Neue Fenster in Fachwerkgaube einbauen ?

12.12.2013 danskan



Hallo zusammen
Ich habe eine Frage zum korrekten Einbau von Fenstern in eine Fachwerkgaube. Ich renoviere /saniere gerade im Obergeschoss unseres Hause und habe eine Gaube die an der Aussenwand aus Fachwerk besteht, oben geht sie dann ins Dach über. Das EG ist massiv aus Ziegeln gebaut. Es sollen Fenster ausgetauscht werden und von den 5 Fenstern sind 2 bereits alte Isofenster, 3 sind Holzfenster. Alle Fenster sind von innen gegen die Holzbalken geschraubt, sodass aussen nur wenig Fensterrahmen sichtbar ist. Von aussen ist die Gaube mit Holzschindeln verkleidet die bis in die Laibung reinreichen. Die Schindeln sind entweder direkt auf den Tragbalken bzw den Sturz genagelt wurden oder auf eine Schalung aber dass kann man nicht sehen. Von der Dicke her vermute ich mal dass da noch ein Schalungsbrett ist. Dämmung ist keine vorhanden.
Da nun neue Fenster rein sollen und ich nach Möglichkeit trotz kleinem Budget keine Fehler machen möchte, brauche ich Rat von Fachwerkspezialisten. Die INternetrecherche war bis jetzt zu dem Thema nicht erfolgreich.
Ist es korrekt die Fenster von innen an die Balken zu schrauben? Oder muss ich die eher genau in das "Loch" einsetzen. Wie dichte ich dann am besten den verbleibenden Spalt ab.
Im nächsten Jahr soll das Haus von aussen mit Holzfaserplatten und Vorhangfassade isoliert werden. Dämmung soll im Dach nun auch mit Holzfaser-Dämmung gemacht werden. Ich will vermeiden dass es zu luftdicht wird, wegen Schimmel und Co. aber es soll halt schon bewohnbar werden ohne einen ganzen Wald durch den Ofen zu jagen, da wir die Etage vermieten wollen.
Bild der jetzt eingebauten Fenster anbei. Ich habe das mal versucht in einem Bilde zusammenzufassen.
VG



Fenster



Die Fenster sollten grundsätzlich in die Laibung möglichst weit nach außen...
Die Gestaltung des Einbaus sollte auf die spätere Außendämmung angepasst werden, die Anschluss-Details sind wichtiger als die letzten mm Dämmstoffdicke.
Einbauprinzip: Innen luftdicht und außen schlagregensicher und diffusionsoffen...

MfG,
sh



Neue Fenster



Hallo,
die Fenster wurden warscheinlich aus folgendem Grund gegen
die Pfosten geschraubt : Die Fensterfläche bzw. die Glasfläche
wird dadurch größer. Das Bedeutet der Lichteinfall ist größer.
Die neuen Fenster sollten im Zuge Ihrer neuen Dämmung / Vorhängefassade gleich mit eingesetzt werden. So können die
Fensteranschlüsse richtig ausgeführt werden.
Die neuen Fenster sollten dann aber in der Dämmebene sitzen.
Die Fenster sitzen in einer Aufrippung der Luftspalt wird mit Hanf ausgestopft
Da die neuen Fenster in der Leibung sitzen ist die Glasfläche kleiner wie bei den bestehenden Fenster.

Mein Vorschlag für die neuen Fenster :
Holzfenster mit schmalen Profilen verwenden.

Viele Grüße
Hans-Peter Mast
Holz Pur Manufaktur