Zweitmütze-Sparrendach




Unser Häuschen soll eine Zweit-Mütze bekommen. Auf dem Bild ist der Prototyp dargestellt. Da niemand vollkommen ist und man nur dazulernen kann, bitten wir um Kommentare und konstruktive Kritik seitens des erlauchten Fachkreises.
Danke im Voraus
Modellbau Quedlinburg



Kommentar



Sie haben Ihr Modell sehr schön gebaut und es schein auch als hätten Sie die Knotenpunkte sehr detailgetreu nachgebildet.
Ob Ihr Haus funktioniert lässt sich aber nur anhand einer statischen Berechnung nachweisen.
Der einzige Hinweis, den Ich Ihnen geben könnte wäre vielleicht, daß Sie sorgfältig bei der Aussteifung der Dachfläche arbeiten sollten. Ihre Rispen erscheinen mir etwas gering bemessen.
Auch sieht es auf Ihren Zeichnungen so aus, daß der Sparrenfußpunkt nicht überhalb der Fachwerkwand sondern seitlich versetzt ist. In diesem Fall bekommt der Zerrbalken des Sparrendaches eine sehr große Querkraft im Bereich seiner größten Querschnittsschwächung. Dieser Punkt ist auf jeden Fall statisch nachzuweisen.
Viele Grüße
Johann Müller





Hallo Herr Müller,
danke für die Antwort.
Die Windrispe ist tatsächlich etwas schwach. (war auf die Schnelle)
Den Sparrenfußpunkt haben wir deshalb soweit nach hinten gesetzt, weil aus fertigungstechnologischen Gründen die bisher verwendeten Deckenbalken eingebaut werden sollen. Das nötige Vorholz für die Statik und die Auflage der Aufschieblinge muß aber trotzdem sein. (ist also eine Kompromißlösung zwischen baustatischer Vernunft und Finanzen, wie so oft).
Trotzdem denken wir über Ihren Vorschlag nach und ich glaube, wir ändern das auch. Vielleicht muß dann die Dachneigung etwas verringert werden.
Herzliche Grüße nach Stettfeld
Detlef Rohnstein





Hallo Herr Müller,
bin gerade am aufräumen und stelle fest, daß ich noch eine Antwort schuldig bin.
Die Sparrenfußpunkte haben wir etwas versetzt (genaueres sieht man am Häuschen der Wassermühle in meinem Profil)
Statisch berechnen lassen haben wir es nicht, aber ich denke, das bleibt jetzt so.
Herzliche Wochenendgrüße
Detlef Rohnstein