Neue Haustür einbauen - Frage zur Befestigung

15.06.2019 Hardy



Hallo zusammen,
nächste Woche soll unsere neue Kunststoff Haustür geliefert werden die ich selber aus Kostengründen einbauen muss. Da diese ein Sondermaß hat und nicht in die Mauerwerksöffnung wie üblich eingebaut wird, sondern von innen auf das Mauerwerk gesetzt wird (so wie die alte Tür auch), muss ich die Bohrungen dafür selber bohren. Um nichts falsch zu machen wollte ich mal fragen ob das bei jemanden schon mal so gemacht wurde ? Ich wüsste gern wo genau im Rahmen ich bohren muss um einen sicheren Halt zu bekommen. Die Tür ist für die Montage auf das Mauerwerk geeignet, das wurde mir von der Vertriebsfirma bestätigt. Danke für Eure Hilfe.



Haustür einbauen



Abgesehen davon, dass ich mir lieber eine ältere, gebrauchte oder neue aber einfachere Holzhaustür besorgen würde statt eine Kunststofftür zu kaufen könnte zumindest ein Falz ins Mauerwerk geschnitten werden in die der Rahmen paßt.
Das vermeidet häßliche sichtbare Schrauben im Rahmenholz- auch wenn diese abgedeckt werden.

Eine einigermaßen hochwertige Kunsstofftür sollte rundum metallverstärkt sein,
sodass überall im Rahmen gebohrt werden könnte..

Die genaue Lage der Metallverstärlung muß der Hersteller angeben bzw ist bei den Schnittzeichnungen sichtbar.

Ggf können zuerst auf dem Mauerwerk Metallwinkel so angedübelt werden, dass sie sich später direkt neben dem Rahmen befinden und dieser dann seitlich durch die Winkel festgeschraubt werden kann.
Anschließend durch Leisten abdecken.



Laschen oder Fensterbauschrauben



Ich geh mal davon aus, daß "gegen die Mauer schrauben" bedeutet, daß die Tür gegen Anschlag IN einer Laibung eingebaut werden soll!?
Umlaufend 1-2cm Platz? Dann am besten Durch den Rahmen ins Mauerwerk schrauben.
Bei mehr Platz (weil z.B. die Aufdopplung vergessen wurde), dann mit seitlichen Laschen wie Früher .
Laschen einhaken, anschrauben , dann passend abwinkeln, Rahmen ausrichten und das Ganze im Mauerwerk befestigen.
Spalt mit Hanf ausstopfen bzw bei Kunststofftür ruhig mit Schaum, erst danach bekommt das Konstrukt seine Festigkeit.
Glattstrich, Kompriband und Luftdichtung nicht vergessen.
Abdichtung im Schwellenbereich sollte man auch nicht vernachlässigen.
gruß