Holzkitt? Draußen? *grrrrrrrrrr*

08.08.2008



Hallo,

wir haben ja mal wieder Handwerker... und schon muss man sich wieder aufregen ;o)

Mal ne Frage... bei Ortgangbrettern, die nicht sauber Stoß auf Stoß angeflickt wurden (seltsamerweise hat unser Zimmermann bei der Scheune genügend lange Ortgangbretter auftreiben können, dem Dachdecker am Haus war das vermutlich nicht möglich ;o)... ist es da zumutbar, dass die da Kitt reinschmieren? *ähm*... ist ja draußen und die Temperaturen sind ja da nicht so konstant um die 20 °C wie drinnen im Wohnraum...

Na ja, ich bin frustriert... Und: macht man das nicht so, dass man dann beim Giebel wenigstens auf beiden Seiten unten anflickt und nicht auf der einen Gibelhälfte oben, auf der anderen unten? Ist ja nur so ne Idee von mir, ich würde es zumindest so machen, damit es gleichmäßig aussieht...

na ja, von dem anderen Pfusch jetzt mal ganz abgesehen... ich ärger mich echt grade... da sind noch andere Sachen, aber da bestehe ich drauf, dass sie die neu machen!

Grüße Annette





hab noch 3 Fotos eingestellt... siehe mein Profil...
so, ich geh jetzt Baldrian einwerfen, sonst ist mein Abend versaut...

*tschüüüß*





An nette,
auf der einen Giebelhälte oben, auf der anderen unten!? Naja, für jemanden der genau hinschaut ist es wohl ein Ärgernis, frühzeitig erkannt hätten Sie den Dachdecker sicher noch umstimmen können. Ist ihm im Eifer des gefechtes sicher entgangen. Jedoch kein Mangel den er ändern muß! Es sei denn sie hatten ausdrücklich darauf hingewiesen, vertraglich fixiert, das sie keine Stoßverbindungen wünschen.
Zum Kitt, wie groß ist denn die Fuge?
Holz lebt, eine Fuge von 2mm kann je nach Witterung übermorgen geschlossen sein.


"wir haben ja mal wieder Handwerker... und schon muss man sich wieder aufregen ;o)"
Immer noch besser als garkein Besuch!

viele grüße jens





Hab die Bilder eben gesehen.
Wenn die Nut etwas Farbe bekommt sollte das doch reichen um nicht mehr ins Auge zu fallen.
Das andere, naja, was meint denn der Dachdecker zu?





*lach*... das sieht man schon von Weitem, da braucht man nicht genau hinschauen...

Ich bin keiner, der den Menschen beim Arbeiten auf die Finger guckt (das machen die Nachbarn ;o)...

Oh jeh, ganz ehrlich... Jens... wenn Du so drüber denkst... dann wollte ich Dich auch nicht als Handwerker ;o)... sorry, wenn ich Dir jetzt zu Nahe trete... aber ich muss in meinem Job auch 1a Arbeit abliefern. Ich bin wirklich nicht pingelig (sonst hätte ich kein Fachwerkhaus), aber was zu weit geht...

Stell Dir vor, Du hast ein Bad und musst richtig Kohle dafür zahlen, dass es gemacht wird. Dafür engagierst Du einen Fachbetrieb. Jetzt ist da eine Tür und auf der einen Seite der Tür sind die Fliesen unten geschnitten, auf der anderen Seite oben... dann hast Du noch eine Holzvertäfelung mit Abdeckung... Auf der einen Seite guckt vorne die Nut raus - aber macht nichts, kann man ja streichen, dann fällts nicht so auf? - Auf der anderen Seite ist es anders gemacht. Die großen Fugen werden einfach zugekittet. Ist aber nicht Stoß auf Stos sondern das eine Brett steht auch noch weiter vor. Aber macht nichts, der Kitt tut sein Übriges? Außerdem sind die Kanten am Holz nicht schön grade sondern ausgefranst... aber macht nix, hast ja ne Tonne Holzkitt für solche Fälle?

*knurr*

Denen geb ich am Montag mal n Kurs im Holz sägen, ohne Witz. Das mach ich.



@Jens



Jens, bin mir da nicht so ganz sicher, ob solche Dinge mit "ist ihm wohl entgangen" und "kein Mangel den er ändern muß" ab getan sind.

Ist ein "viel geliebtes" Thema hier, aber ich bin dann doch eher der Meinung, für "mein" Geld auch vernünftige Arbeit bekommen zu wollen.
Da erwarte ich von einem Fachunternehmen auch "fachlich vernünftige" Arbeit und nicht "mal unten angesetzt" und dann mal "oben". "In die falsche Richtung" sägen (gebrochen ist das wohl nicht, nur die falsche Seite ist außen).

Ich gehe mal davon aus, dass "An nette" ein Fachunternehmen "engagiert" hat, um die Arbeiten, zum Einen fachlich richtig, zum Anderen natürlich auch "ästethisch" ausführen zu lassen.

Schön anzuschauen ist das nicht, aus meiner Sicht, und sehr wohl ein Mangel den der ausführende Betrieb beseitigen sollte, oder aber der dazu berechtigt den Preis zu mindern.

Vermutlich wird nun wieder jemand mit "VOB" oder "BGB" kommen. Hat aber mit fachgerechter Ausführung eigentlich nicht´s zu tun. Es sei denn, die Vertragsform ist eine "Pforte" für schlechte Arbeitsleistung!!

Wenn aber Fachbetriebe ihre Arbeiten vernünftig ausführen, käme es ja gar nicht zu solchen Fragen!!

Grüße
Martin

P.S.: Annette war schneller ;-D





Danke, Martin!

Ich will den Preis nicht drücken, es war auch nicht der Billigste von allen, ich will nur, dass das so aussieht, dass es für mich annehmbar ist. Was soll ich damit, dass das 100 Euro weniger kostet aber aussieht "wie Hund" [badisch]?

Nein, es ist tatsächlich gebrochen (schwer zu fotografieren, ich bin nicht so groß ;o). Ich vermute mal, er hat innen ein kleines Dreieck gesägt und wollte es etwas biegen aber das Dreieck war nicht tief genug eingeschnitten und die Gewalt tat ihr übriges... auf der anderen Seite dieses Giebels (wir haben drei, na toll) wurde 2 mal angesetzt... auf der Seite mit der gebrochenen Leiste nur 1 mal...

Es ist echt zum *zensiert*... - das ist einer der Gründe, warum ich meinen Krempel lieber selber mach. Dann ist es wenigstens richtig und wenn nicht, dann muss ich mich nicht über andere ärgern und nicht noch n Haufen Geld dafür bezahlen...

Hah, ich hab Euch ja noch garkein Foto von der Zahnleiste gemacht ;o)... ganz oben... nein, ich erspar Euch das... oder von der lustigen Konstruktion mit den Dachbalken... ja, da mach ich Euch morgen ein Foto... hab ich vorhin auf dem Dachboden entdeckt... die find ich witzig... die Dachbalken gehen doch normalerweise am First zusammen... einer war wohl einen Ticken kürzer. Da hat man einfach 2 Dachlattenstücke genommen und die links und rechts drangenagelt... in der Mitte ist Luft... also die Schweben jetzt sozusagen...

(ja, ist übrigens ein Dachdeckerbetrieb, der schon seit achzehnhundertsoviel im Familienbesitz ist...)





sooo bevor ihr mich hier Steinigt!!

Als ich obige Zeilen geschrieben habe waren noch keine Bilder eingestellt. Und obige Erklärung hab ich so verstanden das sich lediglich die Stöße nicht einheitlich wiederfinden. Es soll nämlich Kunden geben die das Haar in der Suppe finden um den Preis neu zu verhandeln bzw. zu kürzen. Und wenn ein stoß 30cm höher liegt als der andere ist das nunmal kein Mangel(war keine Rede von einer Verfallung)! Ich hab nie gesagt das die Anbindung an den Schiefer okay ist oder der Zuschnitt. War in der Beschreibung auch kein Wort von erwähnt.

Und hey überhaupt, wieso muß ich mich hier rechtfertigen, bin ich der Dachdecker?
Jaja immer auf die die gerade da sind, kenn ich doch!
Einer macht misst und wenn du in dem Augenblick dem Architekten oder Bauherren gerade übern weg latscht kriegste gleich eine mit übergebraten.
Da ists doch immer gut dem Architekten zu erwidern,iche nix verstehen, iche nur Helfer, Chefe kommen gleich.

@Martin, du siehst das natürlich richtig.
@ An nette, lass den Ortgang nacharbeiten, wenn er nicht von selbst drauf kommt.





*lach* ok, Jens, mit dem Beitrag hast Du jetzt meinen Abend gerettet, jetzt konnte ich nämlich das erste mal wieder Lachen :o) (geht doch ;o))

Tschuldigung, ich war/bin echt so frustriert... haben vorhin grade mal gerechnet, von den 9 Handwerkerbetrieben, die da waren, können wir nur 3 weiterempfehlen (davon war einer aus Fachwerk.de), der Rest war Müll...

Armes Deutschland ;o)...

NIIIIIIIIIIIIIIIE wieder bau ich ein Haus (um).

Grüße Annette





An nette jammer nich,
was nich passt wird passend gemacht!?

Den erwähnten Fliesenzuschnitt lass auch gleich mit ändern. Hier mußt du das nämlich nicht tolerieren.
Und ja es ist wie überall, gibt solche und solche. Soll ich dir mal was über meinen Zahnarzt erzählen der mir zwei Kronen mit Goldinlay(so nennt man das wohl) in Rechnung gestellt hat und mein neuer Zahnarzt davon nix finden konnte?





jaaaa, aber wenn ich mir hier immer im Facherkforum anhören (lesen) muss "holt Euch Handwerker und lehnt Euch entspannt zurück" dann ... sind das Masochisten ;o)?

Hach, mir wurde auch grade ein Zahn gezogen, weil der alte ZA Mist gemacht hat... alles nur Pfusch in Deutschland, nix Wertarbeit *nasehochzieh* ... *pfffff*

:o) (o:





PS: meine Fliesen hab ich SELBER gelegt, die sind wenigstens in ORDNUNG. Jawoll. (war nur n Beispiel von wegen sieht man nicht und so...)



Jammern und meckern....



warum sprecht ihr denn nicht mal mit den ausführenden Handwerkern über die Ärgernisse. Das jammern und klagen mit den falschen Leuten im Netz bringt dir nichts.
Auch Handwerker können sprechen.


Grüße vom Bau





Hi,

ja natürlich werde ich mit denen sprechen, nur die sind halt grade nicht da... erst am Montag vermutlich wieder...

Und ich wollte halt nur mal wissen, ob das "normal" ist oder ob ich zu "kleinlich" bin (was ich eigentlich nicht von mir beahupten kann)...

Grüße Annette



Hallo Annette



Mein Rat zur verkorksten Kiste:
Wenn dem "Handwerker" etwas an der Referenz und Deiner zufriedenen Meinung und Laune liegt, macht er es Dir so, wie Du es wünscht und erhofft hättest.
Sprech' ihn mal darauf an, ob er es bei sich zu Hause auch so gemacht hätte.
Wenn er es bejat, dann klopf ihm auf den Busch.
Und Geld gibt es erst dann, wenn Deine Vorstellungen erfüllt sind.
Vorausgesetzt, die entsprechenden Absprachen und Ausführungsdetails sind in einer kurzen schriftlichen Notiz festgehalten worden!!

Unterstützende und aufbauende Grüße
Udo



Das gebrochene Ortgangbrett...



...ist echt Spitze. Mannsbilder müßt Ihr dort haben mit Muskeln..., bloß für den Kopf hats nicht mehr gereicht.

Da die gebrochene Partie sowieso ausgetauscht werden muß, würde ich auf neuen Ortgangbrettern bestehen, ohne Geschnipsel. Die Teile sind nicht so teuer, daß diese Resteverwertung gerechtfertigt ist.

Grüße

Thomas





Hallo Annette,

da beneide ich Dich, wenn von 9 Handwerkern 3 weiterempfohlen werden können, ist kein schlechter Schnitt. :-))

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer



wollte mal nachfragen..



habens die handwerker überlebt ??? Habe die Beiträge mit größtem Mitgefühl gelesen, also ist es doch so, dass man die guten wie die Nadel im Heuhaufen suchen muss.

Ich suche derzeit händeringend einen Dachdecker. Die die ich bisher da hatte, sind sich sogar zu schade, einen Kostenvoranschlag zu machen. Wollen die kein Geld verdienen ? Und das im Osten, wenn ich da noch mal höre, die Konjunktur ist schlecht, wenn man Aufträge haben möchte, muss man sich kümmern. Tschuldigung, hatte Frust auf die Handwerker... musste mal raus

harzliche Grüsse aus Wienrode
von Doris ... hab lange nichts mehr von mir hören lassen...



Neues vom Dach ;o)



Hallo,

ja, wir haben auch ein halbes Jahr auf ein Dachdeckerangebot gewartet (von denen hat uns einer den Giebel erste Sahne verschiefert). Aber wir haben dann doch einen anderen genommen :o/.

Also ... die haben die Sachen repariert. Ich hab gesagt, dass ich kein 3 x gestückeltes Ortgangbrett will. Er meinte dann, so ein richtig langes Brett würde dann der qm 20 Euro mehr kosten... *tzzz*... was machen schon 20 Euro in der Summe von über 15 Tausend... Jetzt ist alles ok.

Eben ist grade die Palette mit den Dachziegeln vom Dach gefallen... da war die Palette verfault *räusper* (das waren Dachziegel von uns, die stehen jetzt seit nicht ganz 2 Jahren auf dem Hof...) die haben sie mit dem Kran hochgehoben. Es war die dritte Palette. Ich sizt grad im Büro, denk noch bei mir... na, 15 Minuten vor Feierabend wollen die noch ne Palette leermachen? Boah, was jetzt, wenn das Teil abstürzt und ich sitz direkt drunter... und *rumpelratsch*. Ist glücklicherweise keiner verletzt. Der oben auf dem Dach, der die Paletten wohl annimmt, hatte einen Schock. Verständlich, wenn genau neben ihm dann auch noch der Kran einschlägt (der Kran hatte ja dann kein Gegengewicht mehr). Ich hätte Euch ein Foto machen können (Palette + Kran im Dach *grins*)... Au weia. So lange es nur Material ist, was von oben runterfällt, da hab ich kein Problem mit. Kann man ja ersetzen.

Ich glaub, das ist nicht unsere Woche...

Grüße die mit dem Loch im Dach ;o)



Hallo An Nette!



Foto wäre gut ;-) Sonst werde ich es kaum glauben!
Kann frau den so viel Pech haben???

Grüße
Martin





Ich hab keines gemacht. Hätte ich beim Bild Leserreporter sicher den ersten Platz gemacht ;o)

alles wird gut alles wird gut alles wird gut *vormichhinmurmel* *lach*





PS: Ihr werdet es nicht glauben, aber wir haben immer so Pech...

Ich hab mich gestern bei meinem Haus bedankt, dass es kein einziges von mir gestern verputztes Gefach ausgespuckt ;o) hat, dass ich verputzt habe (letztes Jahr im Sommer war das so manchmal, dass man grade die Kelle weggenommen hat und "rums" kam einem der ganze Kalkputz entgegen...)...

Und ich bin froh, dass es die Dachziegel abgeschmissen hat und nicht meine Gefache *grins*... ausgleichende Gerechtigkeit... ;o)

Ja, bei so viel Pech braucht man sich nicht wundern, warum ich langsam einem Nervenzusammebruch nahe bin *grins* (aber Palette und Kran haben mich jetzt ganz kalt gelassen - ist ja schließlich nicht mir passiert ;o) und ich hab kein Blut auf dem Hof... zumindest kein Fremdes... hab ich Euch schon erzählt, dass ich an Heiligabend mal in eine Dachlatte mit Nagel getreten bin? - Sollte man nicht machen *autsch*. Aber so richtig schmackes rein... Aber ich hab tapfer erst noch die Gefache zuende gemauert. *lach*

Grüße Annette



Also...



...mit dem "Gefache ausspucken" gehört wohl eher zu dem Thread "mit den anderen Fehlern" die man so machen kann! Ist mir bisher noch nicht passiert.
Allerdings Pflege ich "meine Dachlatten" auch anders zu "nageln"!

(Bin schon wech ;-)))





Ich hab Angst...

sie sind wieder da... *kopfeinzieh*

:o)

War wohl doch ein Bedienfehler gestern und nicht unsere Palette schuld... Soll ich mich schonmal mit Foto bewaffnet draußen hinstellen und abwarten? *grins*... Nein, das ist jetzt gemein. Die geben sich wirklich viel Mühe, das muss ich denen zugestehen. Find ich auch wirklich gut und deshalb haben sie in meinen Augen auch wieder den Handwerkerstatus bekommen!

LG Annette





... also gestern hat Cheffe persönlich den Kran bedient :o). Heute noch ein paar Restarbeiten... dann ... *tätääää*...

aber diese Abdeckleisten mit den riesigen Astlöchern am Rand, die gehen ja garnicht... *grummel*... (ich weiß, Holz hat Astlöcher, aber für Abdeckleisten kann man sich auch Holz aussuchen, das nicht solche riesigen Löcher an den Kanten hat...)





... die Dachdecker sind übrigens immer noch nicht fertig...

*seufz*...

na ja, ich erspare Euch Weiteres *grins*



Neues vom Dach die 99ste



... die Dachdecker haben, als der Kamin neu aufgemauert wurde, wohl alles, was oben abgetragen wurde, in den Kamin geschmissen... gestern war der Schorni da und hat den Kamin ausgemessen. Und als er dann im Keller die Putzklappe geöffnet hat, war da lauter Bauschutt drin... (ca. 1 m Bauschutt... - wird spaßig, das rauszumachen... mit der Mini-Putzklappe da unten...)

Aber der Schorni meinte, das sollen die mal schön rausmachen, rein nach Verursacherprinzip... Na ja, er muss dann nochmal kommen und die Schornsteinhöhe messen...

Außerdem wurde der falsche Eindeckrahmen zum Dachausstieg eingebaut... und die verdellerte und mit Loch versehene Abtropfrinne muss auch noch getauscht werden. Mann, bin ich froh, wenn ich das Dachdecker-Kapitel mal abschließen kann...

*seufz*
Grüße Annette





hey An nette,
ein Haus zu Bauen, Umzubauen, ohne das was passiert wäre ja langweilig.

Stell dir das mal vor.
Alle sitzen beisammen und erzählen sich ihre Geschichten vom Bau und du müßtets dasitzen und schweigen???!
Nochdazu wo du so ein komunikativer Mensch bist.
Es wäre die Hölle für dich!
Also sieh es von dieser Seite und sei froh das du was zu erzählen hast.
Und ausserdem kannst du ja die Jungs wieder zusamenfalten und gleichzeitig Stress abbauen.

schön Tag noch
jens



Buch verfassen?







Denk doch einfach einmal darüber nach, ob Du Deine Odyssee als Buch herausbringen kannst.
Dann könntest Du mit dem Erlös Deine gelassenen Nerven in einer Wellnessanlage wieder auf Vordermann bringen.
Warum zum Teufel gerät'st Du immer an solche "Halunkenteufel"?
Ist doch nicht möglich, dass die schlechten Handwerker sich alle in Deiner Region zusammengezogen haben!

Schornsteinfrage:
Entsorgung der Verfüllungrn gleich dem Chef an die Backe heften und antreten lassen.
Altes Sprichwort: Jede Firma ist nur so gut, wie ihre Anzahl der guten Mitarbeiter.



Unterstützende Grüße
Udo



Sorry: Buch verfassen?



Wollte einen Link setzen, doch es funktionierte nicht!
Dann hier eben manuell der Verweis zu YouTube:
Eingeben: Polnische Handwerker

Kopf hoch,

Udo





Udo die Annette is eine die verzweifeln würde wenn alles wie am schnürchen laufen würde. Glaub mir die wäre Todunglücklich.

Ich hatte mal ne Baustelle da hatte sich der Bauherr, war übrigens auch ne Bauherrin in die Sanitärjungs verguckt. Immer wenn der Ihr Auto vorgefahren is hatten die Maler aufm Gerüst schon ein feuchtes Höschen weil es gleich wieder was zu lachen gab. Die war noch nich richtig im Bau da ging das gequike los. Wieso sind mein Armaturen so niedrig...... warum liegen die Heizkörper...... ich kann nicht mehr alle unfähig.....ich hab Hundert mal gesagt klebt die Duschabtrennung mit Pappe ab, wenn da auch nur einen Kratzer.....

Is besser wenn man in diesem Fall direkt zum Büdchen geht und Cafédringt bis der Sturm durchs Objekt gefegt is.
Das nette waren immer deren kleine Briefchen(gelbe selbstklebemarker) an Stellen die Ihr nicht gefallen haben. Die Bude sah immer aus wie neu Tapeziert wenn die da war.

Aber, siehe da, zur Party waren alle Handwerkerchefs und der Architekt eingeladen!
Übrigens hatte der Architekt da auch nix zu lachen, der is immer hinterhergelatscht und hat mitgeschrieben.
Degradiert zum Privatsekretär.





http://de.youtube.com/watch?v=MU32WOORwOA&feature=related





Aaahhh, das tut doch weh !



Nachtrag



http://de.youtube.com/watch?v=s3PmgaE9d4I

Mach ich's eben auch so!

@ Jens
Diese Woche gab es bei mir auch 'nen Leitersturz.
Ging aber nochmal glimpflich ab.

Grüße in den Sonntag
Udo





ich hoff doch mal der hat sich nix getan!
lustig fand ichs allemal, wer steigt auch auf die oberste Sprosse einer Leiter?!





Ja, Jens, genau so ist es. Ich sitze den ganzen Tag hier rum und langweile mich. Manchmal guck ich zum Fenster raus, dann schau ich wieder fern... dann putze ich oder koche was, damit mein Mann, wenn er von seiner anstrengenden Arbeit kommt, was warmes zu Essen bekommt. Ich wäre kreuzunglücklich, wenn ich nichts neues zum Tratschen mit den 70jährigen Nachbarinnen hätte, denn das ist meine ganze Aufgabe. Jeden Tag... Außerdem hätte ich ja sonst nichts, was ich meinem Mann erzählen könnte. Wir haben uns ja sonst nichts mehr zu sagen.



blöde Antworten



>>>Warum zum Teufel gerät'st Du immer an solche "Halunkenteufel"?
Ist doch nicht möglich, dass die schlechten Handwerker sich alle in Deiner Region zusammengezogen haben!>>Udo die Annette is eine die verzweifeln würde wenn alles wie am schnürchen laufen würde. Glaub mir die wäre Todunglücklich.<<<

Wie die Elefanten im Porzellanladen, also wirklich, blöder geht es wirklich nicht.

@annette:
Sicherlich ist das kein Trost, aber Du bist ein Mensch unter vielen, die sich andauernd und über Jahre hinweg mit unfähigen Handwerkern herumquälen oder herumquält haben.
Unfähige Handwerker: Ich nehme vorsorglich alle hier im Forum schreibende Handwerksbetriebe aus, sonst kriegt man ja womöglich Haue.
Grüße und nicht aufgeben, es wird schon!



Ohne...



...an hier schreibende Communarden und -innen auch nur ansatzweise zu denken, möchte ich anmerken, daß man mit massiven Preisverhandlungen in Richtung Gefrierpunkt zwangsweise auch an Betriebe kommt, die nicht unbedingt die Leuchten Ihrer Zunft sind.

Ich lasse mich im Preis nicht drücken, gebe freilich gern gute Konditionen für schnelle Zahlungen etc. Wenn ich aber einige der Mitbewerber betrachte, so staune ich oft heftig, wenn ein Betrieb nahe dem Materialpreis Komplettleistungen anbietet ("Hauptsache Arbeit..."). Wenn dann noch etwas schiefgeht, ist der Ärger vorprogrammiert, weil in dem Auftrag überhaupt keine Luft mehr drin ist, und der gute Mann plötzlich merkt, daß er jeden Tag Geld auf die Baustelle trägt. Was soll dann noch Gutes rauskommen?

Bevor jetzt alle aufschreien, bitte ich erst den guten alten Ruskin zu studieren:

„Es gibt kaum etwas auf der Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und ein wenig billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften. Es ist unklug, zuviel zu bezahlen, aber es ist auch unklug, zuwenig zu bezahlen. Wenn Sie zuviel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zuwenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.
Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Wenn Sie dies tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres mehr zu bezahlen.“
John Ruskin
(englischer Sozialkritiker, 1819 - 1900)

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Grüße

Thomas





ja, hätten wir nur den Billigsten genommen... war es aber nicht... UND ich drücke keine Handwerker im Preis. Warum auch? Diese Firma gibt es seit 150 Jahren... ein alteingesessener Betrieb. Vermutlich zahlen die aber ihre Mitarbeiter nicht so gut und deshalb arbeiten dort nur *** (zensiert).

Sehr unverständlich, was hier für Kommentare kommen. Soll ich jetzt auch noch an allem Schuld sein? *tzzz*.

@Beobachter: Danke *grins*. Manche haben ein Problem mit Frauen. Kann man nichts machen :o).
Es gibt welche, die beschweren sich darüber, dass sie Frauen nicht verstehen und wenn eine Frau dann mal sagt, was sie will oder denkt (oder - ganz fiese Frauen, die sogar manche Sachen besser wissen oder können), dann ist es plötzlich auch nicht recht...
Ich habe meinen Frust mit manchen Handwerkern, andere mit (ihren Ex)Frauen... So ist das Leben... :o). [Ganz ehrlich? - dann hab ich ihn lieber mit Handwerkern *grins*]

Grüße Annette





Tja Annette, du kannst es entweder mit Humor nehmen oder mit Aspirin!
Die Dinge auf deiner Baustelle sind nunmal so wie sie sind.

Gelegentlich sollten sich einige Bauherren über die Zeilen meines vorschreibers mal Gedanken machen anstatt über ihre "völlig unverschuldete" Lage zu jammern.
Und zu konsternieren das es nurnoch schlechte Handwerker gibt.
Sicher gibt es solche und solche.
Eine so hohe Ansammlung von angeblich schlechten Handwerkern wie bei Annette ist mir allerdings nochnicht untergekommen und ich bin schon 24 Jahre am Bau!!!
Ich Tipp mal eher auf Kommunikationsprobleme als auf Handwerkliche.


gruß jens

ojehoje, was hab ich den da für ne Tür geöffnet.
Die Bauherrin aus dem obigen Tex war eine resolut taffe Frau und hat sich auf ihrer Baustelle nicht unterbuttern lassen!
Die einen Lesen das die anderen Lesen etwas anderes aus den Zeilen.
Mann/Frau sucht sich halt immer selbst!
Wir ihr euch seht dafür kann ich nix!



Ein Reim:



Also Annette
das war komplette
nicht Deine Jacke
zickezacke!

Irgendwann ist alles fertig.Kopf hoch!

Grüße

Thomas





"Kommunikationsprobleme"

... richtig... ich hätte ihnen sagen müssen, dass sie den Bauschutt nicht in den Kamin werfen sollen...

:o)

Aber ich bin leider davon ausgegangen, dass einem sowas der gesunde Menschenverstand sagt. Ja ja, ich muss noch viel lernen...



Für Annette



"Ich weiß, daß es geht", sagte einmal ein alter Handwerker, als er gefragt wurde, ob man etwas ändern könne. Auf die Frage, woher er das wisse, entgegnete er: "Fragen Sie nicht so viel - ich verstehe nicht alles, was ich weiß!"





MfG
Hartmut ;-)



Annette, ich fühle mit Dir!



Ich habe auch so meine lieben Not mit "meinem" Dachdecker. Meine Arbeitskollegen lachen schon alle, wenn ich wieder mit schimpfen anfange! ;-)

Unser Verkäufer erklärte sich unter anderem bereit, an den Nebengebäuden die Firsten reparieren zu lassen und defekte Ziegel auszutauschen. Mitte Juni erschien dann auch der Dachdecker und besah sich die Arbeit. Auf die Bemerkung unseres Verkäufers bezüglich Endtermin 30. Juni meinte er nur: "Es ist doch lange hell! Alles kein Problem!"
Seit dem zieht es sich hin und es ist kein Ende abzusehen. Das Endergebnis ist ja ganz okay, aber das wie geht gar nicht!
Manchmal kommt er gar nicht, obwohl zugesagt. Wenn er kommt, dann nicht vor 8:30 Uhr und bleibt maximal bis 14:30 Uhr. Seine Ortgänge an den Nebengebäuden ließ er immer offen, trotz angesagter Unwetter usw.
Was ich an den Nebengebäuden ja noch mit Humor ertrug entwickelte sich mit dem Wohngebäude zum akuten Ärgernis, als unser Verkäufer sich bereit erklärte, die Schornsteinumrandungen erneuern zu lassen.
Die Arbeitsweise blieb wie gehabt: Unregelmässige Arbeitstage, trotz Regen 2 Steinreihen um die Schornsteine offengelassen usw. Jetzt ruht seit ca. 4 Wochen die Arbeit! Alte Dachsteine liegen auf dem Kamin und der halbe Dachboden voll Schutt und Blechreste. Ich dachte erst er ist fertig und hat nur nicht aufgeräumt. Denkste! Bei genauerem Hinsehen entdeckte ich, dass 1 Umrandung noch nicht verlötet und verschmiert ist und 1 m² geöffnete Dacheindeckung nur einfach gelegt ist und es demzufolge reinregnet. Und das Beste: ich erreiche ihn derzeit nicht!
Wenigstens sein Geld hat er noch nicht und bekommt es auch erst nach meinem okay!

Aber da man allem übel auch sein Gutes abgewinnen kann!
Ich habe mich nach langem hin und her jetzt endlich für das Dach als Standort meiner Sat-Schüssel entschieden und da bot sich der nicht fertige m² richtig an.;-))
Also heute Teile besorgt und ausgeführt. Und morgen wieder versuchen Druck zu machen.

Gruß, Kalle.





Offenbar haben die Jungs angenommen das der Kamin Stilgelegt wird oder ist. Vielleicht hat seine Optik das ja vermuten lassen. Und weil keiner eine Info zudem Kamin hatte haben die eben ein paar Dachziegel dort entsorgt. Natürlich sollte das nicht vorkommen aber wer jeden tag 15x das Dach rauf und runter krakselt neigt dazu sich Wege zu sparen! Wäre hier ne klare Info gewesen hätten dies bestimmt nicht gemacht. Keiner macht sowas vorsätzlich.
Und bevor du jetzt wieder loswetterst was das für ne Art sei. Wie oft hast du dir schon einen weg gespart weil du dich nicht an Vorschriften gehalten hast?!
Und wäre der Kamin tatsächlich Tod, hätt sich nie einer daran gestört!

Nochwas zum Schluß, Fehler machen wir alle.
Die einen vergessen einem Versicherten ein Schreiben zu zusenden. Die anderen vergessen zu Tanken, ein dritter vergisst die Tür zu schließen bevor er in die Kantine geht und wieder ein andere vergisst eine Leiste anzubringen.

Doch nur bei dem letzten wird man sagen, was für ein Pfuscher!

Also, mal schön den Tag revue passieren lassen und überlegen wieviele Fehler du heute gemacht hast.

Und viel wichtig scheint doch das die Arbeit dauerhaft Mangelfrei ist nach Fertigstellung und nicht die holpereihn während der Ausführung. Gerade Laien neigen dazu während des Baus alles etwas über zu polemisieren. Oder wir Bauleute haben ein dickeres Fell weil es unser Alltag ist eine Handarbeit an ständig wechselnden orten mit ständig wechselnden Kunden(und deren unterschiedlichen Vorstellungen) zu erbringen.
Wär auch möglich.

gruß jens





Weißt Du, Jens, Fehler machen wir alle, das ist kein Thema. Nur dieser Dachdecker versucht sich immer "rauszudiskutieren".

Der Schornsteinkopf sollte abgerissen werden und neu aufgemauert, weil er lose war. Das haben sie gemacht. Angeboten wurde sogar die Entsorgung *ha ha welch ein Hohn*... [seine Reaktion jetzt: der Schutt wäre schon vorher drin gelegen usw. -> DAS ist das, was mich nervt, weil er immer anfängt, stundenlang zu diskutieren anstatt seine Fehler wieder gut zu machen]. (Und: nein, der Schutt lag vorher nicht drin)...

Es war immer davon die Rede, dass das Dachgeschoss gedämmt ausgebaut werden soll. Er hat ein Fenster besorgt für Kalträume. Nachdem wir stundenlang diskutiert haben (und mit dem Fensterhersteller telefoniert, der uns auch gesagt hat, das ginge mit dem Fenster garnicht, da gäbe es früher oder später Schimmel), [eines seiner Argumente war "der Schornstein sei ja noch nicht in Betrieb" - hat zwar mit der Tatsache nichts zu tun aber war ihm wohl egal...] - hat er sich breitschlagen lassen, ein gedämmtes Fenster zu besorgen. Leider hat er nicht den Rahmen für Biberschwänze genommen und dazu noch das Fenster falsch eingebaut (hat uns der Fensterhersteller bestätigt). Also muss er wieder kommen und nen neuen Einbaurahmen reinmachen. Aber auch das hat stundenlanges diskutieren verursacht.

DAS nervt mich.

Oder das total zerdellerte und mit riesigem Loch versehene Traufblech (man sieht das, wenn man unten steht) - Ihr erinnert Euch, eine Palette Dachziegel ist vom Kran gefallen. Er sagte "ist doch nicht so schlimm"... - *ähm* ich hatte vorher ein gut funktionierendes Dach, ich fand es nur nicht sonderlich hübsch, aber jetzt möchte ich gerne ein schönes haben und nicht eines mit zerbeulten Elementen. Und da muss ich wieder stundenlang diskutieren, dass er das austauscht. Ist das normal? - DAS finde ich nicht

Grüße Annette



Und warum...



...schickt ihr den Knaben nicht in die Wüste?

Offenbar hat er keine Ordnung im Laden. Wenn er so weiter muddelt, geht's nicht mehr lange. Dann könnt Ihr noch offene Forderungen in den Rauchfang schreiben.

So fett danebenlangen könnt Ihr, denke ich, kein zweites Mal.

Grüße

Thomas





Hi Thomas,

ja, ist ja nicht so einfach... Er hat ja erstmal Recht auf Nachbesserung, denke ich. Aber er hat sich damit ja schon keinen Gefallen getan, so eine Arbeit abzuliefern (wie gesagt, Fehler kann jeder machen - nur immer stundenlang zu diskutieren, wenns drum geht, Fehler rückgängig zu machen und womöglich zu sagen, dass das dann extra kostet, das geht echt nicht). Wir wohnen in einem Kuhdorf wo jeder jeden kennt... Nicht, dass ich schlecht über ihn rede, aber wenn ich mich wieder bei den Nachbarn ausko***, weil ich so genervt bin... Und na ja, die fragen auch immer, so nach jetzt 6 Wochen, warum da noch das Gerüst steht, wo doch schon gestrichen ist...

Grüße Annette





Also Annette, alles hat natürlich seine Grenzen.
Ich an deiner Stelle würde hingehen und alle Mängel die Dir bekannt sind zu Papier bringen und ihn schriftlich mit Zeitlimit auffordern die Mängel zu beseitigen.
Ist die Frist verstrichen ist Schluss mit lustig.
Die Mängel werden von einer anderen Firma auf seine Kosten beseitigt. Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!
Vielleicht sogar für beide das beste!

gruß jens



heul...



Danke für Deinen Vorschlag, Jens, genauso haben wir es gemacht...

Brief geschrieben und heute waren sie da und haben unserem Haus den Rest gegeben....

Der letzte Act war, die Regenfallrohre anzubringen... Mein Mann hat EXTRA noch angerufen und gesagt "nicht in die Gefache bohren, nur in die Holzbalken"... Der Dachdecker "ja jaaa..., keiner sei so blöd und würde in die Gefache bohren, keine Sorge"... (mein Mann hatte schon ein leicht schlechtes Gewissen wegen dem Anruf...)

Wir kommen grade heim und was denkt ihr, haben wir da gefunden?...

*aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaarrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrgggggggggg*

ja, genau... gleich 3 zerbohrte Gefache und davon 1 x Putz abgeplatzt... Super, echt, ich könnt grade ko***



Wusste denn der Mann,



was Gefache sind?

Bevor Ihr die nächste Rechnung bezahlt, listet doch erst 'mal die Schäden auf.

Meine Pralinen sind alle, aber zum Trost gebe ich Dir : einen Trostpunkt.

Grüße

Thomas





...hab grade Bilder eingestellt...

mann, ich könnt den erwürgen!!!





neue patentierte Geruchsstopper - jetzt auch in bunt...





ja is es zu glauben?
Der lässt auch keine Chance ungenutzt vorüberziehen was.

Is sicher immer spannend Abends nach Hause zu fahren um sich die Überraschungen anzuschauen.

Brief per Einschreiben raus, Montageanweisungen für Fallrohr missachtet!
Demontage und Neuverlegung auf eigene Kosten!
Rechnung vom Putzer für die Behebung des Putzschadens und Anstrich wird nachgereicht.
Ende!!
gruß jens



Oh jeh, Annette, --



--- wenn bei mir solche "Eggsbärden" soviel Mist abliefern würden, würde ich auch einen kräftigen " Würfelhusten " bekommen. - Für solche Situationen muß man ständig einen
großen Sack zur Hand haben, um das Gesindel einzusacken.
Dann aber ganz schnell den Sack fest zubinden und mit einem Knüppel immer feste draufschwarten. - da trifft man immer den Richtigen. - Gruß, Andreas -
Habe übrigens Deine persönliche Mail erhalten. - Danke ! -

Morgen wird telefoniert!- mal sehen,wer schneller ist ;o)





... Dachdeckerbetrieb... seit 150 Jahren!!!





.....heißt lediglich das die vorherigen Generationen ihr Handwerk beherrscht haben!



"Würfelhusten"...



...Zitat Meister Milling!

Den würde ich wohl auch bekommen.

Ich mach nicht "umsonst" alles selbst.
(Ohne jetzt hier traditionellen Handwerksbetrieben auf die Füsse treten zu wollen).

Da gibt es sicher noch Ausnahmen, die aber wohl wieder die Regel bestätigen.

Grüße
Martin





bin aber mal gespannt, was ihm jetzt wieder einfällt, so diskussionstechnisch ;o)

mann mann mann... hätt ich mir lieber n Trupp Polen gegönnt... 1. schneller, 2. schlechter kanns wohl kaum sein ;o), 3. mit Strafe für Schwarzarbeit wärs immer noch billiger gewesen ;o), 4. die hätten nicht ewig diskutiert sondern gemacht...

kennt Ihr diese mp3 - der deutsche Handwerker und der polnische? - KLASSE :o)