Nutzungsänderung

12.08.2018 Ralf



Hallo geschätzte Forums-Mitglieder,
ich habe von meiner Mutter ein Einfamilienhaus geerbt.
Für dieses Haus (Baujahr 1934) wurde zwar eine Baugenehmigung erteilt, jedoch gibt es keine Zeichnungen
oder Berechnungen. Ich würde dieses Haus gerne als Ferienhaus vermieten und einen Nutzungsänderungs-antrag beim Bauamt stellen. Frage: Ist dieses Vorhaben überhaupt möglich wenn keine Zeichnungen vorhanden sind?
Freue mich auf eine Antwort.
Mit freundlichen Grüßen
Ralf Bruhn



Nutzungsänderung



Hallo Herr Bruhn,
Bauordnungsrechtlich gibt es keinen Unterschied zwischen "Wohnen in den Ferien" und dauerhaften Wohnen.
Wenn es eine Gemeindesatzung gibt, die die Umwandlung in Ferienhäuser regelt , sollten Sie sich an die Gemeinde wenden. Hier gibt es vielleicht auch Hausakten.
Ihr Stadt-Gemeindebauamt kann Ihnen sicher weiterhelfen
viele Grüße Robert Göbel