Nie Wasser im Keller,nach Drainagelegung plötzlich bei Starkregen ganzer Keller unter WAsser!!!




Hilfe, Hilfe - große Not!
Wir sanieren das Haus meiner Eltern,gebaut 1973. Wir haben das ganze Haus rund herum aufbuddeln lassen und eine Drainage legen lassen. Das Haus wurde neu isoliert. Der Keller war niemals feucht, keine Wassereintritt bei Regen. Gestern ist nun ein Monsoon über Berlin runtergegangen und der ganze Keller stand unter Wasser. Es lief aus den Steckdosen und an den Stellen wo die Heizungsrohren rauskommen. Wie ist denn sowas möglich?



Dränung



Das passiert oft wenn überflüssigerweise eine Dränanlage verbaut wird und die auch noch fehler- bzw. mangelhaft.
Dann kommt das heraus was Sie gerade erlebt haben:
Eine Kellerbewässerungsanlage.

Ist die Anlage von einer Firma geplant und errichtet worden?
Wenn ja: Hat die Firma Ihnen vorher eine Bedenkenanmeldung übergeben?
Wenn nicht schreiben Sie der Firma eine Mängelanzeige und verlangen Sie Schadenersatz und Mängelbeseitigung.



Bedenkenanmeldung



Guten Tag,

nein leider nicht. Die Firma hat mein Vater unter der Hand organisiert. Das Kind ist also in den Brunnen gefallen. Jetzt ist guter Rat teuer. Wir hatten vor das ganze Haus nochmal aufzubuddeln und neu zu isolieren. Sollen wir die Drainage entfernen? Wir leben in einem Gebiet mit hohem Grundwasser.



Kellerabdichtung



Lassen Sie das erst einmal.
Von solchen Hau-Ruck- Entscheidungen ohne vorherige gründliche Analyse sollten Sie doch erst mal geheilt sein.
Zuerst den genauen Ereignishergang analysieren, dann die Randbedingungen wie Vorflut, Übergabepunkt, Baugrund,hydrologische Verhältnisse, Bauweise der Dränanlage, Lichtschächte, Kellerabdichtung, Rückstauebene usw. abprüfen, dann kann man sich erst Gedanken über eine Sanierung machen.

Viele Grüße



Noch immer im Bau



Sie haben recht, natürlich haben wir von Hauruck Aktionen die Nase voll. Aber da wir immer noch bei der Haussanierung sind und der Baugrund noch recht urtürlich aussieht, sprich nicht gepflastert, noch nicht geputzt. Dachten wir, wir sollten das machen. An einer Stelle haben wir schon tief gebuddelt und es sieht so aus als hätte die Baufirma garkeinen Kies um die Drainage geschüttet. Natürlich haben wir auch Angst vor der nächsten Sinnflut. Vor allen Dingen wohnt meine Mutter im Keller. Also müssen wir handeln.



Kellerabdichtung



Dann suchen Sie sich schnellstens einen Sachverständigen. Im Raum Berlin sollte es daran keinen Mangel geben.
Wenn Sie trotzdem keinen finden sollten: Ich könnte Montag bei Ihnen sein, mir die Sache ansehen und Dienstag haben Sie ein Sanierungskonzept.



Sachverständiger



Vielen Dank für Ihre schnelle und kompetente Antwort. Wir werden sehen, daß wir schnellstmöglich einen Sachverständigen finden. Sollten wir keinen Erfolg haben, melde ich mich nochmal. Lieben Gruß