Neue Fenster vom Tischler eingebaut. Dichtung zwischen Fenster und Wand kann man nach draußen schauen, Fensterkreuz im Fenster klappert

08.11.2020 Kayle

Neue Fenster vom Tischler eingebaut. Dichtung zwischen Fenster und Wand kann man nach draußen schauen

Hallo,

vor ein paar Tagen habe ich neue Fenster eingebaut bekommen. Die Dichtung (Kompriband) um das Fenster wurde so schlecht angebracht, dass ich nun von Innen nach Draußen schauen kann. Siehe Foto. Und das bei mehreren Fenster. Was ist eine ordnungsgemäße Instandsetzung von diesem Baupfusch?

Das Kompriband hat auf der Innenseite eine andere Beschaffenheit (Funktion) als auf der Außenseite. Band nachstopfen dürfte daher ausfallen. Meiner Meinung nach muss man für eine fachgerechte Instandsetzung das Fenster ausbauen?

Was meint ihr?

Nächste Woche will der Chef der Firma vorbei kommen, und mit mir darüber reden.

Ein weitere nervende Sache ist, dass die Fensterkreuze im Fenster klappern, wenn man die Fenster etwas doller zu macht. Im Internet kann man aussagen finden, dass man das akzeptieren muss. Aber das kann doch nicht der Stand der Dinge im Jahr 2020 sein oder?

Hätte eigentlich auch ein Dichtungsband draußen und drinnen an Fenster und Mauerwerk geklebt werden müssen?



Was genau...



...bedeutet das:

"Fensterkreuz im Fenster klappert"?

Zum anderen: Das Kompriband scheint etwas überfordert, die Fuge ist schlicht zu groß. Fenstergewände werden üblicherweise vor Fenstereinbau gerade geputzt.

Grüße

Thomas



Neue Fenster vom Tischler eingebaut. Dichtung zwischen Fenster und Wand kann man nach draußen schauen


Neue Fenster vom Tischler eingebaut. Dichtung zwischen Fenster und Wand kann man nach draußen schauen

Hallo Thomas,

vielen Dank, dass Du dich meinem Thema annimmst.

Wenn ich das geöffnete Fenster etwas "doller" schließe, es somit in den dafür vorgesehen Rahmen fällt / "gegen schlägt", gibt es beim Anschlag bei manchen ein Geräusch von Klappern bis Scheppern. Es geht hier um 9 Fenster. Wenn ich die Fenster vorsichtig schließe, gibt es keine Geräusche.

Die Beschreibung laut Auftrag für die Fenster lautet:

Einflügeliges Fenster, Sicherheitsstufe RC 2N - Sicherheit, DKL, Sprossen im Glas Sprosse im SZR 18 mm Ral 8001, 785mm x 1745 mm

Die Fenster haben zum Teil unterschiedliche Maße und es sind 2 Terrassentüren bei.

An den Sprossen sieht man kleine Gumminoppen, die wohl eigentlich das Geräusch des Klappern oder Scheppern verhindern sollen.

Die Innenleibung der Fenster wurde fast gerade geputzt. Ich denke, es existiert wohl eine Toleranz von 3 - 4 mm. Die Monteure hatten mir vor dem Einbau gesagt, dass die Fensterinnenleibung gut verputzt ist.

Und Du meinst, das das Kompriband evtl. falsch gewählt wurde?
Die Firma hat die Fensterleibung ausgemessen, die Fenster gebaut und anschließend montiert.
Ich wollte alles von einer Firma haben, damit es keinen Ärger gibt :-(

Ärgerlich finde ich auch, dass das Fensterkreuz im Glas den Wärmedämmwert des Fensters verschlechtert. Das hätte ich auch gerne vor der Bestellung erfahren :-(



Chef der Fensterbaufirma war zur Besichtigung da



.... er hatte 2 Vorschläge. Er baut die Fenster wieder aus, und ich bekomme mein Geld zurück.

Der andere Vorschlag. Er befestigt die Türen noch mit weiteren Schrauben, fachgerecht. Die Dichtungen am Fenster will er mit Bauschaum nachbessern. Das heißt, wo das Triband fehlt, Bauschaum rein. Die zu niedrigen Griffe will er höher setzen. Wo die alten Griffe waren, soll eine Blindkappe drauf.

Ich habe schon gehört, das man die Griffe nicht so einfach versetzen kann, wegen der Mechanik dahinter.

Der Fensterbauer meinte dann noch, dass ich so schnell keine andere Firma finden würde, die mir neue Fenster baut, einbaut. Grund: Weil schon Fenster montiert waren. Gibt es da eine "schwarze" Liste? Sprich, da werden alle Kunden vermerkt, die "Stress" machen?

Und... und.... und...

Ich weiß echt nicht, was ich tun soll...



Klappern, Schlagen Fensterkreuz im Fenster sei normal



Ach so...

Das Klappern, Schlagen der Fensterkreuze im Fenster sei nach RAL normal oder okay.

Und das im Jahr 2020 ?!?!?



Wenn Du nicht allzu sehr in Eile bist...



...würde ich Ihn mit seinen Fenstern ziehen lassen.

Den Passus in irgendwelchen RAL - Regelungen, das das Klappern ok ist, würde ich gern mal lesen.

Bei der nächsten Auftragstellung an den Fensterbauer bist Du schlauer...

Und über eingelegte Leistchen in's Fenster würde ich auch noch mal nachdenken. Mit oder ohne Klappern, es ist Spielkram...

Grüße

Thomas



Ja, da hast Du wohl recht... :-(



Auf Fensterkreuze würde ich definitiv das nächste mal verzichten...

Ich spreche nachher noch mal mit einem Tischlermeister.

Danke Thomas! ;-)



Fenster sind wieder draußen...



...wurden heute von der Tischlerei wieder ausgebaut und mitgenommen. Ich bekomme mein Geld wieder. Die Stimmung war freundlich. Der Ausbau war leicht, da die Fenster ja fast von "alleine rausfallen". Ich denke, dass TriKompriband war auch zu dünn ausgewählt. Traurig macht es auch. Das Gebäude war schon schön mit Fenster. Jetzt wieder Angebote ran holen... Nerv...
Wie heißt es so schön: Das erste Haus für den Feind bauen, dass Zweite für den Freund und das Dritte für sich selbst. Da ist was dran! Bei der nächsten Fensterbestellung wird es ein paar Fakten mehr geben und vor allem keine Sprossen mehr in den Fenstern. Da bin ich geheilt.

Wenn jemand noch einen Fensterbauer in der Nähe von Dresden hat, ich freue mich über Infos.

Danke an alle, die mich mit durch diese Zeit gezogen haben und für die Infos.

Grüße an alle!




Fenster-Webinar Auszug


Zu den Webinaren