Verklebter Parkett entfernen bevor enues Parkett verlegt wird?

31.08.2011



Unsere Mieter ziehen aus unserer Eigentumswohnung aus und wir werden einziehen. Leider haben diese einen Bambusboden verklebt und versiegelt mit Oel, 90 qm2, der zwar hochwertig ist, aber nicht unserem Geschmack entspricht. Koennen wir neue Landhausdielen auf diesen Verlegen oder muessen wir den Bambus entfernen? Empfohlen wurde uns, den Boden zu entfernen. Koennen Sie uns die Vor. und Nachteile aufzeigen?



Grundsätzlich....



...müssen ja wohl Ihre Mieter den Boden entfernen, falls Sie nichts anderes vereinbart haben.

Ein Bambusboden ist so ziemlich das härteste, was Sie zu Füßen liegen haben können, eine Ölung ein sehr guter Oberflächenschutz. Wenn Sie da geschmacksmäßig noch 'mal in sich gehen, haben Sie einen sehr hochwertigen Boden lebenslang und gratis, bei anständiger Pflege sogar ohne die Notwendigkeit zu schleífen.

Eine Landhausdiele (Dreischichtaufbau) kann auf ein ebenes Parkett schwimmend verlegt werden, wenn sie mit den Bauteilanschlüssen (Türen, Treppen) hinkommen.

Grüße

Thomas



Vielen Dank, aber....



Vielen Dank fuer die Antwort, aber leider trifft der Boden nicht unseren Geschmack. Sollten wir den Parkett schwimmend verlegen, weil die Entfernung des Bodens schwierig sein wird? Ich habe gehoert, dass es nicht ratsam ist, Parkett schwimmend zu verlegen.



Das Parkett...



...könnte auch farbig pigmentiert geölt werden, nur so als Köder :-)

Aber ich will mit Ihnen ja nicht über Geschmack streiten. Eine Entfernung des Parketts, Spachteln des Untergrundes, verklebte Neuverlegung der Landhausdielen wäre die solidere und teurere Variante. Was verstehen Sie unter Landhausdielen, Dielen im Dreischichtaufbau? Das würde passen.

Grüße

Thomas