Parkett 1928

14.11.2009



Hallo an die Forumsgemeinde ,
habe mich hier angemeldet weil ein Bekannter untenstehendes nicht wegschmeissen möchte . Ich hoffe ich bin in dieser Rubrik einigemassen richtig ansonsten Bitte Beitrag verschieben .
Biete:
Parkett (ich denke, es ist Buche) mühevoll ausgebaut, Fischgrätverlegung, Rundum Nut mit Holzfremdfedern; noch nicht aufgearbeitet – ich wollte es wieder verwenden nach Reko nun machen wie die Etage komplett, also zu wenig.

Siehe Fotos

Parkett von 1928, Firma: von Greifenhagen, Erkner, bei Berlin (einzelne Stücke gestempelt)

Stärke: ca 18-19mm Stabmaß: (ganzer Stab) Breite 80mm , Länge 50mm
Standort Berlin Südost
Eingebaut war es in 2 Zimmern (ca 32 m² und ca 20m²) verdeckt genagelt, nicht verklebt, ich denke, so um die 35 m² sind nach Aufarbeitung wieder gut zu benutzen, Rest tw. mit Mankos (ist ja auch schon von 1928 J) Preis VHS bitte anrufen tagsüber 030 644 99 1250 (Büro) Stichwort: Parkett





noch ein Bild. Ich weiss nicht ob ich im Forum noch woanders Bilder speichern kann auf Anfrage kann ich aber noch einige versenden





eines gebe ich euch noch



parkett



noch eines





Habe auch noch eine Gitterbox voll mit Buchenparkett kostenlos an Selbstabholer abzugeben.
Bei Interesse Raum Magdeburg.
Hin und wieder auch Eichenparkett, unsere städtische WBG haut so was alles raus.
Das auf dem Foto ist allerdings bereits wieder verlegt.
[pubimg 19799]



Angebote...



dieser Art gehören in die Fachwerkbörse. Das hier ist das Forum, nicht der Marktplatz.

Ungedämpfte Buche ist als Massiv-Parkett nicht sonderlich geeignet, bei altem Parkett sind größere Maßtoleranzen zu erwarten. Oft übersteigt der Verlegeaufwand die Kosten für neues Stabparkett, weshalb ich allen, die es nicht selbst Verlegen können rate, von Altparkett Abstand zu halten - oder recht großzügig zu kalkulieren.

Grüße

Thomas