Verlegung massiver Eichedielen: hier: Nageln

08.02.2004



Hallo und Guten Tag.
bis jetzt bin ich recht verzweifelt,denn ich benötige eine Auskunft, vielleicht auf eine Adresse, die ich bislang nicht finden konnte.
Meine Frage: Wir möchten einen Eiche-Massivholzdielenboden Verlegen und zwar soll er genagelt werden. Welche Nägel werden hierzu benötigt und woher kann ich sie beziehen.
Besten Dank für die baldige Antwort.
Ute Faller





hallo ute faller,
wenn sichtbar genagelt werden soll, dann sog. senkkopfstifte (nägel) verwenden. diese haben einen sehr kleinen kopf und können dann mit einem "versenker" noch ein bichen versenkt werden. wenn verdeckt genagelt werden soll, empfehlen sich diese nägel auch. jeder gut sortierte eisenwarenhändler sollte diese nägel auf lager haben. gruss christian bernard



Nageln oder besser doch schrauben?



Wie uns die Geschichte immer wieder aufzeigt, ist ein genagelter Holzboden immer einer gewissen Lockerung unterworfen.
Knarrende bzw. in sich bewegende Dielen sind jederman bekannt!!
Dazu kommt noch, daß die heutigen Wohnungen fast nur noch zentrale Beheizungen aufweisen und demzufolge eine noch weitere Zurücktrocknung der Holzböden darstellt.
Somit wäre eine günstigere Lösung die verdeckte Verschraubung.
Hat sich seit langem schon gut bewährt.

Beste Grüße und einmal darüber nachdenken,
verbleiben die zwei Lehmbauer aus der Lausitz.



nageln oder schrauben



ja, udo hat recht, man kann auch schrauben. ist gewiss auch ein bischen puristisch, das nageln. da bin ich manchmal ein bischen konservativ: "dielen gehören genagelt!" warum soll man nicht sehen wo die Unterkonstruktion langläuft? die Balkenlage der decke? verziehen, oder schwinden tun die dielen auch wenn sie geschraubt sind. wenn ich richtig nagle, also nicht senkrecht, sondern leicht schräg, jeweils in entgegengesetzter richtung, so ziehen sie sich nicht raus. und knarzen sollten sie auch nicht. ... aber wie gesagt hier gibts kein besser, mir fällt zumindest nichts ein was gegen schrauben spricht....ich nagle.
gruss christian.



@Herrn Bernard



... sammeln Sie sowas? :-) Grüße Annette





...ja, auch und gerade an solchen eisenteilen (ich habe kistenweise wohlsortierte wertlose rostträger) kann man die spuren von handwerk ablesen. das thema Eisen wird im forum eigentlich nie angesprochen. (eisen kommt ja beim bauen kaum noch vor) es kostet schon einiges an überzeugungsarbeit nichtverzinktes, nichtaluminium, nichtedelstahl irgendwo einzubauen. na, das war ja gar nicht die frage, drum schöne grüsse christian



Ahah,



wir haben gaaanz große, da ist das Ding, wo man oben mit dem Hammer draufschlägt, also der Kopf, größer als mein Daumen. Wenn wir's aus dem (Eichen)Holz rauskriegen würden, würd ichs schicken ;-)? Meistens wird einfach Lehm über sowas gepappt...



Eichendielen nageln ?



Dag ok.Eichendielen nageln, einfach so ? Na denn man tau.





...ja, wat denn? ggf. schmieren. gruss christian bernard





...pssst, keiner hats gemerkt,...sind natürlich stauchkopfstifte, keine senkkopfstifte, sorry