Motten in der Dämmung - was tun?

11.04.2004



In der Trittschalldämmung (Hanfschäben) gab es eine Lieferung mit Samen, dadurch konnten sich Motten bzw deren Larven vermehren, entwickeln usw und über Ritzen an den Rändern austreten. Versuche, die Biester einzusperren (Pu Schaum) sind fehlegeschlagen, chemische Keulen kommen nicht in Betracht - wer weiss Abhilfe???



Motten



Die sicherste aber bestimmt aufwendigste Methode ist, die Trittschalldämmung auszuwechseln.
In Geschäften (z.B. Kaufland)gibt es doch solche Mottenstreifen, die für Menschen ungefährlich sein sollen. Ich würde erst mal versuchen, die Tierchen damit zu vertreiben.
Gruß Petra



Ich bin für Vertreibung



Lavendel mögen die garnicht. Schaut doch mal über google oder andere Suchmaschinen unter Motten und Natur; da findet Ihr gewiss irgendeine schonende Methode, denen das ungemütlich zu machen

*Wow*! Geistesblitz: Nemöl, erkundigt Euch mal... muß jetzt los !!

Gruß aus dem Harz von Doris Möller



Motten unterm Laminat



Hallo,

ich habe ihre Anfrage eben erst gelesen.
In meiner neuen Wohnung liegt Laminat und ich habe ebenfalls ein Mottenproblem. Las jetzt über ein Spray auf pflanzlicher Basis für Teppiche. Frage mich nur, ob die Viecher damit auszurotten sind. Die Duftfalle hatte bisher keine Erfolge. Die Wollhosen dagegen mögen sie sehr.

Wie waren Ihre Erfolge?

Viele Grüße