OG Holzbalkendecke Wand verputzen

20.07.2020 Daniel


Hallo liebe Forummitglieder,

ich bin neu hier im Forum, habe aber schon sehr viele Beiträge mit großem Interesse verfolgt.
Wir haben uns ein Haus Bj. 1910 im schönen Erzgebirge gekauft. Meine Familie und ich haben alles kernsaniert und sind so weit gut dran.
Gerne setze ich auf eure Meinungen und Unterstützung.
Nun stehen wir vor das Projekt Obergeschoss.
Wir haben die alte Holzdielung und die Schlacke im Fehlboden entfernt.
Jetzt wollen wir den Fehlboden mit 1/3 grobem trockenen Sand und 2/3 Dämmperlit +Rieselschutz auffüllen. Dann die Balken wenn nötig ausgleichen und mit 25mm OSB Platten verschrauben und obendrauf Trittschalldämmung und Laminat.

Würdet Ihr mit diesem Aufbau so mit gehen?
Die Mauern sind im Rohbau, der alte Putz wurde komplett enfernt und zur Vorbereitung für Kalkputz vorgespritzt. Wie macht Ihr das mit dem Randdämmstreifen? Wir würden erst die OSB Platten Verlegen und dann Putzen. Ist das sinnvoll?

Hoffe Ihr könnt mit meinen Fragen etwas anstellen?

Viele Grüße, Daniel



Fußboden OG



Hallo Daniel, kann ich Euch nicht zu Dielung überreden ? Nachhaltig, kostenmäßig nicht viel teurer als OSB und Laminat zusammen, länger haltbar, angenehmere Nutzung und von Trittschall auch besser.
Die Wand in jedem Fall vorher verputzen. Ist der Einschub noch drin zwischen den Balken ? Falls ein Höhenausgleich der Balken nötig ist ( und vielleicht auch gleich eine Verstärkung), nach dem Verlegen des Rieselschutzes auf den Einschub seitlich an den Balken Bohlen anlaschen ( Vollholz, besser Mehrschicht) und mit dem Laser in Waage bringen. Falls ihr euch doch für Dielen entscheidet. werden die dann schwimmend verlegt.



Runde Balken



Hallo Roland,

danke für deine Hinweise!

Das OSB liegt schon da :-), jetzt müssen wir mit dem ausgkommen was wir haben.
Ich lern drauß das ich erst Material besorge, bevor der Plan steht (wie so oft schon passiert), aber es wird schon. Wir haben oft hin und her überlegt ob Dielen oder OSB. Das ist gut, dann warten wir erst auf Putzer.
Genau, die Bretter vom Einschub sind noch alle drin, habe nur die alte Schüttung entfernt. Anflanschungen wird sich schwierig gestalten, weil alle Balken seitlich noch rund sind und ich fast keine Anlage zum schrauben habe. Der Rieselschutz liegt da und wird diese Woche eingebracht. Wir haben mit dem Laser durchnivelliert und die Balken biegen sich so gut wie nicht durch. Hoffe wir müssen nicht zu viel ausgleichen



runde Balken



mach doch mal ein Foto der Balken. Du kannst die Beilaschung auch bis auf den Einschub runterziehen, wenn Du da mehr Anlagefläche hast, vielleicht helfen auch Keile, ich weiß ja nicht wie rund die Balken sind. Eine andere, aber aufwändigere Lösung wären Keilleisten zum Ausgleich auf den Balken aus 40-iger , besser 50-iger Bohlen sägen. Wie sind deine Balkenabstände ?