Neues Hoftor auf Fundamente befestigen

20.11.2016 AndyOcean



Hallo liebes Forum,

Ich bin gerade dabei mein Hoftor zu erneuern.

Es soll ein geschlossenes Holztor mit getrennter Eingangstür werden, außerdem mit Überdachung. Es ist alles soweit klar bis auf die Befestigung auf dem Boden/Fundament.

Da bin ich mir noch unklar wie ich es fachgerecht und nach "historischen" Vorbild machen kann.

Ich möchte ungern solche Pfostenstützen aus dem Baumarkt nehmen, um die Pfosten am Fundament zu befestigen.

Wie wird sowas normalerweise realisiert?

Ich habe rechts und links zwei Hausmauern an denen ich die Pfosten veranker. Werden die vertikalen Pfosten einfach auf die Fundamente gestellt?

Vielen Dank für eure Anregungen !



Torbefestigung



Wenn die Mauern stabil genug sind können seitliche Balken mit ca 10 Abstand zum Boden daran befestigt werden und an diesen die Torscharniere anschrauben.

Der Balken könnte unten auf einen konisch ausgearbeiteten Granitblock gestellt werden, damit er nicht optisch in der Luft hängt. Granitoberfläche
Soll gegenüber dem Holz nicht überstehen.

Oder die Scharniere direkt in den Mauern andübeln- dann aber besser verstellbare nehmen oder vorher sehr gut überprüfen, ob alles in der Flucht und senkrecht ist.

Ich habe die Scharniere für mein großes, 3-flügeliges Hoftor an 100 x 100 mm verzinktes Formrohr (und dieses in ein Betonfundament eingelassen) geschraubt, da ich an der Nachbarwand nichts befestigen konnte.

Mach doch ein Bild, dann läßt sich eher ein sinnvoller Vorschlag machen.

Türflügel mit eingebauter Tür sind instabiler als zB dreiflügelige Tore mit einem schmalen Flügel als Tür und einem zweiteiligen, separatem Flügel, der nur im Bedarfsfall geöffnet wird.

Andreas Teich



Hoftorbefestigung



Die klassische Befestigung der Kloben war, sie in ausgestemmte Löcher der Wände einzumauern. Dazu muss die Wand stabil genug sein.
Die Schwierigkeit besteht darin, diese Einmauerkloben genau richtig einzumauern - die Kloben müssen absolut genau senkrecht stehen und der untere muss zum oberen exakt parallel und in der Flucht sein, sonst geht nachher das Tor schwer oder gar nicht.
Ich habe bei meinem Tor (Einfahrt in alten Schuppen mit zwei Doppelflügeln, das Problem bleibt sich gleich) eine Lehre aus einem Kantholz gemacht, wo man die Kloben reinstecken kann, und diese in der Türöffnung befestigt, dann vermörtelt.
Wenn man wie oben beschrieben einen Balken andübeln kann und die Kloben daran befestigt, wird die Montage einfacher. Man verliert natürlich die Balkenbreite an der Duchgangsweite.
Was Sie auch brauchen, ist ein Anschlag und ein Feststeller für die geöffnete Tür, damit sie nicht vom Wind zugeschlagen wird.



Hoftor



Hallo,

Vielen Dank für die hilfreiche Antwort!

Habe mal eine Zeichnung (Gekritzel ;-) ) angefügt, wie ich es mir ungefähr vorgestellt habe!

Der Rundbogen über der Eingangstür wird wohl doch ein einfacher Querbalken.





Auf linker Seite ist die Hauswand aus Bruchsteinwand, auf rechter Seite eine Mauer aus Backsteinen.



Hoftor



Wie groß ist die lichte Breite zwischen den Mauern und ist die Höhe begrenzt oder durch irgendwelche Vorgaben bestimmt?
Soll das Tor komplett geschlossen sein?

Andreas Teich





Die lichte Breite zwischen den Mauern beträgt ungefähr 5,60m, die Höhe ist nicht begrenzt, möchte es aber nicht unbedingt über 2,80m Höhe bauen aber ist eigentlich relativ egal. Darüber kommt ja dann noch die Bedachung des Tores.

Das Tor möchte ich ganz geschlossen haben, damit die Hauptstraße ein wenig leiser im Hof ist.



Holztor konstruieren



Bei einer solchen Breite würde ich die Öffnung mit einem dicken, mind 14 oder 16 cm breiten Balken überspannen und in diesen links und rechts einen 14 x 14 oder 16 x 16 Pfosten einzapfen, abhängig von der oberen Balkenstärke.
Für die separate Tür noch einen Pfosten für eine Türbreite von ca 120 cm, Höhe 210-220 cm, einzapfen. Über der Tür einen Querbalken vorsehen.

Das Tor dann mittig teilen mit oberer und unterer Verriegelung.

Öffnungsrichtung nach innen oder außen-
abhängig von den örtlichen Verhältnissen.

Am besten ein Foto als Gesamtansicht machen

Willst du das selber bauen oder wie ist die Herstellung gedacht?

Andreas Teich



Hoftor



Danke für die hilfreiche Antwort,Herr Teich!

Und wie würden sie die Pfosten am Boden befestigen? Vorallem den mittleren an der Tür?



Pfosten befestigen



Entweder unter den Pfosten eine Platte mit einbetoniertem Rundstahl schrauben oder direkt auf Bitumenbahn oä auf einen konischen Granitblock setzen, wobei dieser in ein Betonfundament einbetoniert wird.

Alternativ unten ein verzinktes Stahlprofil oder Edelstahlformrohr Verlegen und an dieses die Pfosten und die Verriegelung schrauben/schweißen.

Oder einen Betonstreifen betonieren und an diesen die Befestigungen verankern
Alles in Eigenbau? Sonst müßten eigentlich die beauftragten Betriebe wissen wie es gebaut werden kann.
Andreas Teich