Konvektionsofen oder Strahlungswärme?

04.10.2009



Hallo,
ich bin etwas ratlos wegen der Entscheidung für den richtigen Ofen in einem Raum meines Galeriecafes. Der Raum ist ca. 25qm groß und 3,50m hoch. Es gibt zwei Schaufenster mit Isolierglas und eine neue Eingangstür, ebenfalls mit Isolierglas. Kurz, die Heizbedingungen sind eher ungünstig.
Der Ofen soll den Raum allein heizen! Er sollte auch eine Sicht auf das Feuer bieten können.
Zur Zeit favorisiere ich einen gußeisernen, ausschamottierten Strahlungsofen mit einer Nennwärmeleistung von 11kw (Austroflamm, G2).
Mitten im Raum steht jedoch eine Holztheke auf 20cm hohen Füßen! (kleinste Abstand zum zukünftigen Ofen: ca. 1,20m ) Ist diese eine Art Hindernis für die Wärmestrahlung? Es soll ja auch noch für die Gäste, die hinterm Tresen am Fenster sitzen noch warm werden!
Wäre hier ein Konvektionsofen besser? Wer kann mir Tips und Rat geben?
Danke für die Aufmerksamkeit!
Robert.



Hallo Robert,



nicht umsonst sitzen die Heizkörper einer Zentralheizung unterm Fenster, um die dort eintretende Kälte zu erwärmen und sozusagen einen "Wärmevorhang" zu bilden. Das bleibt in deinem Fall am Fenster immer von einer Seite "kalt"....wenn dein Konvektor nicht dort steht, wirds nicht viel nützen.
Eine Möglichkeit wäre dort noch einen niedrigen Elektro-heizkörper aufzustellen - da er nur bei sehr kaltem Wetter "temperieren" muss, dürfte der Verbrauch erträglich sein.

Gruss, Boris



Heizung



Hallo Robert,
am besten lassen sich solche Räume mit einer Fußbodenheizung in der Grundlast erwärmen.
Für besonders kalte Tage und als gestalterisches Element reicht ein einfacher Kaminofen geschlossener Bauart.
Solche Öfen funktionieren immer als Strahlungs- und Konvektionsofen.

Viele Grüße



???



25 qm bei 3,5 m Raumhöhe sollten einen Wärmebedarf von max 3-4 kW haben, je nach Laufkundschaft, Tür auf, Tür zu, etc.
Den 11 kW-Ofen können sie, halbwegs sauber, auf 5,5 kw "herunterfahren". Auflegeintervall bei Holz ca. 1,5 Stunden, also 5-10 mal auflegen, je nach Öffnungszeit, oder Briketts verheizen. Ein Kaminofen ist als alleinige Dauerheizung nicht geeignet!!!



Vielleicht wäre auch



der Einsatz von Heizgläsern im Fenster oder von zielgenau montierten elektrischen Heizkabeln erwägenswert? Es gibt da sehr interessante Entwicklungen, die bei unseren Tempererierprojekten mit in die engere Auswahl kommen.