Ofen - Holzofen - Kachelofen - ...

15.08.2011



hallo, alle miteinander,
nun mal eine Frage zum Heizen: Ich möchte mein Winzig-Häuschen mit Holz beheizen und bin nach vielen Erkundungen zu dem Schluss gekommen, dass ein kleiner gemauerter Kachelofen den Vorstellungen am meisten entspricht. Ich brauche etwas länger Wärmendes, grössere Brennkammer, unkompliziert Bestückbares, rel. Leistungsstarkes, keinen Schnickschnack, schlicht, aber effektiv.(vors. 65m2 auf 3 Etagen : ca.8kw)
Leider habe ich in meinem Häuschen nicht mehr als 1m2 Grundfläche dafür übrig auf 2m Höhe, ggf. noch einen anschliessenden Meter, der auf einer Höhe von ca. 40cm überbaut werden könnte (darüber Garderobe).
Ich habe mal gesehen, dass Jemand einen gusseisernen Ofen mit Schamott und Ytong umbaut hatte. Das wäre natürlich eine einfachere Lösung.
Kann man so etwas ggf. selber bauen?
Oder ein rein gemauerter Ofen in die Zi-Ecke? Geht das auf der kleinen Fläche? Macht das Sinn?
Für Ratschläge wäre ich dankbar!
Gruss aus dem Schwarzwald



Geht schon, aber ...



Prinzipiell kann man schon einen Schwedenofen ummauern. Ich habe sowas bei mir seit 2 Jahren in Betrieb, nach Absprache mit dem Kaminkehrer und unter Mithilfe eines Ofenbauers.

Allerdings sind Schwedenöfen normalerweise nicht so konstruiert, dass diese die hohen Temperaturen aushalten, die entstehen, wenn der Ofen komplett ummauert wird. Also braucht es etwas Abstand des Ofens von der gemauerten Außenhülle und sinnvollerweise einen Warmluftstrom in den Kopfraum oberhalb des Ofens mit einem Warmluftgitter.

Ein rein gemauerter Ofen in die Zi-Ecke ist kein Selbstbau-Projekt. Wenn das ein Laie macht, ist das lebensgefährlich.

Gruß



Hallo Ludwig,



zu Deinem geht schon hätte ich eine Fragge.
Zuerst aber die, was für einen Schwedenofen Du hast - einen klassischen 5 Zugofen (five channel stove) oder eine Gußkiste für Holz und Kohle?
Spaß beiseite. Wenn man eine Metallkiste einmauert hat man entweder eine Art Turbo für die Konvektion oder einen erheblichen Anstieg des Abgasverlustes. Letzterer ist bei diesen Kisten schon von Haus aus sehr hoch. Wie habt Ihr das gelöst?
Dein Gefahrenhinweis ist berechtigt. Allerdings sind auch schon genug Unfälle mit, von Kachelofenbauern gebauten, Öfen passiert.
Wiederum lehrt ein Bekannter von mir seit vielen Jahren den Bau von schwedischen 5 Zugöfen im Schnellkurs für Laien. So mancher Laie hat auch schon seinen Grundpfen mit meiner Hilfe realisiert. Die Erfahrung ist hier, daß die total berufsfremden bessere handwerkliche Leistungen erbrachten, als die aus artverwndten Berufen, wie Fliesenleger, Maurer, etc..
Gruß Walter



neues Bild - neue Suche....



hier ein besseres Bild zur Situation.
Ausserdem hätte ich (nach neuesten Erkenntnissen) gerne einen kleinen gemauerten Grundofen, das müsste doch möglich sein, von wegen Platz...
Wer kennt einen Ofensetzer am Oberrhein, der ggf.bereit wäre mir (ohne Schnörkel) einen °weissgeputzten° Ofen zu bauen?