Nasse / feuchte Lehmsteine

22.03.2013



Hallo Fachwerksgemeinde,

Leider ist mir über den Winter ein kleines Mißgeschick passiert, trotz hoch gestellter Paletten (aus dem Spritzwasserbereich vom Regen), mit Folie umwickelt, einem Schlagregenschutz und nochmals einer extra Bauplane drumherum sind einige der Steine naß geworden. Teilweise betrifft das nur Teilbereiche eines Steines, teilweise sind die Steine auch richtiggehend durchfeuchtet aber noch nicht zerbrochen.

Als Tipp zum Trocknen der Steine, habe ich die teildurchfeuchteten einfach über dem Ofen auf einem Gitterrost lagernd und die komplett durchfeuchteten auf einem normalen Ziegelstein direkt auf der Ofenplatte zum Trocknen ausgelegt. Das funktioniert wunderbar, die Steine gehen nicht kaputt, behalten ihre Form und können weiter verwendet werden.

Vorsicht beim Bewegen der nassen Steine, also noch behutsamer als die trockenen Steine bewegen, dann passiert nichts weiter :-)

Anbei ein Bildchen der zweiten Runde, die ersten sieben Steine lagern wohlbehütet auf dem neuen Lagerplatz im Haus.



Hallo unknow74 ,



eine interessante Idee, so die Steine zu trocknen.
Waren die Lehmsteine nur nass, oder hat da auch der Frost dringesteckt?
(Deine Lehmsteine sehen aus, als ob sie aus Duderstadt(Ziegelei Bernhard) kommen mit einem hohen Tonanteil.?)
Mit Grüßen Danilo



Lehmsteine



Hallo Danilo,

tatsächlich, es sind Steine aus Duderstadt.

Die Steine habe ich heute "ausgepackt" und da war mit Sicherheit der Frost drin - sie stehen seit September vergangenen Jahres auf dem Hof.

Gruß Chrischan



Duderstädter Lehmsteine,



damit habe ich auch meine Gefache ausgemauert.
War erst skeptisch wegen dem großen Tonanteil in diesen Steinen. Habe dann selber getest mit Wasser usw. und gemerkt das die Steine lange Formstabil bleiben.
Bin mit diesem Produkt sehr zufrieden auch Lehm und Kalkputz haften gut darauf.
Würde diese Steine immer weiterempfehlen.
Mit freundlichen Grüßen
Danilo