Neue Dielen - Fußbodenaufbau




Hallo liebe Mitforisten!
In unserem Altbau sanieren wir fleißig und nun stellt sich die Frage nach dem Bodenaufbau im 1. OG.
Ausgangsituation ist eine Holzbalkendecke mit alten Dielen - dadrauf war bislang Fermacell und dadrauf Kork Boden... die Fermacell Platten (samt Kork) mussten raus - die waren nämlich leider an einigen Stellen gebrochen, da dadrunter noch Mineralwolle war als "Unterschicht" und die Platten dadurch nicht Plan auflagen.
Wir wollen die alte Aufbau Höhe erreichen und am liebsten neue Dielen als Oberbelag.
Die alten Dielen sind noch insofern gut, als dass sie sehr gerade liegen und nicht groß knarzen, die möchten wir auch nicht ausbauen.

Der Plan ist (käme von der Höhe gut hin):

Balken- Alte Dielen - OSB - neue Dielen (am liebsten Massivholzdielen, zur Not Parkett).
Die große Frage (auch wegen Trittschall, die untere Wohnung ist vermietet):
OSB schwimmend auf Trittschall auf die alten Dielen und dann die neuen Dielen mit den OSB Platten verschrauben?
Oder doch OSB auf die alten Dielen verschrauben und dadrauf die neuen Dielen auf Trittschall "schwimmend"? (Falls man Massivholzdielen überhaupt schwimmend Verlegen kann...)

Von dem Gutex System hatten wir auch schon gelesen, sind aber unsicher, ob man das auf die alten Dielen legen kann...

Wir wären sehr dankbar für Vorschläge :-)

Liebe Grüße,
Gloria



OSB Sträke?



Erfahrungen hab ich selbst noch keine beim neuen Fußbodenaufbau soweit bin ich noch nicht, aber was ich mal als Denkanstoß geben möchte:
1. OSB sollte min. 18mm sein (hab ich mal was gelesen) da sind die Dinger schon recht steif. Wenn dein Boden unten drunter perfekt gerade ist , kein Problem ansonsten würde ich den Trittschall unter die OSB machen. Gleicht geringe Unebenheiten aus und OSB liegt satter auf.
2. Massivholzdielen kenn ich nur geklammert (also schwimmend), geschraubt und geklebt. Beim Klammern gehen die Meinung gerne mal Auseinander [wie auch die Fugen ;-)].

Ich hab zwar ein anderen Aufbau aber ich habe mich für ein Holzfasersystem mit Lagerhölzern entschieden. Besser Tritt-/ Schallschutz. Leichter. Mehr vertrauen in 35mm Leisten zu verschrauben als in 18mm OSB. Diffusionsoffen. Gleicht kleine Unebenheiten besser aus.



Gutex?



Danke für deine Antwort!
Das was du beschreibst hört sich am wie dieses Gutex System.
Nimmst du dann Massivholz Dielen und schraubst sie auf die Lagerhölzer?



Steico Floor



Ich hab mich für das System von Steico entschieden. Ist aber das gleiche Prinzip 40mm Holzfaserplatte mit 35mm Lagerholz. Und ja darauf werden dann die Dielen gelegt und verschraubt.



Brand- und Schallschutz



Hallo Gloria,
du solltest auf jeden Fall darauf achten, dass du die statischen sowie bauphysikalischen Anforderungen (u.a. Brand- und Schallschutz) einhältst. Schau doch mal hier rein: https://www.fermacell.de/de/docs/fermacell_PuV_Bodensysteme_D.pdf
Das hier kann dir auch helfen: https://www.bodenplaner.com/
Viel Erfolg.