Steinchenteppich als Funkenschutz bei Schwedenofen ?

20.09.2007


Hallo,

Im Laufe der Sanierung / Renovierung unseres Bauerhauses haben wir uns nun auch einen Schwedenofen gekauft der im Wohn- Esszimmer für gemütlich Wärme und Flammenspiel sorgen soll.

Als Bodenbelag ist Holz in Form von Parkett / Furnier oder Laminat geplant.
Anstatt der üblichen Variante vom Funkenschutz Glas / Edelstahl habe ich mir nun überlegt einen Funkenschutz aus diesen Steinteppichen / Rockies herzustellen.

Mein Plan wäre um den Ofen herum kein Holzboden zu Verlegen und den Bereich Funkenschutz vom Holzboden mit einer Leiste abzutrennen. Die Höhe des Holzbodens (Trittschutz/Boden) würde ich dann im Bereich des Funkenschutzes mit Rockies nivelieren und den Ofen auf den Steinteppich stellen.

Dazu hätte ich aber zwei Fragen:

Die Steinchen an sich sind ja nicht brennbar. Wie sieht es mit dem Kleber aus mit dem die Steine vermischt werden und auf den Boden aufgebracht werden. Würde so ein Steinteppich als Funkenschutz die Überprüfung durch einen Schornsteinfeger standhalten ?

Welchen Abstand um den Ofen muss man mit dem Funkenschutz mind. einhalten ? (Ofen mit Speckstein verkleidet, 6Kw)


Danke im vorraus


Sebastien





hi sebastian,

der schorni gibt sein o.k.(vergiß den kleber).

abstand vor dem ofen 40cm, seitlich 30cm...dann is o.k.





Hallo Sebastien,

die Abstände zu brennbaren Gegenständen und nach vorne und zur Seite und sind vom Kaminofen abhängig, dafür gibt es Normen und Richtlinien. Die Abstände müssen aber in der Bedienungsanleitung drinstehen.

Grüße Annette



Kamin



Hallo Sebastian
Die Idee mit den Steinen kannst du verwirklichen. Bei meinem Kamin muste ich 50cm plus Höhe der Feuerstelle als Abstand einhalten. Bei mir habe ich den Estrich herausgeflext und in den neuen Estrich Kartoffelsteine gelegt. Mann kann auch Flußkiesel nehmen und damit Muster legen.
Gruß Jürgen