Fachwerk Treffen bei Hartmut Stöpler



gutachten

Einladung zum Rahmenprogramm beim Fachwerk treffen am Samstag den 03.07.2004 in Hann. Münden

Hiermit möchte ich Andreas Vollack Euch herzlichst zum Fachwerk treffen in Hann. Münden Einladen und freue mich ganz besonders das ich Herrn Bernd Demandt Besitzer und Bauherr des historischen Gästehaus Tanzwerder für eine Baustellenbesichtigung gewinnen konnte.

Empfangen werden wir im historischen Gästehaus Tanzwerder vom Bauherren ,
Herrn Bernd Demandt
am Samstag den 03.07.2004 im
Historisches Gästehaus Tanzwerder
Tanzwerderstraße15
in 34346 Hann. Münden
um 10:00 Uhr vormittags.

Herr Bernd Demandt, hat in den letzten Monaten ein weiteres Fachwerkhaus
in Münden saniert (Presse berichtete).
Geplant ist in diesem Fall die Eröffnung eines Historischen Gästehauses mit Ferienwohnungen und Veranstaltungsräumen im Mai 2004.
Den Gästen des Hauses sollen einerseits moderne Ferienwohnungen aber auch Gästezimmer mit historischer Einrichtung aus dem 19. Jahrhundert mit entsprechender Raumgestaltung und Ausstattung geboten werden.
Neben der Hausbesichtigung und Begutachtung der ausgeführten
Handwerklichen Arbeiten (u.a Ich mit meiner Zimmerei) sollen auch Infos zu Fachwerksanierungen, Lehmbauweise etc. erfolgen.
„ also Alles rund um die Fachwerk Sanierung.“
Von der Stadt Münden steht Herr Burkard Klapp Stadtdenkmalpfleger als Ansprechpartner zu den Themen "Sanierungsgebiet 3" Denkmalpflege und historische Baustile zur Verfügung.

Des weiteren gibt es Fundstücke aus den vergangenen Jahrhunderten zu
besichtigen.
Herr Demandt hat in den vergangenen Jahren bereits mehrere Objekte in Hann
Münden saniert:
in der Ägidienstr. (Hotel Ägidienhof / Fahrradhotel) und Burgstr. (Bistro
Zeitlos).
Wir bieten somit ein aufschlussreiches Thema zu sämtlichen Fragen der Fachwerksanierung und freuen uns darauf, diese einem interessierten Publikum gemeinsam mit Nichtfachleuten und Fachleuten aus Handwerk und Denkmalpflege beantworten zu können.
!!Also, alle kommen und Freunde und Bekannte mitbringen!!
Mit zimmerlichem Gruß
Andreas Vollack
aus Hann. Münden
Tel: 05544/8376
FAX: 05544/999779
Mail: andreas.vollack@t-online.de




Auszug aus der Zeitschrift "der Holznagel " Heft 1 Januar Februar 2004


Am 28. und 29. Februar 2004 bietet sich in der Altstadt von Hann. Münden, Tanzwerder-straße 15, die Gelegenheit, sämtliche Phasen der Sanierung eines Fachwerkhauses zu erleben.
Das 1564 erbaute renaissancezeitliche Gebäude befand sich zu Beginn der Sanierungsarbeiten durch jahrelange Vernachlässigung und Leerstand in einem sehr schlechten Zustand. Das Haus war wegen erheblicher statischer Mängel, fehlender Brandsicherheit und Wärmedämmung und veralteter Installationen nicht mehr bewohnbar.
Das Ziel des Bauherren ist nun, das unter Denkmalschutz stehende Objekt fachwerkgerecht zu sanieren. Dies beinhaltet vor allem die Verwendung traditioneller Baumaterialien, z.B. Lehm, Holz, Kalkfarben sowie das Restaurieren historischer Bauteile wie Türen, Fenster, Treppen, Fußböden und Wandverkleidungen. Ein weiteres Ziel ist die Aufdeckung und Erhaltung von möglichst vielen historischen Spuren. Dazu zählen Tapeten, Wandbemalungen und archäologische Funde.
All diese Themen will der Bauherr zum Tag der offenen Tür interessierten Besuchern erläutern. Die beachtliche Besucherzahl am Tag des offenen Denkmals hat ihn dazu bewogen, das Objekt nach fortgeschrittener Sanierung nochmals zu präsentieren.
Neben fachlichen Informationen zur Altbausanierung erhält der Besucher auch einen Eindruck über die Nutzung des Gebäudes in der Vergangenheit. Geplant ist an diesem Wochenende, den bei Ausschachtungsarbeiten im Herbst 2003 freigelegten mittelalterlichen Brunnen auszuheben. Diese archäologischen Funde sowie bereits vorliegende Funde aus einem schon freigelegten mittelalterlichen Erdhaus geben Aufschluss über das Leben vergangener Tage.
Nicht zuletzt sollen natürlich auch Möglichkeiten der Nutzung bzw. Umnutzung historischer Gebäude erläutert werden. Dem Bauherren ist dabei wichtig, dass die Nutzung dem Haus und nicht das Haus der Nutzung angepasst wird. Das bedeutet, Eingriffe in die Gebäudestruktur möglichst zu vermeiden, Bausubstanz zu erhalten und dem Haus somit seine Authentizität zu bewahren.
Geplant ist in diesem Fall die Eröffnung von Ferienwohnungen und Veranstaltungsräumen im Mai 2004. Gästen des Hauses sollen einerseits moderne Ferienwohnungen aber auch Gästezimmer mit historischer Einrichtung aus dem 19. Jahrhundert mit entsprechender Raumgestaltung und Ausstattung geboten werden.
Die rekonstruierte Eingangsdiele mit zweigeschossiger Halle und umlaufender Galerie wird zusammen mit dem Gewölbekeller für Feiern und Veranstaltungen zur Verfügung stehen.
Der Bauherr bietet somit ein aufschlußreiches Informationswochenende zu sämtlichen Fragen der Fachwerksanierung und freut sich darauf, diese einem interessierten Publikum gemeinsam mit Fachleuten aus Handwerk und Denkmalpflege beantworten zu können.

Wir haben von unserer Zimmerei aus an den beiden Tagen den 28. und 29. Februar 2004 auf der Baustelle auch ausgestellt und Ich war sehr überrascht über die Teilnahme und das Fachpublikum an beiden Tagen der Tag der offenen Baustelle waren ca. 1200 Personen auf der Baustelle gewesen. (Das ist glaube ich ein großer Erfolg für eine Fachwerksanierung)



Fachwerk Treffen


Fachwerk Treffen



fragend, raetselnd



warum dieses doppelposting?
ist das vorgehen mit hartmut abgesprochen?

klar muss es ein rahmenprogramm geben, aber ich haette es dem veranstalter/organisator ueberlassen, dieses zu veroeffentlichen

liebe gruebelnde gruesse
heide



Ja das ist mit Hartmut abgesprochen!!!



Einen kleinen Nachtrag zum Fachwerk treffen
Das Rahmenprogramm für Samstag findet in Hann. Münden statt um alle Unklarheiten zu beseitigen wird Hartmut noch ein genaues Programm festlegen aber ich war wohl schneller und hoffe das euch das nichts ausmacht das ich das Programm schon frühzeitig bekannt gebe. Denn Hartmut wollte sein Programm heute Samstag oder morgen Sonntag bekannt geben.

Mit zimmerlichem Gruß
Andreas Vollack
aus Hann. Münden