Neue Dielen auf alte Dielen




Hallo, ich habe das Forum schon durchstöbert betreffend dieses Problems, aber bei den Meisten geht es um Trittschall, Schüttung zwischen den Balken oder ähnliches. Bei mir geht es darum, Fachwerkhaus in Frankreich, im OG relativ dünner Holzdielenboden einfach auf die Balken aufgebracht, eine Schicht und sonst nix. Ich möchte jetzt einen etwas stabileren Dielenboden auf den alten aufbringen, Trittschall ist mir eigentlich wurscht, aber akustisch möchte ich ein bisschen was erreichen, das heisst wenn oben jemand Fernsehen schaut oder telefoniert sollte man das unten nicht Wort für Wort mitbekommen, wie gehe ich da am besten vor?



Dielen auf Altdielen mit Schalldämmung verlegen



Die alten Dielen entfernen,
Schüttung in die Decke einbringen und ggf darauf flexible Dämmplatten bzw Zellulose etwas überhöht .
Dann die Dielen auf die Balken schrauben und evt vorher Höhenausgleich bei den Balken vornehmen.
Es hängt natürlich von den Balkendimensionen, Belastbarkeit und dem Gesamtaufbau ab



Deckenaufbau



So wie ich das verstanden habe, gibt es gar keinen Deckenaufbau, sondern nur die Dielung auf den Balken, d.h. von unten sieht man die Balkenlage, darauf die zu dünne Dielung - habe ich das so richtig verstanden ?



Neue Dielen auf alte Dielen



Ja, ganz genau, sie haben es richtig verstanden und das soll auch so bleiben zumindest von unten gesehen sollen die Balken sichtbar bleiben. Ich habe etwas über Elastilon gelesen, weiss aber nicht ob das was taugt, da liest man die unterschiedlichsten Dinge. Oder ich habe mir auch überlegt eine Konterlattung anzubringen, auf die auf der Unterseite eine Schalldämmung aufgebracht wird und dann die Zwischenräume auszufüllen (womit?) und dann die Dielen auf der Lattung verschrauben (wie gesagt, mir ist es egal ob man Schritte hört oder ob es knarzt, ich will einfach nur nicht jedes Wort von oben hören)



vorhandener Beitrag



lies mal 5 Beiträge vor Dir, " Dielen auf gemischtem Untergrund", dort habe ich eine Vorgehendsweise mit Holzfaserplatten beschrieben, die kannst Du auch bei Dir anwenden.