Entfernung von Mühleninventar

12.06.2004



Hallo,
mein Lebensgefährte und ich stehen vor der Entscheidung ob wir eine ehemalige Mühle kaufen sollen. Man könnte sie toll ausbauen. Da gibt es allerdings etwas, was uns Bauchweh verursacht. Die gesamte Mühleneinrichtung Mahlwerk, Silos,... sind noch installiert, da die Mühle erst vor ca 10 Jahren stillgelegt wurde. Die Maschinen und Silos ziehen sich über 3 Stockwerke hinweg. Unsere Angst ist jetzt, dass es sehr aufwendig sein wird alles abzubauen. Kann man das überhaupt in Eigenregie (wir sind Mühlenlaien) oder ist das sogar gefährlich und man braucht einen Fachmann der einem sagt, was zuerst weg muss. Vor allem sind die Dinge ja alle sehr groß und schwer, man müsste vieles innerhalb zerkleinern (z.B. flexen) und da ist die Brandgefahr natürlich nicht unerheblich. Oder gibt es Menschen, die für derartige Dinge Interesse haben und es einem glücklich aus der Hand reißen? Hat jemand Adressen wo man fragen kann wie soetwas abzubauen ist (Zollernalbkreis)? Mit welchen Kosten ist zu rechnen wenn man diese Dinge entfernt? Das ist nämlich ein entscheidender Faktor für den Kauf.
Für Tipps wären wir sehr dankbar, Susanne Boka und Hannes Schurr.



Mühleninventat



Guten Abend,

Molen moeten draaien - Mühlen müssen sich drehen, lautet der Name eines niederländischen Vereins, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Mühlentorsos in einen brauchbaren Zustand zu versetzen.
Und genau das kennzeichnet, wie mit einem Kulturdenkmal umzugehen ist: Technisches Inventar gehört an seinen ursprünglichen Ort und nicht in irgendein Museum.
Geschichte, auch Geschichte der Arbeit, muß anschaulich bleiben, indem die Gegenstände in ihrem ursprünglichen Zusammenhang verbleiben.
Mich würde hierzu die Meinung des Denkmalpflegers interessieren.
Ich würde deshalb dieses Inventar nicht als "Krempel" ansehen, sondern nach einem Architekten / innenarchitekten Ausschau halten, der bereit ist, aus einem Hindernis einen Gag zu machen und Ihnen hieraus ein lebenswertes Umfeld baut.
Bitte zerstören Sie diese Zusammenhänge nicht, Nachbesitzer und andere werden es Ihnen danken.

Einen angenehmen Wahlsonntag



Mühleninventar



Hallo, das ist natürlich eine Sicht der Dinge. Allerdings muss man auch bedenken, dass es in unserer Umgebung schon sehr viele instandgesetzte Mühlen (z.B. in Bauernhofmuseen) gibt und daher kein zusetzlicher Bedarf daran besteht. Zudem wäre die Instadsetzung sehr teuer und würde keinen wirtschaftlichen Nutzen bringen, da wie gesagt der Bedarf an Vorführobjekten gedeckt ist.
Susanne Boka



Interessenten gefunden?



Hallo,

mich würde interessieren, ob Sie jemanden gefunden haben, der sich für das Inventar der Mühle interessiert hat oder Ihnen dies abgekauft hat. Wir werden auch eine alte Mühle renovieren und haben sehr viel Inventar, mit dem wir nicht wissen wohin. Zum Wegwerfen sind die Sachen zu schade.

Über eine Antwort würde ich mich freuen.





Hallo Frau Methner,
na da hoffe ja, dass sie nicht diejenige sind, die uns die Mühle weggekauft hat! Ja also leider konnten wir die Mühle nicht kaufen, denn jemand war schneller als wir und hat sich diese (und doch einige andere wesentliche Fragen, die große Kosten verursachen) nicht gestellt. Tipp: wenden Sie sich an verschiedene Mühlenvereine, die e-mail Adressen hab ich leidern nicht mehr, ich war damals so sauer, dass ich alles gelöscht habe. Die haben Interesse angemeldet.
Viel Erfolg, S.Boka





Hallo Frau Boka,

ist eine andere Mühle, ganz bestimmt.

Vielen Dank für den Tip mit den Mühlenvereinen,ich werde ihn beherzigen und hoffentlich jemanden finden.

Vielen Dank und Alles Gute,
Caroline Methner