Kaminofen schädlich?

17.08.2008



Hallo Leute,
wir haben ein Angebot ein Haus zu mieten, welches mit einem Kaminofen ausgestattet ist.
Ich habe aber Bedenken wegen der gesundheitsschädlicher Wirkung des Kamins. Die Wände im Wohnzimmer sind auch teilweise grau/schwarz vom Ruß.
Selbst wenn ich den Kamin nicht mehr benutzen würde, wie ist es mit der schon vorhandenen Belastung? Also dieser Ruß an den Wänden, wenn ich den mit Farbe überstreiche, hat er keine Wirkung mehr im Raum oder wie muss man den entfernen, wenn ich gar keine Belastung mehr haben möchte?
Was ist mit dem Schornstein, gehen da bei Nichtbenutzung keine Gesundheistgefahren mehr aus?

LG



Kirche im Dorf lassen



Ein ordnungsgemäß angeschlossener Kaminofen ist in keinster Weise gesundheitsgefährdend. Im Gegenteil, sorgt er doch für ein urgemütliches Wohngefühl und angenehme Strahlungswärme
ohne die (ungesunde) Staubaufwirbelung einer Konvektionsheizung. Ruß an den Wänden gehört allerdings nicht zum normalem Erscheinungsbild eines Kaminofens. Kann es sein das hier von Sotteflecken am Schornstein die Rede ist? Sollte dem so sein kann man diesen mit einem Isoliergrund bzw. Naturharzsperrgrund entgegenwirken.
Beruhigende Grüße
Mathias Josef



Antwort



nein ich meine wirklich dunkle Flecken an der Decke des Wohnzimmers..
Das wird dann ja Ruß sein, warum auch immer der dahin gelangt ist und Rußpartikel sind bestimmt gesundheitsmäßig nicht ohne..



Wenn es wirklich nur Ruß ist



sollte es mit einer ordentlichen Reinigung und Vorrichten erledigt sein. Warum macht der Vermieter nicht erstmal "Klarschiff" bevor er wieder Mieter reinnimmt? Übrigens ich habe schon 3 Jahre einen Kaminofen aber Ruß ist bei mir kein Problem. Staub wirbelt er nur etwas verstärkt durch Zimmer. Sollte aber kein Problem sein wenn man keine Allergie hat. Wenn sich bei dem Schornstein um einen alten gemauerten handelt, sollte er schon regelmäßig beheizt werden. Er könnte sonst "absaufen". Was dann zwar das Problem vom Vermieter wäre, aber man muss es ja nicht soweit kommen lassen.

Gruß Marko



Nebenfrage an Marko Lindner



Sie schreiben da von der Gefahr, dass ein unbenutzter gemauerter Schornstein "absäuft"; ist zwar nicht direkt das Thema, ihc will auch nicht die Diskussion abzweigen, und doch würde ich gerne mehr über diese Problematik erfahren. Vielen Dank



Rußbildung



in dieser Form kann 2 Ursachen haben, erstens, der Schornstein zieht nicht richtig, dadurch können Rauchgase in den Wohnraum dringen. Zweitens und wahrscheinlicher ist falsches Heizverhalten des Vormieters. Der Ofen muss nach dem Anbrennen erstmal richtig durchbrennen, bevor man die Drosselklappen zumacht, damit der Schornstein aufheizt und richtig funktioniert. Bei einem Kokelfeuerchen dauert das zu lange und qualmt die Bude voll.
MfG
dasMaurer



Moin,



ich gehe mal davon aus, dass sich diese "Flecken" vom Ofen her immer heller werdend in den Raum verteilen. Ich denke, dass es sich hierbei um Staub handelt, welcher zwangsläufig im Bereich des Ofens hochgewirbelt wird und mit der Konvektionswalze weiter getragen wird. Diese Bild ergibt bei einem einfachen Ofen mit offenem Ofenrohr immer, wahrscheinlich handelt es sich auch nicht um einen Grundofen sondern einen Konvektionsofen.
Ich habe, bis mir mein passender Grundofen über den Weg läuft einen normalen Werkstattofen in der Küche und da siehts es nach 3 Jahren ähnlich aus, im Bereich des Rohres ist die Decke grau und zur Mitte des Raumes wirds dann heller bis sich das Grau ganz verliert. Wie immer sind Ferndiagnosen unmöglich, genaues erfahren Sie von Ihrem BSM