Neubau, Plateaugrundstück und eine nasse Wand im Keller

02.11.2009



Hallo,
ich habe einen Neubau, bzw. ein elf Jahre altes Haus auf einem Plateaugrundstück. Die hintere Seite des Hauses ist scheinbar fehlerhaft isoliert. Ich würde das gern von außen nachholen, jedoch kommt man mit schwerem Gerät (Bagger) nicht auf das Grundstück. Also muss etwas anderes gehen. Wer kennt sich aus? Am besten wäre eine Trockenlegung von Innen schätze ich.
Wer mir Infos oder Hilfen geben kann, bitte mailen. Ich bin für alle Anregungen dankbar.
MfG:





Hallo,

dafür ist schweres gerät auch nicht das richtige.
Zwei geübte Tiefbauer sollten das auch von Hand schaffen.
Sonst helfen Minibagger, die man auf dem PKW-Anhänger transportieren kann.

Grüße



nasse Kellerwand



Hallo Heike,
nur mit der Vermutung, die Abdichtung sei fehlerhaft,sollten Sie keine Sanierung beginnen.
Klären Sie erst einmal eindeutig die Ursache der DurchfeuchtungDann erst kann man sich Gedanken über die Ursachenbeseitigung machen.
Das kann Ihnen u.U. eine Menge Geld sparen!

Viele Grüße



Ok, gute Idee



aber, wie mache ich das?
Im Moment habe ich das Gefühl, dass es auch die Drainage sein könnte, zumindest steht unten im Drainagerohr Wasser. Wenn ich das richtig sehe, sollte dieses Wasser abfließen. Leider weiß ich im Moment auch nicht, was man zuerst machen sollte. Haben Sie eine gute Idee? Ich probiere gern alles, natürlich zuerst, was den geringsten Aufwand bzw. die geringsten Kosten verursacht.
Vielen dank schon mal für die Antwort,
H.B.



Nasser Keller



Hallo Heike,
die Dränanlage bedarf einer Überprüfung auf Funktion.
Wann ist sie denn das letzte Mal gewartet worden?

Viele Grüße



Gewartet?



Hallo,
ich bin froh, dass Sie mir Tipps geben, aber gewartet?
Ich war dabei, als die Drainage gelegt wurde, weil wir das Haus haben bauen lassen.
Es war eine gute Baufirma, doch das die Drainage gewartet werden müsse, hat uns keiner gesagt. Sie sagten damals, wenn es Probleme gäbe, sollten wir in den Schacht schauen, ob Wasser steht. Ganz unten im hinteren Schacht steht Wasser (so ca. auf 2m). Den anderen Schacht hat mein Ex irgendwann (so ca. vor 7-9 Jahren) gekürzt und mit Erde bedeckt. Den müsste ich wohl erst mal ausbuddeln um nachzuschauen.
Wer kann die Prüfung auf Funktion durchführen? Leider gibt es ja auf dem Markt Drainage und nasse Wände so viele schwarze Schafe. Haben Sie eine Idee, wer das gut und günstig durchführt?
Vielen Dank im voraus, Heike



nasse Kellerwand



Hallo Heike,
in meiner beruflichen Praxis erlebe ich immer wieder, das Dränanlagen falsch bzw. gar nicht geplant, errichtet und nicht gewartet werden.
Das Ergebnis sind dann "Kellerbewäserungsanlagen".

Anscheinend liegt bei Ihnen solch ein Fall vor.
Dazu einige grundsätzliche Informationen:
Eine Dränung soll die vorhandene senkrechte Kellerwanddichtung DRUCKLOS halten.
Anströmendes Hang,- Stau- oder Schichtenwasser wird in die Dränung abgeleitet und kann sich so nicht an der Wand aufstauen ("drücken"). Damit liegt nur der Lastfall "Bodenfeuchte" vor, die Abdichtung braucht nur für diesen einfachen Fall ausgelegt sein.
Wenn die Dränung versagt, kann auch die Abdichtung versagen, sie ist ja nicht für diesen Fall ausgelegt.

Wie muß eine funktionstüchtige Dränung aussehen?
Genaueres steht dazu in der DIN 4095.
Ihre Lage und ihre Bemessung muß schon in der Baugenehmigung, im Entwässerungsplan, enthalten sein.
Dort sind z.B. die Lage der Spül- und Kontrollschächte, deren Dimension, Höhenlage und das Material festgelegt.
Stichwort Material:
Das häufig eingesetzte gelbe, flexible Dränrohr erfüllt nicht die Anforderungen der DIN!
In der DIN steht auch, das Dränanlagen regelmässig kontrolliert (durch Spiegelung) und gewartet (gespült) werden müssen.
Wenn das nicht geschieht, setzen sich die Filter und die Leitungen der Dränung nach und nach mit Bodenteilchen zu.
Normalerweise hätte die ausführende Firma Sie bei der Übergabe der Anlage darauf hinweisen müssen.

Ich empfehle Ihnen, sich an eine seriöse Tiefbaufirma zu wenden und Ihre Dränung überprüfen und warten zu lassen.

Viele Grüße



DANKE



Hallo,
vielen Dank für Ihre wertvollen Tipps, ich werde es genauso machen. Wie oft muss man die Drainagen reinigen?
Viele liebe Grüße aus Hildesheim und nochmals vielen Dank für Ihre Hilfe.