Dielen erneut behandeln. Osmo, Natural oder Naturhaus????

16.11.2007



Hallo liebe Dielen-Spezialisten, speziell Hallo Herr Böhme!

Wir haben vor 5 Jahren Lärchen-Dielen verlegt und mit Osmo-Hartwachsöl behandelt(unwissend). Da wir einen Bodenschaden hatten, die Dielen entfernen mussten und jetzt wieder neu verlegen, ist meine Frage: Kann ich die Dielen nach dem kurzen anschleifen mit einem anderen Öl, z.B. Natural oder Naturhaus bearbeiten oder bekomme ich den Hartwachs nicht richtig durch das Schleifen ab, sodass es keine bessere Wirkung hat und ich zwangsweise beim Osmo-Zeug bleiben muss. Leider habe ich im Internet keinerlei Hinweise auf die genaue Verarbeitung des Heißölverfahrens gefunden.

Vielen Dank für eure Hilfe und schon mal ein schönes Wochenende!



Ein anderes Öl läßt sich problemlos nutzen.



Hallo Tanja,

nach dem Schliff kannst Du problemlos ein anderes Öl verwenden. Sei etwas vorsichtig und verwende nicht zuviel, da Lärche eh schon recht wenig aufnimmt und eine Grundbehandlung ja schon vorhanden ist.

Das Heißölverfahren ist etwas für Profis oder für solche, die schon reiche Erfahrung mit Kaltöl haben und dann einen Schritt weiter gehen wollen. Du brauchst dazu eine spezielle Maschine für das Einarbeiten. Wenn Du da einen Fachmann vor Ort hast ist das natürlich gut - sonst geht es auch mit dem Kaltöl - bei Natural heisst das Parkett- u. Fußbodenöl.

Unter
http://natural-farben.de/media/download/details_natural-info-2006.pdf

bekommst Du das technische Datenheft von Natural. Auf Seite 26 wird die Heißtechnik beschrieben.

Du schreibst "nach dem kurzen anschleifen" - da wäre ich mir nicht so sicher. Erfahrungsgemäß können nach dem Neuverlegen zwischen den Übergängen doch ganz schöne Treppchen entstehen.

Grüße aus Frangn,

Frank



Danke Frank für die Antwort



Das hört sich doch gut an. Würdest du dann nach dem Ölen noch zu einer weiteren Behandlung, sprich Carnaubawachs etc. tendieren oder reicht das Öl vollkommen aus? Wir haben auch sogenannte Einhandtellermaschine an der Hand- die wäre vielleicht hilfreich für das ölen, oder?

Tanja



Ein "dumme" Frage zu Heißwachs



So, hab mir jetzt mal die Informationen über Natural Heißwachs durchgelesen. Jetzt mal ein Frage (bin halt eine Frau). Wie bitte bekommt man das Öl mit 80 Grad aufgetragenß Kann man das an der Maschine einstellen? Versteh ich nicht so ganz ehrlich gesagt. (bin aber nicht blond...)



Hab mir meine Frage selbst beantwortet.....



ich Dummerchen ich...



Je nachdem,



wiw dick die OSMO-Schichten sind, sollten sie ggf. vor dem Überschliff mit Orangenschalenöl und grobem Pad abgenommen werden.

Gutes Gelingen wünscht

Thomas



Tanja, was ist mit dem Osmo Hartwachs Öl?



Hallo,
mir ist zur Behandlung eines Dielenbodens (Kiefer) auch im Holzhandel das Osmo Hartwachsöl empfohlen worden. Da es den Blauen Engel trug, habe ich es für unbedenklich gehalten.
Welche Bedenken gibt es??

Gruß Steffen



OSMO



Hartwachsöl ist kein Naturprodukt, und es gibt scheinbar häufiger Probleme damit. Bitte die Suchfunktion oben rechts zu diesem Thema benutzen.

Der "Blaue Engel" ist ein klassischer Etikettenschwindel. Er wird an Produkte "verliehen" die vorher umweltgefährdend waren, und dies nun ein wenig weniger sind. Das heißt aber eben überhaupt nicht, daß sie empfehlenswert und wohngesund sind. Bodenöle nach Naturfarbenstandard z.B. können verrückterweise keinen "Blauen Engel" bekommen, weil an ihnen in Sachen Umwelt nichts zu verbessern ist - sie waren halt schon immer sehr gut. Meine Favoriten sind Natural, Naturhaus, mit Einschränkungen Livos und Kreidezeit.

Gut Öl

Thomas