Okal Haus Fassade entfernen

15.04.2015 meinHaus



Hallo,
wir möchten gerne unsere Okal Haus Fassade erneuern.
Ein Energieberater soll sich den Wandaufbau live anschauen und dafür benötigen wir Hilfe.
Wie sind die Eternitplatten befestigt ? Wir möchten gerne eine entfernen.
Uns wurde gesagt sie sind geschraubt, allerdings können wir bei uns nichts entdecken. Kennt jemand die Befestigung bzw. kann uns das Schraubenbild mitteilen. Vielleicht hat noch jemand ein Bild von seiner Fassade.
Vielen Dank im Voraus!





Da die Platten immer von unten nach oben und von einer Seite zur anderen befestigt werden müssen sich die zuletzt befestigten Platten ganz oben befinden und können dort abgeschraubt werden.

Da ihr sicher die Fassade von außen dämmen werdet müssen die Platten ohnehin demontiert werden- falls Asbesthaltig abschrauben und nicht brechen-trotzdem mit Atemschutz.

Bei Außendämmung ggf neue Fenster vorsehen und Rahmen möglichst weit überdämmen, was gerade bei kleineren Dimensionen den U-Wert erheblich verbessert.
Ich würde in dem Fall wärmebrückenoptimierte Holzträger nehmen, darauf als einfachste Variante zementgebundene Faserplatten schrauben.

Ich habe beim eigenen Bau auf die Holzträger 60 mm hydrophobierten Holzfaserplatten geschraubt, darauf Konterlattung und quer dazu Lärchen-Rhombusschalung geschraubt, was bauphysikalisch wegen der Hinterlüftungsebene optimal ist, aber die Wandstärken um ca 5-6 cm erhöht.
Den Hohlraum habe ich mit Zellulose ausgeblasen.
U-Wert der gesamten Wand jetzt ca 0,15 W/m2K, also Passivhausniveau.

Andere Energieberater schlagen gerne WDVS-Systeme mit EPS vor-
das würde ich nie machen wegen erheblich größerem Fehlerpotential.

Eternitplatten lassen sich bei Ergänzungen auch ankleben-
Kleber wie bei Naturschiefer ( siehe Ratschek, Magog u.a.)

Ein Bild der Holzfassade ist in meiner Galerie

Bei Fragen gerne melden

Andreas Teich



Guten Morgen



Guten Morgen Tanja

Die Platten sind geschraubt und im laufe der Zeit sind die Schrauben sicher mit Farbe überstrichen. Plattengröße 1,25 x 2,50 mtr. breite x höhe.
Nimm am besten eine Platte unter einem Fenster die sind nicht so hoch. Möchtest Du nur die Fassade erneuern oder strebst Du eine Sanierung des Wandaufbaues an.
Für weietre Fragen kannst Du mich auch gerne direkt anschreiben.

Sonnigen Restwoche.

Rudi



Danke



Vielen Dank für die schnellen Antworten.
Anbei ein Foto unserer Fassade. Wir werden versuchen die kleine Platte unter dem Fenster zu entfernen.
@Rudi
Sind die Schrauben oben und unten am äußeren Rand und wieviele sind es etwa?

Wir planen die Sanierung des kompletten Wandaufbaues. Die Angebote der " Fachfirmen" sind uns aber eindeutig zu teuer...
Grüße aus Berlin



Fertighausdämmung



Ein Foto hilft doch immer weiter- ich bin nämlich von kleinformatigen Eternitplatten wie bei Fassaden oder Dächern als Ersatz für Naturschiefer ausgegangen.

Wollt ihr auch die Fenster erneuern ?

Wenn ihr die Arbeiten ohnehin selber machen wollt würde ich mir den Energieberater sparen, da die Aufwendungen ja nur bei Beauftragung an Firmen gefördert werden.

Ihr könnt mit der Lochsäge ein Loch in die Platten sägen, das reicht zur Festellung der Dämmung aus und dann diese Platte wieder einkleben und die Fuge verspachteln.
Holzträger zur Aufdoppelung lassen sich sehr gut selbst montieren und sind günstig und auch tragfähig genug, um Fenster an der Aueßnkante zu montieren.

Wie soll die Fassade später aussehen ?

Andreas Teich



Fassade



Erst einmal muss ja die Eternitplatte ab, um dann an die Holzplatte zu kommen und die Schraubköpfe hat man bei uns wohl besonders gut versteckt...
So richtig Lust hat mein Mann nicht alles selber zu machen, es wird wohl auf einen Mix hinauslaufen. Die Fenster wurden schon einmal getauscht, sollen dann aber auch alle noch einmal getauscht werden.
Es soll eine Putzfassade werden, die alte Dämmung soll raus und dann ein neuer Wandaufbau entstehen. Das Haus jetzt hat keine Dampfsperrfolie.



Dampfbremse



(nicht Dampfsperre) gehört auf die Innenseite. Was nicht so einfach ist.

Putzfassade ist nicht ideal für Eigenleistungen...



Okalhäuser



dieser Bauart haben in der der Regel keine Dampfsperre verbaut.





Rudof Weiner@
Kannst du noch mitteilen was die auf eurer Webseite erwähnte 'biologische Entkeimung`` ist
und welche Inhaltsstoffe die hat ?

Was sind die von euch verbauten Wärmedämmverbundsteine?

Welchen Sd-Wert hat euer Wandaufbau inkl der XPS Platte die wohl außen montiert wird, lt Webseite ?

Wenn innen keine Dampfbremse montiert ist bzw nur eine Spanplatte, die eine gewisse dampfbremsende Wirkung hat, nehme ich an, daß die äußere Schichtenfolge einen deutlich
höheren Sd-Wert hat als die Innenseite, oder wie sieht das insgesamt aus ?

Mit welchen Kosten müßte etwa für die sanierung eines übliches 100 qm Fertighauses mit eurem System gerechnet werden?


Die Trägerbefestigung und die Wärmedämmung (sofern nicht Zellulose)u die Plattenbefestigung sind gut in Eigenleistung zu bewältigen-

der Putz in den meisten Fällen eher nicht-

dafür wäre eine Holzverkleidung besser geeignet

Andreas Teich



Hallo



Herr Teich

Sanierter Wandaufbau Standart erfüllt die Vorgaben der EnEv.
Bei verwendung eines alternativen Dämmmateriales gleicher Stärke ist die Sanierungsmaßnahme KFW Förderfähig. Bei diesem neuen Wandaufbau (die innere Spanplatte bleibt bestehen) ergibt die U-Wert Berechnung keinen Taupunkt.

Wir arbeiten mit Klinkerfassaden, diese Variante ist auch für Selbstmontagen geeignet.

Rudi