Ortgang Biberschwanz

21.09.2020 Felippo

Ortgang Biberschwanz

Hallo Community,

Nachdem es mich oft auf die Seite hier gebracht hat bei Fragen rund um mein kleines Häuschen und ich diesmal leider nichts passendes gefunden habe, dachte ich, ich melde mich einmal hier an um meine Frage zu stellen.

An meinem Haus wurde durch den Vorbesitzer das Dach im Jahr 2000, mit Biberschwanz Ziegeln neu eingedeckt. Leider recht laienhaft. Auf Ortgangziegel wurde verzichtet und ich weiß nicht wie es eigentlich von ihm geplant war.

Erste Überlegung war, im alten Stil, eine Zahnleiste anzubringen. Das wurde aber wieder verworfen, da die Ziegel keine gerade Flucht ergeben.

Anbei ein paar Bilder... evtl hat ja jemand eine Idee oder Vorschläge, wie der Ortgang optisch und technisch schön hergestellt werden kann.

Ich wäre euch für Tipps sehr dankbar :)



Bild


Bild

Seitlich gesehen



Neu decken



also ganz ehrlich? Ich würde die Ortgangziegel alle abnehmen und durch Ortgang-BS-Ziegel ersetzen. So sieht es schon recht....naja....eigenwillig aus. Wir haben Ortgangbleche,- vielleicht wäre das für dich ne Alternative? Sieht aber sicher nicht so schön aus, wie richtige OG-Ziegel.

Andererseits kannst Du die Bleche problemlos selber anbringen



Bleche



Hallo Ralf, danke für deine Antwort.

Ortgangziegel zu verbauen war auch schon eine Überlegung, allerdings sind die jetzigen auch schon 20 Jahre verbaut und der Farbunterschied zu neuen OG Ziegeln sieht dann sicher auch nicht gerade schön aus. Preislich ist es auch schon intensiv.

Kannst du mir sagen oder vllt zeigen wie du den Aufbau mit Blechen dir vorstellst? Da die Ziegel wie schon geschrieben keine gerade Flucht ergeben, entstehen ja mehr und weniger große Spalte zwischen Blech und Ziegel, der ja auch irgendwie abgedichtet werden muss?

Dennoch bin ich sehr angetan von einer Lösung mit Blech.



Windfeder/Ortgangblech


Windfeder/Ortgangblech

So in etwa sollte das Blech aussehen.Die Maße können aber je nach Bausituation variieren



Ortgangblech



Vielen Dank für deinen Beitrag Stephan!

Das Blech wird dann wo befestigt? Unter den Ziegeln?

Dann kann man sie aber nicht mehr mit den Nasen in der Lattung einhängen... oder irre ich da?

Problematisch wird es dann sicher auch oben am Firstziegel, da dieser vermörtelt ist.



Windfeder/Ortgangblech



Genau,die Bleche werden mit sogenannten Haftern unter den Ziegeln an der Dachlatte befestigt.
Je nachdem,wie groß die äufrere Blende (in meinem Beispiel 150mm ) in wirklichkeit wird,kann man auch noch Haltebleche (verzinktes Stahlblech ) vorsehen.
Das Halteblech ist ein einfacher Blechwinkel,dessen Maße sich nach den Maßen der Windfeder richten.
dann werden zuerst die Haltebleche ,am besten mit Hilfe einer Schnur ,an den Dachlatten befestigt (jede 3.oder 4.Latte)und dann wird die Windfeder/Ortgangblech in das halteblech eingehakt und mit Haftern befestigt.
Vom vermörtelten First müssen natürlich 2 Firstziegel entfernt werden,um das Blech über den Firstscheitel zu bekommen.
Die Biberschwänze die man nicht nageln oder schrauben kann,werden mit Draht befestigt. Am besten Edelstahldraht.
Steffen



Mörtel



Danke für die ausführliche Antwort :)

Eine andere Überlegung war den Ortgang zu vermörteln. Könnte das eine langfristige Lösung sein?



Windfeder/Ortgangblech



Moin Moin
Also vermörteln wäre wohl die schlechteste Alternative,aber wahrscheinlich die billigste.
Steffen