Welchen Kaminofen mit welcher DIN?

29.08.2008



Guten Abend

Morgen kaufe ich einen Kaminofen, ohne den Schornsteinfegermeister noch fragen zu können. Es gibt zwei Modelle, die infrage kommen. Der eine Ofen würde vom Meister akzeptiert werden. Das weiß ich, weil er im selben Wohnblock diesen zuließ (Malmö-6kw).
Bei dem anderen bin ich mir nicht sicher(Limex Split 7kw).

Ich würde gerne den Limex Ofen nehmen, da er einen größeren Brennraum hat und mehr kw hat, jedoch das selbe kostet.

Beide sind im Angebot bei OBI.

Was besagen die DIN Nummern. Und was bedeutet DIN und DIN EN und DIN Reg. Nr.?

Bin für alle Tipps dankbar! Die Zeit läuft.

G-Ruß

Tobi



Das wäre eigentlich der Job für OBI-Verkäufer:



Sie über die DIN-etc-EN-Normen aufzuklären!?Immerhin tragen Sie da ja Ihr erspartes Geld hin.



TOBI kauft bei OBI,



weil er kein Geld hat, sich einen von der Grundofenmanufaktur setzen zu lassen. Wenn er wieder Geld hat, wird er es sich überlegen. ;)

Bei OBI konnten die mir jedenfalls nichts über die DIN sagen.

G-Ruß
Tobi



Ich



würde trotzdem warten, bis ich die Zusage/ Meinung des Kaminfegers habe. Sonst haben sie ein "Schnäppchen" mit dem Sie nichts anfangen können. Vielleicht gibt es die Möglichkeit ihre Auswahl reservieren zu lassen und sich erst vorher genau zu informieren. Bei uns in B-W ist es so, das der Kaminfeger das letzte Wort hat, ob ich den Ofen in Betrieb nehmen kann oder nicht. Deshalb ist es besser, ihn vorher mit "ins Boot" zu holen um unangenehme Überraschungen zu vermeiden. Gruß H. Köhler





Moin
Wenn's dem Schornsteinfeger nicht passt bringst ihn halt zurück. Umtausch wird wohl gehn bei OBI.
Gruß Jürgen



Hallo



Herr Weiß, haben sie schon mal so einen Ofen bewegt? Wir schon. Eines weiß ich, das macht keinen Spass, mal so eben "zurückzubringen", weil was nicht passt. H. Köhler



Ohne Schorni wird das nix.



Zum einen hat dieser das letzte Wort über den Kamin, aber eben auch darüber, wie es mit der Luftzufuhr und dem Zusammenwirken von Kamin und Schornsteindurchmesser steht. Und das Beste: Fragen kostet nichts.

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer



DIN



DANKE für die Tipps!!!

War nochmal im anderen OBI. Dort konnten die mir ein Blatt ausdrucken, auf dem steht, dass alle OBI-Öfen die Norm erfüllen.
Zitat: "... Kaminöfen, die ihre Typenprüfung ab 01.o1.1995 bis zum Inkrafttreten der Verordnung am 01.01.2004 erhielten, werden erst bis zum 31.12.2024 überprüft und müssen dann ggf. nachgerüstet werden."
Das war mir erst einmal wichtig. Hoffe nun, dass der Meisterfeger sein o.k. gibt.
Wenn nicht, versuche ich ihn wieder zu verkaufen.

G-Ruß
Tobias



trotz DIN und Typenprüfungen: der Schornie sagt Ihnen ,was



Sie mit Ihrem Ofen an Ihrem Kamin dürfen und was nicht.





Hallo!
Bei uns kann man den Schornsteinfeger auch abends anrufen - oder eben Samstags - klar, dass er dann nicht sofort heraus kommen kann - wenn man aber Angaben üben Schornstein selbst machen kann ( was hängt da bis jetzt dran, welcher Durchmesser hat der Schlot etc.), dann kann er zumindest schon mal sagen, könnte funktionieren oder eben nicht...
viele Grüße
Silke



Mal eben



Hallo Herr Köhler
Ich habe den Ofen in meinem Haus und den Ofen in unserer vermieteten Wohnung selber abgeholt und auf- bzw. eingebaut.
Ich habe auch nicht gesagt das es leicht ist, aber wenn es so ein Schnäppchen ist, kann mann ihn kaufen und solange bis der Schornsteinfeger sein OK gibt, auf den Anhänger lassen. Und ihn dann gegebenenfalls zurückfahren. Sollte Kräftemäßig wohl machbar sein, so mal OBI immer mit einem Stapler behilflich ist.
Gruß Jürgen



Wenn der Ofen



die entsprechenden DIN-Anforderungen erfüllt, kann auch der Schornsteinfeger den Betrieb des Ofens nicht untersagen. Wird er auch nicht tun.
Lediglich die Anforderungen an Schornsteinquerschnitt und Luftzufuhr müssen überprüft und eventuell angepasst werden.
Dann gibts auch das OK vom Schornsteinfeger.
MfG
dasMaurer



Prinzipiell und immer...



...sollte man erst die Hose und dann die Schuhe anziehen.
Der Schornsteinfeger ist dein Freund !!!
Der prüft bei einem Besuch vor Ort die baulichen Vorraussetzungen. Bei einer Tasse Kaffe und einem freundlichen Gespräch ist so mancher schwarze Mann schon zu Hochform aufgelaufen, und hat sich als richtig kompetenter Ansprechpartner in Sachen Energie/Sicherheit entpuppt. Und der Ofen XYZ0815 der beim Nachbarn gut läuft, kann sich nebenan zur wahren Dreckschleuder entwickeln.
Im Klartext: Der Schorni prüft wirksame Höhe, Querschnitt, Bauart, Zustand, Mündungssituation, Aufstellraum, Luftversorgung bevor ihnen ein ahnungsloser OBI-Mitarbeiter was verkauft. Wenn das Ding angeschlossen ist, überprüft der Schorni >ihre Sicherheit< d.h. ob alles O.K. ist.
Warum wohl tendiert die Zahl der CO-Vergiftungen in der BRD gegen Null. Weil die Bauhausverkäufer so gut sind???