@ Mike

Eine glänzende (Öl)Schicht sollte nie Ziel einer Bodenbehandlung sein. Wenn sich der anfänglich möglicherweise bildende Glanz nicht alsbald zurückbildet, ist einfach zu viel drauf.

Grüße

Thomas



Hartöl



@Hallo Thomas. Bei den Verarbeitungshinweisen des Herstellers sind diese Verarbeitungsmöglichkeiten angegeben.Dieses Öl wurde für den Einsatz bei hoch beanspruchten Böden entwickelt.Es gibt auch Kunden die diese Optik wollen.Ich habe selber schon beide Varianten auspobiert und gute Erfahrungen damit gemacht.Natürlich ist auch ein Hartöl kein 2K Lack.Aber man muss bedenken das es ein Naturprodukt ist und diese meist einen höheren Pflegeaufwand haben.Dies muss mann dem Kunde auch so sagen.Gruß Mike



Dummerweise...



...steigt der Pflegeaufwand mit der Stärke der Schicht AUF dem Holz. Ich kenne die Produkte von Naturhaus gut. Größere Schichtdicken auf dem Fußboden werden da meines Wissens aber nicht angestrebt.

Dann gibt es noch Objektöle verschiedener Hersteller, die harzreicher sind, somit ein Stückchen weit unterwegs in Richtung Lack. So etwas überzeugt mich generell nicht.

Grüße

Thomas



Hartöl



Hallo Thomas. Mit welchen Produkten hast du bei der Fußbodenbehandlung von strapazierten Böden die besten Erfahrungen gemacht.Gruß Mike



Hallo Mike,



Saupsdorf bei Zwickau? Da bin ich doch erst kürzlich vorbeigeschossen...

Ich komme mit Abstand am besten mit dem Heißöl von Natural zurecht. Zudem sind die Flächen sehr belastbar, was denn auch Referenzflächen im öffentlichen Raum zeigen. Meine Lieblingstestfläche ist meine eigene Küche: Vor ca. 6 Jahren geölt, den richtigen Wischreiniger genommen, ist immer noch schön...

Großer Vorteil: Die Flächen werden sehr gut gesättigt, da sich hinterher kaum Lösemittel aus dem Staube machen kann (high solid).

Grüße

Thomas



Hallo Thomas



Ja Saupersdorf bei Zwickau.Hast du bei uns in der Gegend zu tun gehabt.Wenn du wieder vorbeifährst halt ruhig mal an. Kannst du mir zur Verarbeitung etwas sagen,da ich mit Heißöl keine Erfahrung habe.Wie und mit welcher Maschine trägst du es auf.Es sind da wohl keine Lösungsmittel wie z.B. Orangenöl vorhanden.Gruß Mike



Hallo Mike,



das Heißöl von Natural ist nahezu lösemittelfrei, unter 4%, vorallem Orangenschalenöl. Für mich sehr wichtig, da ich Terpentinallergiker bin, und das Öl ständig an den Fingern habe...

Es wird kalt dünn aufgespachtelt, und mit einer Columbus Thermopad E430 (Einscheibenmaschine mit aufsitzendem Fön) eingearbeitet. Die Maschine ist recht teuer, deshalb lohnt sich das dann, wenn man sich darauf spezialisiert hat (wie ich), oder sich so eine Maschine leihen kann.

Die Oberflächen werden jedenfalls sehr schön gleichmäßig, sehr strapazierfähig und dauerhaft.

Grüße

Thomas