Parkett auf alten Estrich

15.06.2008



Hallo,

habe in meinem 50 Jahre alten Haus im Wohnzimmer den alten Linoleum entfernt und die Pappe, die mit Bitumen auf den Zementestrich geklebt war mit Wasser abgelöst. Der Bitumenkleber ist weitestgehend erhalten.
Darauf soll nun Parkett (schwimmend) mit einer elektrischen Heizung (alukaschiert) zwischen Trittschalldämmung und Parkett.
Zwei Fragen:
a) kann der Bitumenkleber bedenkenlos unter der Trittschalldämmung verbleiben ?
b) was spricht für eine PE-Folie zwischen Bitumenkleber und Trittschalldämmung (HARO silent pro).

Vielen Dank für die Rückmeldungen !

Grüße
Stefan Balz



Schwimmendes Fertigparkett...



...und FBH ist problematisch, ich würde darauf verzichten. Zumindest die leimlose Klick- und Schapp-Verbindung wird dort vermutlich Schwächen zeigen.

Eine PAK-Belastung durch den Kleber sollte in einem Labor geprüft werden.

Die angedachte Folie könnte leichte Unebenheiten nivellieren.

Wenn EG: Ist denn der Estrich auch durch eine wirkungsvolle Horizontalsperre dauerhaft trocken?

Ich würde hier anders heizen, oder eine größere Aufbauhöhe in Kauf nehmen, damit das Parkett auf ein Trockenestrichelement oder OSB verklebt werden kann.

Grüße

Thomas



Parkett auf Estrich



Hallo,

wir könnten Ihnen als Trittschalldämmumg RECANOR empfehlen.

Sie erreichen Trittschallwerte von bis zu 45 db, dieser Einschichtbelag ist einfach zu verlegen, hat eine geringe Aufbauhöhe und eine hohe Federkraft.

Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung (Tel.: 030-351 375 48/49). Vorab können Sie auch gerne unter www.duofor.de informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr DUOFOR - Team