Wir wissen nicht weiter - Bambusparkett...ölen oder versiegeln? (Hund & Zeit)

16.10.2005



Hallo,

bisher haben mir die Antworten in diesem Forum mehr als geholfen. Dafür ersteinmal vielen Dank!!! ;-)

Leider haben wir ein weiteres Problem. Wir beabsichtigen Bambusparkett (massiv, verklebt, 950 mm x 95 mm - Stärke 15mm, roh) in unseren Wohnräumen zu Verlegen - nur die Wahl der Oberfläche bereitet uns Schlaflose Nächte, denn wir können uns nicht zwischen Ölung und Versiegelung entscheiden. Das Problem ist, dass wir einen Irish Setter (25 kg) besitzen, der recht lebhaft ist desöfteren mal durch die Wohnung saust und natürlich auch recht viel Schmutz in die Wohnung trägt - Pro ÖL!

Alle paar Monate passiert es auch, dass er sich Nachts übergibt und wir es erst einige Stunden später entdecken. Auch schaffen meine Freundin und ich es zeitlich kaum den Boden monatlich mit einer Maschine zu bearbeiten (Empfehlung des Parkettlegers). Auch soll jährlich eine gesamte Neuölung angesagt sein (Punkt vier im ersten Link). - Pro Versiegelung!

Wir überlegen hin und her, jedoch kommen wir auf keine zufriedenstellende Lösung.

Zum Ölen hat man uns zu diesem Produkt geraten:

http://www.uzin-utz.com/Pallmann/Produkte/Dokumente/Pflegeanweisungen/Pflegeanweisung_Magic_Oil_2K.pdf


Bei der Versiegelung ist daran gedacht worden:

http://www.casa-wohnmagazin.de/pdfs/Seite%209.pdf

"BonaTech TRAFFIC
Traffic ist ein 2K-Polyurethanlack für unsichtbareren Schutz, der den Einsatz von Holzfußböden auf Flächen mit hohem Publikumsverkehr ermöglicht. Der Fußboden sieht aus, als wäre er geölt, doch das ist auch die einzige Ähnlichkeit. Traffic ist der matteste Lack mit der höchsten Verschleißfestigkeit, den Bona je produziert hat."


Was ist eure Meinung zu diesem Dillema?

lg

Dany



Eine Versiegelung



ist vergleichbar mit einer dünnen Eisschicht auf einem See.
Wenn der Untergrund nachgibt, nützt die härteste (dünne)Deckschicht nicht viel. Ein geölter Boden lässt sich sich bei Bedarf auch teilweise wieder nacharbeiten, Versiegelungen dagegen nicht. Da muß man die ganze Fläche Abschleifen und frisch versiegeln.
Herbstliche Grüße, Matthias Weber





bei bonatech ist eine nachversiegelung bei fehlstellen praktisch nicht möglich ohne alles wieder abschleifen zu müssen



yep...



...darum hatten wir auch an ein ölen gedacht, jedoch gibt es auch dort dinge, die als nachteil zu sehen sind...was für eine schwere entcheidung :-(

lg

Dany





Mit der Versiegelungstechnik verliert der Boden an Natürlichkeit - ist nicht mehr atmungsaktiv. Eine geölte Oberfläche ist dankbarer in Bezug auf Pflege, Ausbesserungen und Raumklima. Lacke erhalten in der Regel Lösemittel- superklasse - wer´s mag! Ich würde zu einem Parkett- Hartwachsöl von Biofa raten. Erhältlich unter www.naturbaudirekt.de



Pflegemassnahmen ?!



Hallo Dany,

wir haben jetzt seit fast 4 Jahren Bambusparkett in Diele, Wohn- und Esszimmer und außer Staubsaugen und gelegentlich wischen ist noch nichts passiert. Zur Beanspruchung des Bodens, ... wir sind nur 2 Personen !! Dieses oder spätestens nächstes Jahr will ich aber dann doch mal die Räume frei machen und Grundreinigen und nachölen aber auf jeden Fall ist es in unseren Räumen nicht notwendig einmal im Jahr den Boden zu Ölen. Finde diese Maßnahme übertrieben!

Unsere Situation war : alter Dielenboden auf Holzbalkendecke. Dann folgten neu : Verlegeplatten und Bambusparkett (roh), Schleifen ölen fertig.

cu marcel