Natursteinverfugung

12.03.2017 Fachnagel



Gestern habe ich unseren Boden in der Küche verlegt, gemäß dem lokalen Vorbild aus ca 25mm starkem "Blaustein", in verschieden großen Plattenmaßen.
In der Vorbereitung hatte ich bereits Trasszement und QuarzSand besorgt, hab aber das Mischungsverhälnis vergessen.

Als ich nun danach suchen wollte, bin ich über Beiträge gestolpert, die über ausbrechende Fugen mit Trasszement berichten, was mich nun doch verunsichert.

Daher Teil eins meiner Frage:
ist die Trasszementfuge in meinem Fall anzuraten?
Bodenaufbau: 20cm Kies, Dampfsperre, 60mm Styrodor, Dampfsperre, direkt darauf 80mm armierter Heizestricht, Bodenbelag auf ca 8mm flexiblem Fliesenkleber.
(Gesamtfläche: quadratische 7,6m²)

und wenn ja, Teil 2:
Welches ist das Mischungsverhältnis von Trasszement und Quarzsand für die Verfugung?



Natursteinverfugung



Leider weiß ich nicht was "Blaustein" ist.
Ich empfehle Ihnen zu dem Fachhändler zu gehen der Ihnen das Material verkauft hat, normalerweise liefern die noch eine Verlegeanleitung mit. Sonst bei einem Fachhändler oder einem Steinmetz nachfragen- nicht wegen dem Mischungsverhältnis sondern wegen der generellen Eignung Ihres Mörtels. Besser sind fertige Fugenmörtel die auf das Material abgestimmt sind.



Blaustein



Obwohl er auch als Belgisch Granit gehandelt wurde, handelt es sich beim Blaustein um einen dunkelblauen bis schwarzen Kalkstein, der in der Region um Aachen abgebaut wurde.

Da Mittlerweile die lokalen Steinbrüche erschöpft sind, wird oft, wie auch bei uns, häufig auf vietnamesischen Stein zurückgegriffen, der dem historischen Vorbild fast identisch ist.

Die Empfehlung mit Trasszement zu verfugen habe ich vom Händler bekommen, über den wir den Boden bezogen haben.
Aber wie Sie ja auch schon andeuten, mag es da bessere Alternativen geben.



Fugenmörtel



Bei Naturstein können durch unpassende Fugen- und Verlegemörtel Verfärbungen im Stein, Ausblühungen oder Aussinterungen auftreten.
Wenn Ihr Händler Ihnen eine Trasszementsorte genannt hat dann können Sie den mit Sand 1:3 mischen und damit verfugen.



Fugmörtel



Danke!
Ja, genau die 1:3 hatte ich auch im Hinterkopf;
- ich war nur nicht mehr sicher, ob nun 3 Vol.teile Sand oder Zement.

danke sehr!