Neue Dielen auf unterschiedliche Untergründe

10.11.2019 Firla



Hallo miteinander,
ich habe nun schon recht viel recherchiert, aber leider keine schlüssige Antwort gefunden. Daher nochmal direkt gefragt:

Es handelt sich um ein EFH. Erdgeschoss unterkellert. Stahlbetondecke. Der Keller ist feucht. In Küche und Flur liegen alte Holzdielen auf Lattung mit Schüttung. Diese Dielen haben eine Feuchtigkeit von 10%.

Im Flur liegt Estrich, der nun durch die Verlegung von neuer Verrohung ziemlich in Mitleidenschaft gezogen ist.

Unser Plan 1: Neue Dielen quer zur alten Dielung verschrauben mit einer Korkunterlage. Uns wurde gesagt, dass wir hier auf keinen Fall mit irgendwelchen Folien arbeiten sollten und die Feuchtigkeit des Kellers sich legt, sobald eine Heizungsanlage im Haus verbaut ist. Die neue Dielung auf der alten wurde uns ebenso empfohlen, da sich der Boden so quasi von alleine ausgleicht. Stimmt das so Eurer Erfahrung nach?

Plan 2: Estrich Im Flur neu gießen und eine dünne Lattung anschrauben. Darauf dann die neuen Dielen aufschrauben.

Wäre das so relativ einfach zu lösen? Gäbe es eine dünnere Aufbauvariante?

Vielen Dank schon mal für mögliche Lösungen.



Dielenverlegung



Quer auf alte Dielen würde ich keine neuen Dielen verschrauben.
Es kann nur ein minimaler Ausgleich stattfinden.
Zwischenlagen verhindern eine gute Verschraubung.

Im Flur würde bei der vorgeschlagenen Konstruktion der Boden mind. 4,5 bis 5 cm höher liegen als der Estrich, falls der Estrich nicht im Bereich der Lattung ausgeschnitten wird.
Am dünsten wäre es die Fehlstellen auszugießen, zB 2 mm Rollenkork, evt mit untergelegter Feuchtigkeitssperre zu Verlegen und darauf Fertigparkett.

Die Kellerfeuchtigkeit kann sich nicht durch Beheizung der darüber liegenden Etagen ändern.
Feuchte Keller sind aber kein Problem, solange keine höherwertigere Nutzung vorgesehen ist.



Danke



für die Antwort. Die Aufbauhöhe im Flur wird tatsächlich problematisch, da der Estrich momentan die gleiche Höhe besitzt wie die angrenzenden Räume inklusive Lattung und Dielung. Bei Parkett wäre das Problem, dass wir zu viele unterschiedliche Materialien hätten. Windfang Fliesen, Flur Parkett, abgrenzende Räume Dielung. Das sagt uns nicht zu.
Mal abgesehen von der Aufbauhöhe, wäre eine vollflächig mit dem Estrich verleimte OSB machbar und auf diese dann die Dielen Schrauben? Vom Dielen direkt verkleben möchten wir absehen.



OSB auf Flur-Estrich verkleben



Das würde ich nur machen, wenn eine funktionierende Feuchtigkeitsabdichtung vorhanden oder Feuchtigkeit ausgeschlossen ist.
Evt kann dies zB mit Epoxi- Anstrichen erfolgen, allerdings wenig umweltfreundlich und nur sinnvoll wenn Risse abgesperrt werden.
Bei nicht zu großen Fluren würde ich den Estrich herausschlagen und lieber gleich mit Lattung, Dämmung und Dielen arbeiten.