**#**Weihnachtsgedicht**#**

24.12.2003


Da heute Heiligabend ist, möchte ich dies zum Anlass nehmen, um diese, auf sich bezogene Weihnachtszeit, bzw. dessen inhaltlichen synklinalen Ursprung, der es ja nun mal, gerade zu dieser, oft sehr chaotischen, ja fast unchristlichen, Zeit, zu sein scheint, gerade in diesem "irdischen" Forum, in Form eines kleinen Gedichtleins, einem quasi szintillierenden Prophyl der Lyrik, zum Ausdruck zu bringen:

----Weihnachten----

Oh, ach schaut - nein seht doch bloß,
Im Sturmgeheul ein Lichtlein klein
spelunkt ganz fein und rein über des urgehölzes Felsgestein,
oh, gähnend' Tal im knackend' Gefröst,
ein Rehlein zart, springt, trappatupp, über ein wirres Schluchtgeäst.

Oh, ach schaut - nein seht doch bloß,
Der Berg, er grunzt und schüttelt sich unter seinem schwer' Schneegemütz,
schratuff, am Hang ganz nett und klein, rutscht hinab ein Schneebrettlein einem Wölklein gleich in's tiefe Tal, für den Förster und seiner Frau war dies die letzte Qual.

Oh, ach schaut - nein seht doch bloß,
Im Tal stand tiefverschneit, des Försters Häuslein klein,
eingepackt liegt nun das Tal, ganz friedlich schlafend - allemal, unter einem saubren Gedeck aus Eis und Schnee, gleich einem Bettlein fein.





Äh,



was soll ich sagen? Danke, oder: War ein netter Versuch? Der Stil kommt mir doch sehr bekannt vor ;-). Na ja, für diese "Lyrik" würde es in gewissen anderen Foren aber Haue geben. Aber gut gefallen haben mir:

Oh, ach schaut - nein seht doch bloß

Der Berg, er grunzt ...

... ein Lichtlein klein spelunkt ganz fein ...

Da wird mir ja ganz warm um's Mägelein.



Die Kunst der Lyrik



Nun ja - zugegeben, meine Kunst der gehobenen Lyrik erschlißt sich nicht jedem auf Anhieb!
Meine Gedichte muß man zwei, drei, viermal lesen, um sie zu verstehen.



Marketing-Gedanken ;-))



Weihnacht 2003

Status Update:

Wie Weihnachten 2002 im Internet gezeigt hat, heißt Weihnachten nicht mehr Weihnachten, sondern X-mas, also muss der Weihnachtsmann entsprechend auch ab jetzt X-man heißen !

Da X-mas 2003 quasi schon vor der Tür steht, ist es spätestens seit Oktoberhöchste Zeit, mit der Weihnachtsvorbereitung zu beginnen -Verzeihung - seit Oktober ist es höchste Zeit, mit dem Weihnachts-Roll-Out zu starten und die
Christmas-Mailing-Aktion just-in-time vorzubereiten.

Hinweis: Die Kick-Off-Veranstaltung (früher 1. Advent) für die diesjährige SANCROS (Santa Claus Road Show) findet bereits am 30. November 2003
statt. Daher wurde das offizielle Come-together des Organizing Commitees unter Vorsitz des CIO (Christmas Illumination Officer) abgehalten.

Erstmals haben wir ein Projekt-Status-Meeting vorgeschaltet, bei dem eine in Workshops entwickelte To-do-Liste und einheitliche Job Descriptions erstellt wurden.

Dadurch sollen klare Verantwortungsbereiche, eine powervolle Performance des Kundenevents und optimierte Geschenk-Allocations geschaffen werden, was wiederum das Service-Level erhöht und außerdem hilft, X-mas als Brandname global zu implementieren.

Dieses Meeting diente zugleich dazu, mit dem Co-Head des Global Christmas Markets (formerly Knecht Ruprecht) die Ablauforganisation abzustimmen, die Geschenk-Distribution an die zuständigen Private-Schenking-Center sicherzustellen und die Zielgruppen klar zu definieren. Erstmals sollen auch sog. Geschenk-Units uber das Internet angeboten werden. Die Service Provider (Engel, Elfen und Rentiere) wurden bereits via Conference Call virtuell informiert und die Core Competence vergeben.

Ein Bündel von Incentives und ein separates Team-Building-Event an geeigneter Location sollen den Motivationslevel erhöhen und gleichzeitig helfen, eine einheitliche Corporate Culture samt Identity zu entwickeln. Der Vorschlag, jedem Engel einen Coach zur Seite zu stellen, wurde aus Budgetgründen zunächst gecancelled. Stattdessen wurde auf einer zusätzlichen Client Management Conference beschlossen, in einem Test-Market als Pilotprojekt eine Hotline fur kurzfristige Weihnachtswünsche einzurichten, um den Added Value für die Beschenkten zu erhohen.

Durch ein ausgeklügeltes Management Information System (MIST) ist auch benchmark-orientiertes Controlling fur jedes Private-Schenking-Center
möglich. Nachdem ein neues Literaturkonzept und das Layout-Format von externen Consultants (Osterhasen Associates) definiert wurde, konnte auch schon das diesjährige Goldene Buch (Golden Book Release 2003.1) erstellt werden. Es erscheint als Flyer, ergänzt um ein Leaflet und einen Newsletter für das laufende updating.

Hochauflagige lowcost Giveaways dienen zudem als Teaser und flankierende Marketingmaßnahmen. Ferner wurde durch intensives Brainstorming ein
Konsens über das Mission Statement gefunden. Es lautet: "Let's Keep the Candles Burning" und ersetzt das bisherige "Frohe Weihnachten".

X-man hatte zwar anfangs Bedenken angesichts des Corporate Redesign. Er akzeptierte aber letztendlich den progressiven Consulting-Ansatz, auch im Hinblick auf das Shareholder Value, und würdigte das Know-how seiner Investor-Relation-Manager.

In diesem Sinne: Let's Keep the Candles Burning



vogel



buelow...? Hartmut?



Die Kunst der Lyrik



Hier eines meiner kürzeren, aber dennoch sehr bekannten Gedichte über den baldigen Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses:

----Das Berliner Schloß----

Klabaut, klabaut, oh nein - doch schaut:
Des gruft'gen Schreines fauler Deckel bebt, blickt auf des hohlen Knochens Fingerzeig,
Der totgesagte Stein, er lebt, seht des Lebensbaumes letzten Zweig,
Im Donnergroll vom Höllengrund, schallt des Totenuhres Steingeläut,
quill, dicker Nebel, quill, aus des Toten Schlund, hüll ein, das modrig' Gruftgebäud'.

Klabaut, klabaut, oh nein - doch schaut:
Im hellen Licht, oh Zirpgefieder, spielen Urmel zwischen Ästen,
Der stolze Golz singt Morgenlieder, und gibt sein Repertoire zum Besten!
Strauff, strauff, oh Gräuel, oh Schreck, des Ungeheuers blanke Fratze,
frisst sich keifend in den Dreck, seht, dort liegt des Gauzes schwarze Katze.

Klabaut, klabaut, oh nein - doch schaut:
Das Monster ist aus Stahl und Blech, frisst Erde gierig ohne Halt,
nach ein paar Jahren sind sie wech, welch wundersamen Wandel gibt es bald!
Durch Sandgeriesel kann ich's sehen, weg ist der Platz von Ullibricht,
aus Felsgestein wird nun hier stehen, das stolze Schloß im Sonnenlicht.

von Weilandt



oh mann



das ist wirklich starker tobak..



Info!



Am besten als Mitglied auch hier eintragen und somit könnte man zu jeder erdenklichen Gelegenheit einen Vers machen lassen! Und außerdem könnte man einmal persönlich Rückkontakt aufnehmen. Somit einen lyrischen Abgang für 2003 und einen phoenixhaften Aufstieg 2004. Lausitzer Grüße