Wie entklappere ich Parkett ?

07.01.2009



In meiner kompletten Wohnung liegt etwa 55 Jahre altes Eichenparkett auf Betonboden, das leider an ein paar Stellen klappert. Gibt es einen hochflüssigen, langsam aushärtenden Kleber, den man unter Nutzung des Kapillareffekts unter den Boden spritzen kann, ohne den ganzen Raum herausreißen und neu machen zu müssen ?



Wenn´s echtes Stabparkett ist...



-5 mm Loch bohren
-Fermacell Falzkleber einbringen
-beschweren wegen Quellverhalten
-Fugen mit Parkett Fugenspachtel schließen, aber Lösemittelhaltigen der brummt besser
-Loch schließen,schleifen,ölen tralala

gruß Ronny



Wenn´s echtes Stabparkett ist...



-5 mm Loch bohren
-Fermacell Falzkleber einbringen
-beschweren wegen Quellverhalten
-Fugen mit Parkett Fugenspachtel schließen, aber Lösemittelhaltigen der brummt besser
-Loch schließen,schleifen,ölen tralala

gruß Ronny





Werden das immer mehr Stellen, die "klappern"?

Es gibt spezielle Kleber für solche Fälle, aber Sinn macht das Ganze nur, wenn der sonstige Verbund Boden/Estrich noch intakt ist...

www.netzwerk-parkett.de/uploads/media/UZIN_MK_37__01.pdf

Grüße,
Peter



Zweikomponentenharz...



...zum Vernadeln von Estrich fließt relativ weit, härtet aber auch relativ schnell.
Ich hatte auch schonmal ein Harz gehabt, das echt fast wie Dosenmilch war und eine halbe Stunde Topfzeit. Weiß aber nicht mehr den Namen. War auch ein Harz für Betonsachen.
Fermacellkleber ist deutlich viskoser.

Gruß Patrick.



Die beschriebenen Unterspritzungen lohnen sich...



...zumeist nicht. Der Kleber unter dem Parkett (oft genug Bitumen oder gar Teer, siehe PAK - Belastung) versprödet; die Stellen werden mit den Jahren mehr werden.

Ein finales Entklappern wäre nur das Entfernen, oder man lebt halt mit dem für Parkettböden nicht ungewöhnlichem Laut.

Wer doch mit Klebern exprimentiert, sollte lösemittelhaltige Kleber meiden, wenn Teer/ Bitumen darunter ist. Recht oft wird das angelöst und kommt in den Fugen nach oben. Sollte sich bei einem Kleber ein eindeutig positives Ergebnis einstellen, wäre eine Anmerkung dazu hier schön, die "Königslösung" habe ich dazu noch nicht gefunden.

@ Peter

Interessanter Tip, werde ich testen.

Grüße

Thomas



Bin Peters..



...Tip erst jetzt gefolgt, irgendwie überlesen. Na wenn es schon etwas genau für den Zweck gibt, guter Tip.
Aber wird wie schon beschrieben mit dem Untergrund stehen und fallen. Meine Eltern haben ebenfalls ziemlich genau gleichaltes Fischgrät-Parkett liegen, ebenfalls mit ein paar Hohlstellen. Ich finde das aber wie der Thomas schon schrieb nicht unüblich und deshalb auch nicht störend.

Gruß Patrick.

P.S.: Und vergiß meinen Harztip, es gibt ja besseres :-)



Bin Peters..



...Tip erst jetzt gefolgt, irgendwie überlesen. Na wenn es schon etwas genau für den Zweck gibt, guter Tip.
Aber wird wie schon beschrieben mit dem Untergrund stehen und fallen. Meine Eltern haben ebenfalls ziemlich genau gleichaltes Fischgrät-Parkett liegen, ebenfalls mit ein paar Hohlstellen. Ich finde das aber wie der Thomas schon schrieb nicht unüblich und deshalb auch nicht störend.

Gruß Patrick.

P.S.: Und vergiß meinen Harztip, es gibt ja besseres :-)





Danke für die vielen Antworten. Werde in den nächsten Wochen mich daranmachen und dann vom Ergebnis berichten.