Heizungssystem und Kosten

03.09.2003



Ich würde gerne wissen wieviel ein Gaseinzelofen kosten + Installation. Und im Vergleich ein Heizsystem (70 qm 3 Zi und ein Küche.
Ich habe nämlich leider nicht die geringste Vorstellung und dazu im Netz nichts gefunden. Danke für jede annähernde Preisidee.
Grüße Xanthippe



???



Hallo Xanthippe :-), was soll denn bitte ein Gaseinzelofen sein? Ein Gasheizeinsatz, der den ganzen Wohnbereich heizen kann (sieht aus wie ein Kachelofen)? Und was stellen Sie sich unter einem Heizsystem vor?? Mit den Begriffen kommen Sie ohne nähere Erklärung wohl nicht weiter. Weitere Fragen: ISt ein Gasanschluss vorhanden? Haben Sie Öltanks? ... Haben Sie eine mehrstöckige Wohnung oder einstöckig. Am allerbesten, Sie lassen mal einen Installateur kommen, der macht Ihnen kostenlos ein Angebot, das zu Ihren Bedürfnissen passt. Der Wärmebedarf muss ausgerechnet werden usw. Eine "billige" Lösung, wenn ein Kamin besteht, ist Kaminofen kaufen, anschließen, Holz rein, anzünden ... kostet so um die 1000 Euro, je nach Modell und kW-Zahl. Grüße Annette



???



Ich habe in allen 3 Zimmern einen Gasanschluß, EinGaseinzelofen wird dort angeschlossen und "läuft" dann, ohne dass man weitere Leitungen Verlegen muss.
Jedoch könnte man ja auch "normale Heizungen" anbringen, und dann die entsprechenden Leitungen verlegen.





Und wohin werden die Abgase abgeführt? Haben Sie schon z. B. ein Gasbrennwertgerät oder sowas? Wollen Sie auch Wasser erhitzen oder nur heizen? - Wie gesagt, am besten eine Firma kontaktieren. Grüße Annette



Kosten für Gaseinzelöfen



Hallo Xanthippe,

ich habe vor zwei Jahren mal recherchiert: damals kosteten Gas-Einzelöfen ca. 700 DM plus MWSt., ohne Einbau. Im "Energieberatungscenter" meines Gasversorgers gab es entsprechende Prospekte und auch Preislisten.

Wenn Du das Abgasrohr direkt unter dem Fenster rausblasen kannst, beträgt bei den neuen Geräten die Abgastemparatur nur noch ca. 40 Grad C (lt. Aussage meines Schornsteinfegers).
Frage aber bitte deinen "blackman" auch , ob das erlaubt ist, wenn Du in einem Fachwerkhaus wohnst. Ich habe für meine alten Geräte noch Bestandsschutz, wenn einer kaputt geht, darf ich keinen neuen mehr hinbauen.

Solltest Du die Öfen an einen (vorhandenen?) Kamin (=Schornstein) anschließen wollen, musst Du auch vorher Deinen Bezirksschornsteinfager befragen, ob und wieviele Du an Deinem Kamin anschließen darft.

Und egal, wo sie stehen (unterm Fenster oder im Rauminneren direkt am Kamin): es ergibt sich eine ziemlich ungleichmäßige Wärmeverteilung: irgenwo zieht es immer.
Tipp: mal im Winter jemanden besuchen, der solche Öfen hat.


@ Annette: Gaseinzelöfen sind Gasöfen, die Gas direkt, sozusagen mit offener Flamme, verbrennen. Man braucht also nur den Gasanschluss, ein Gasrohr bis zum Ofen und dann wie bei ein Gasherd ein Flämmchen entzünden ;-)). Da braucht es in jedem Zimmer einen. Eben einzeln.

Gruß - Frauke