Nachfolger für Gutachten von Konrad Fischer gesucht

23.02.2019



Hallo liebes Forum,

Konrad Fischer mag sicher einigen ein Begriff gewesen sein, als Dämmungsgegner und Fachwerk Experte (http://www.konrad-fischer-info.de/). Der Herr Fischer war für uns mit einem Gutachten in Sachen Holzschutz tätig - wir prozessieren gegen eine Firma, die bei uns Holzschutzmaßnahmen durchführen sollte und dabei eine eher fragwürdige Vorgehensweise gewählt hatte

Leider ist der Herr Fischer im letzten Oktober von uns gegangen und kann daher nicht wie zugesagt sein Gutachten vor Gericht verteidigen. Ich habe mich bereits an seine Frau und einen bekannten Zimmermeister gewandt, ob ihnen ein Nachfolger / Vertreter bekannt wäre, leider ohne Erfolg.

Nun die Frage an die Runde hier, ob jemandem ein Gutachter / Architekt mit ähnlichen Ansichten wie der Herr Fischer bekannt ist, der sich dem Fall weiter annehmen könnte.



Da wären...



Ulrich Arnold, Lutz Parisek...

Die Ansichten von Konrad Fischer waren ja zuweilen etwas randständig, einen 1:1 Ersatz werden Sie wohl nicht finden. Es kommt vor Gericht auch nicht auf originelle Thesen an, sondern auf Fakten, Normen... Jeder andere Spezialist wird sich das Objekt noch einmal genau anschauen müssen.

Beide vorgeschlagene SV sind sehr erfahren, wenn's vom Anmarschweg her passt, ein Gewinn für Sie.

Viel Erfolg

Thomas Böhme



Vielen Dank,



ich werde die Herren mal kontaktieren. Mir ist bewusst das der Herr Fischer ein Unikat war, aber es ist keine seiner "radikalen" Ansichten die ich gerne bestätigt sehen würde

Unser Sachverhalt ist eigentlich recht simpel - wir haben ein Fachwerkhaus mit verputztem Fachwerk gekauft gehabt, im offenen Dachstuhl konnte man Fraßschäden vom Hausbock sehen.

Wir haben eine Firma beauftragt, die schauen sollte was getan werden muss -damals hatten wir noch keine Ahnung von Holzschädlingen und deren Lebensweise.

Die Firma legte dann an den ersten beiden Arbeitstagen ALLE Balken im Erd und Obergeschoss frei, ohne den Dachboden auch nur zu betreten. Auch wurden keine Nachweise über lebenden Befall o.ä, geführt, dafür aber alle hinter altem Sandputz gelegenen Balken freigelegt und mit Injektionspakern versehen - provisorisch sozusagen.

Die Norm sieht ein anderes Vorgehen vor, aber leider ist der Gerichtsgutachter in dem Fall mindestens genauso schlimm wie die Firma... u.a hat er geschrieben, dass ihm keine borsalzhaltige, bekämpfende Lösung bekannt sei, oder dass der gemeine Nagekäfer sich mehr oder minder in den bündig verputzten Balken vermehren könnte.... bei gemessener Holzfeuchte <10% und ohne Möglichkeit auszufliegen.

Pech durch und durch würde ich sagen, aber dank dem Herrn Fischer haben wir NOCH nicht verloren vor Gericht ;)



Gerade deshalb...



...sollten Sie einen Sachverständigen wählen, der öffentlich bestellt und vereidigt ist. Das gerichtliche Fachwissen ist sicherlich zuweilen unterirdisch, lässt sich aber eben am besten durch die die Kombination von praktischem Sachverstand, Kenntnis der Regeln und dem Rückenwind der ÖbuV - Zulassung aushebeln.

Ich würde mich da weder auf (noch so gute) Zimmermänner noch Architekten verlassen.

Grüße

Thomas



Öffentlich bestellte Gutachter



, die von ihrer Sache etwas verstehen scheinen aber noch schwerer zu finden zu sein. Ich kenne persönlich keinen und habe auch keinerlei "zufriedene" Kunden gefunden, die mir ihren SV weiterempfehlen würden.

Wie gesagt, der vom Gericht bestellte SV ist zwar kaum noch zu unterbieten, aber trotzdem brauche ich nun nicht noch einen SV, der nur auf ein möglichst teures Gutachten aus ist - ohne nachvollziehbare Präferenzen halte ich mich da lieber an die beiden genannten, vielleicht können diese ja auch bei dem Thema SV helfen - Konrad Fischer jedenfalls "wusste" da jemanden, den er notfalls hinzuziehen würde, wenn das Gericht beim Status Probleme machen würde. Leider ist sein Wissen und seine Kontakte mit ihm gestorben.



Irgendwie...



...stehen Sie dieses Wochenende mächtig auf dem Schlauch.

Beide von mir benannte Herren sind öbuv Sachverständige für Holzschutz. Hatten Sie erwartet, daß ich Ihnen einen Hausmeisterservice empfehle? Schauen Sie sich deren Profile hier auf fachwerk.de an (falls Sie mögen).

Schicken Sie denen das Fischer'sche Schreiben mit Ihren Anmerkungen zur Situation, vielleicht haben Sie Zeit für Ihr Problem.

Grüße

Thomas



Tatsache!



Das habe ich auf den Webseiten überlesen! Ich habe nur Architekt, Holzschutz Sachkundenachweis, Sanierung usw. wahrgenommen, aber den öbuv Hinweis im Impressum - komplett überlesen!

Vielen Dank



Holzschutzsachverständiger



zB könnte Herr Dr Eckel weiterhelfen:

https://www.dr-eckel-partner.de/

Er ist ebenfalls ö.b.u.v Sachverständiger und als promovierter Biologe mit entsprechendem Getier bekannt.
Telefonische Vorgespräche können zumindest erste Hinweise geben
(schönen Gruß von mir)

Andreas Teich



Ein weterer Kontakt



Hallo Herr oder Frau....,
da sind ihnen ja bereits zwei gute Fachpersonen benannt worden.
Zusätzlich könnte ich ihnen hier noch folgenden Ansprechpartner eröffnen:
Sachverständiger und Baubiologe
Mathias Heine

http://www.baubiologie-heine.de/

Erst heute erfuhr ich rein zufällig bei YouTube, dass herr Konrad Fischer letztes Jahr verstorben ist.#
Ich kannte ihn persönlich und hatte ihn auch mehrfach besucht gehabt.

Viel Erfolg