Historische Sägemühle

25.01.2010



Hallo Leute,
ich bräuchte mal Eure Hilfe.
Einige Leute und ich wollen versuchen eine alte Sägemühle aus dem 16 Jh.(Region Harz), als Modell, nachzubauen. So Detail getreu wie möglich. Naja und sie soll auch "funktionieren". Zu mindestens soll sich alles bewegen. Das umsetzen: Wasserrad, Gatter, Zahnräder, die Transmission... ist nicht das Problem. Es hapert nur am Gebäude. Unten Stein, darüber Fachwerk und dann das Dach. Ich finde einfach keine Bilder oder Zeichnungen darüber. Auch nicht über den Dachstuhl. Könnte da uns einer weiterhelfen??? Vielleicht kann man so ein Gebäude auch irgendwo besichtigen!? Das Problem ist halt das es Harztypisch seien sollte und ums 16 Jahrhundert erbaut (früher geht auch). Wir wären echt dankbar über jeden Hinweis!!!

Sorry, wußte nicht in welchen Kernbereich oder Organisationsbereich ich diese Frage stecken sollte. Da treffen irgendwie mehrere zu.



Modellbau



Detlef Rohnstein kann Ihnen bestimmt weiterhelfen.

http://www.modellbau-quedlinburg.de/mbq/cms/front_content.php


Gruß, A.Milling



Danke A.Milling



Das ging aber schnell!!!
Ja, da war ich schon drauf. Da gibt es echt tolle Sachen. Auch die technischen Zeichnungen der Holzverbindungen sind wirklich gut. Nur leider nix richtiges zum nachforschen über historische Sägemühlen im Harz. Aber zum Thema Modellbau, echt klasse!!!
Lieben Danke.



Mühle



Hallo,

Vielleicht kann Ihnen der/ die zuständige Landeskonservator/in weiterhelfen.

Oder : IG Bauernhaus (googlen)

Dann gibt es noch den weltweit anerkannten "Fachwerkpapts" Prof . Manfred Gerner

viele Grüße



zur Austattung



der Sägemühle folgendes Buch:
Vom Steinbeil zum Sägegatter, Finsterbusch und Thiele, Fachbuchverlag Leipzig 1987



Vielen Dank



Seid lieb gegrüßt!!!
Sorry, das ich mich so lange nicht gemeldet habe aber diese Arbeit nimmt echt sehr viel Zeit in Anspruch.
Habe mich sehr über Eure Abtworten gefreut.
Danke R. Göbel für Ihre sehr inspirierenden Tips und ich habe gleich versucht mit einigen schlauen Leuten Kontakt aufzunehmen.
Naja aber deren Terminkalender sieht noch schlimmer aus als meiner.
Auch die Antwort von Olaf aus Sachsen war ganz gut. Hatte das Buch schon gelesen aber es hilft mir in dieser Frage leider nicht weiter. –Es ist ein gutes Buch und sehr zu empfehlen. In anderen Fragen hat mir das Buch schon sehr geholfen.
Danke für Eure schnellen Antworten.



Mühlenmodell ?



Hallo, Herr Strix,

zuerst habe ich noch ein paar Fragen:
Welchen Hintergrund, Ansatz (Anliegen) soll dieses Modell haben ?
- nur als Ansicht der Technik ? bewegliches Ausstellungsmodell? ein pädagogischer Hintergrund ?
Wie groß soll es werden ? Warum ist die Hülle, das Gehäuse so wichtig ?
Soll es nur die Technik allgemein zeigen oder eine spezielle, ganz konkrete Mühlenform?
Soll es sich nur "bewegen" oder auch Arbeit verrichten ?

Auf die Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde /Mühlenerhaltung ( DGM ) ist hier noch nicht hingewiesen worden. Sie kümmert sich freilich erst einmal um den praktischen Erhalt des Bestandes, aber auch um Publikation der Mühlen und Mühlentechnik.
Bundessitz ist wohl in: 32469 Petershagen-Frille, bei Minden.
Bundesvorsitzender ist: Erhard Jahn (Dipl.-Ing. /Architekt und Denkmalpfleger) in Wolmirstedt, bei Magdeburg, Tel. 039201-21478.
Die DGM hat auch eine HP, aber sie lief im Moment nicht:
http://www.muehlen-dgm.de/



Hallo Herr Fröhlich,



diese Sägemühle soll ein funktionstüchtiges Modell, im Maßstab 1:25, werden.
Alles an der Mühle soll so Detailgetreu wie möglich werden.
Sie wird auf einen „Sockel“ stehen, in dessen Bauch die Technik (Pumpen, Strom…) versteckt wird. Die Pumpe wird mit einem Zeitschalter betätigt und bringt das Wasserrad in Schwung, somit dann auch den Rest. Die Säge wird dann auch hoch und runter gehen, theoretisch auch schneiden.
Sehen soll man so ziemlich alles.
Eine Seite des Gebäudes wird offen gelassen, damit man alles betrachten kann. Über die Bewegung vom Wasserrad, zur Transmission, bis hin zur Sägearbeit.
Es wird so gebaut, dass man es an verschiedenen Orten aufstellen kann.
Im Endeffekt, soll es dazu dienen Alt und Jung die Vergangenheit näher zu bringen und keiner möchte etwas Falsches vermitteln.



Modellbau



Hallo

Vielleicht kann ich Ihnen weiterhelfen.
Ich beschäftige mich ebenfalls mit dem Thema Modellbau alten Fachwerke und Mühlen.
Zumindest bin ich stark in der Planungsphase. Ziel ist es, wie auch bei Herrn Rohnstein, cnc gefräst zerlegbare Modelle.
Ich gebe ihnen mal einen link zu einer pdf in der Sie sich ein Bauernhaus in 3D anschauen können. Vieleicht hilft ihnen das ja weiter.

Das Haus hat 1000 teile wodurch die Datei allerdings 30 MB groß ist.
Und sie benötigen den Adobe Reader ab Version 7.

Michael Fischer

http://www.modell-fachwerk.de/explorer/download.php?file=./Bauernhaus.pdf