sind die fertighäuser der marke okal schlecht?

20.09.2013



Hallo,
Meine Familie und Ich haben ein Einfamilienhaus gefunden, welches von der Marke Okal 1984 gebaut wurde. Ich habe aber gehört, dass die Chance Asbest zu bekommen, sehr hoch ist. Stimmt es? Wir sind richtig verzweifelt.

Vielen Dank im Voraus



Okal



Ihr habt richtig "gehört". Diese Fertighäuser sind seeehr oft schadstoffbelastet. Ob die gesamte Serie davon betroffen ist, weiß freilich niemand. Das sollte wohl individuell untersucht und geprüft werden.
Und die richtige Sanierung davon kann echt teuer werden.
Die Entscheidung, was Euch lieb und teuer ist, kann Euch niemand abnehmen.



Baubeschreibung



Guten Morgen

Besorge Dir die Baubeschreibung, dort steht der Wandaufbau und die entsprechende Fassadenbekleidung. Wenn Eternit- oder Asbestzementplatten formuliert sind dann weist Du es konkret.

Asbest ist bei älteren Fertighäusern aber nur eines von vielen Themen, zum bsp. ausgasende Holzschutzmittel wie Formaldehyd, PCP oder Lindan. Auch Chloranisole können vorhanden sein.

Wenn das Haus für Dich interessant ist, beauftrage einen Baubiologen mit einer Raumluftmessung und Du bist auf der sicheren Seite.