Oberfläche, Behandlung, Endbehandlung, Dielenoberfläche, Dielenboden

17.01.2006



Wir möchten einen neuen Holzdielenboden im EG des Hauses einbauen. Dafür haben wir Fichteholzdielen in 30mm Stärke ausgewählt. Kann man den Boden mit Leinölfirnis Grundieren und dann mit einem Holz-Pflegeöl nachbehandeln? Der Boden wird relativ stark benutzt. Danke für Eure Antwort



Endbehandlung



Aus unserer Erfahrung heraus würden wir den Holzboden nach der Verlegung komplett überschleifen lassen (oder selbst machen) und nachher mit Natural-Heißtechnik PROFI line überarbeiten bzw. endpflegebeschichten. Hierbei wird durch eine tiefeindringende Pflanzenölverkochung eine enorm strapazierfähige Nutzoberfläche geschaffen, die noch dazu eine Verfestigung der Holzoberflächenstruktur schafft.


Handwerkliche Grüße
jens Jannasch



Ein gute Idee



mit dem Leinölfirniss!
Aber Leinölfirniss hat die Angewohnheit, eher zu "verdrecken"!
Bei Arbeitsplatten ist es eine sehr gute Alternative, wenn selber angemischt(ohne Terpentinersatz), zu den fertigen Produkten! Aber die Mischung ist entscheidend;-)

Um eine dauerhafte und für den Dielenboden gesunde Behandlung auszuführen, kann ich die die Produkte von Osmo empfehlen! Ob Hartwachsöl oder ...

Pflegende Grüße



Dielenoberfläche



Hallo,
das Leinöl müßte man verdünnen damit man eine vernünftige Oberfläche hinkriegen will, das gibts ferig in Form von Hartöl und Wachs. Wichtig ist das der Boden regelmäßig gepflegt wird, sprich Holzbodenseife oder rückwachsende Pflegemittel.
Mit freundlichem Gruß
J. Frase