Feuchter Keller

01.08.2006



Hallo, der Keller in unserem Fachwerkhaus ist leider etwas feucht. Am Wochendende war bei uns ein Vertreter der Firma Hydronic.net. Die Kosten für die Trockenlegung des Kellers sollen im voraus geleistet werden. Das kam mir etwas komisch vor. Kennt jemand diese Firma? Ist sie zu empfehlen?



Na sowas



Wenn es Ihnen schon komisch vorkam,dann dürfte die Entscheidung leicht sein! Verlassen sie sich auf ihr Gefühl und jagen sie den Vertreter vom Hof!
Und dann empfehle ich Ihnen noch etwas im Forum rumzustöbern,z,B. die Beiträge von Edmund Bromm suchen und durchlesen. Liegt zwar nicht jedem,ich find das ganze aber ganz interessant und lehrreich!



Absolut inakzeptabel !



Also so was ist ja wohl der Hammer ! Lasst bloß die Finger davon ! Mit welcher Methode soll denn das Wunderwerk vollbracht werden ?

Claudia



Erst prüfen



Zunächst muß mal die Ursache geprüft werden (schreibt Eddi auch immer, nur länger). Und zwar möglichst von einem Fachmann, der an der eigentlichen Trocknung nichts verdient.

Ist die Feuchte überhaupt schädlich oder sogar normal?

Achtung! Viele Scharlatane laufen mit Meßgeräten durch die Gegend, die dessen Funktionsweise gar nicht verstehen.



Hallo Thomas das verstehe ich nicht so ganz. Muss mich denn jeder mögen?



Ich kann sehr gut verstehen, dass ich viele "Feinde" in der Zunft der Zauberkasterlvertreter habe.
Aber diejenigen, denen ich helfen kann auf solchen Schmarrn nicht reinfallen und mit mir zufrieden sind machen dies leicht wett.



Hallo Herr Bromm,



mit dem "liegt zwar nicht jedem" meinte ich nicht die Zauberkästchenvertreter! Denen passen sie bestimmt auch nicht ins Schema mit ihrer Objektivität und Ehrlichkeit im Bezug zu Wasserschäden,Trockenlegung,Zauberkästchen! Was ich aber ganz gut finde,da sie mit ihrer Art der Aufklärung und Beratung bestimmt schon etliche Leute davor bewahrt haben viel Geld davonschwimmen zu sehn!
Was ich meinte,ist die manchmal erschöpfende Länge Ihrer Beiträge! Da kommt man hin und wieder vor lauter Leserei zu dem Punkt,an dem man zum Schluß nicht mehr weis was man am Anfang gelesen hat! Aber das ist im Grunde ja auch nicht schlimm,wer noch kann oder will,liest das ganze halt nochmal!
Was anderes,auf einem Ihrer Aquarelle haben sie so ein kleines Tempelteil aus dem Englischen Garten gemalen,heißt das Teil Monopteros? Hab an dem Teil vor Jahren schöne Stunden verbracht,kam fast ins Erinnerungsschwelgen,seufz!
Herzlichen Gruß aus der Oberpfalz in die Landeshauptstadt



Tja das Bild auf meiner Homepage ist das Monopterus.



Naja mit ein paar künstlerischen Freiheiten.
Auch ich habe hier schon sehr schone Stunden verbracht.
Aber auch schon gefroren, deswegen ist wenig auf meinem Bild.
Aber manchmal ist auch weniger mehr.
Dazu das Monopterus als Bild von:© JB, München 2003. All Rights Reserved.

.
Das mit den langen Texten sollte denjenigen - die ein Problem haben helfen, die Zusammenhänge zu verstehen.
Wer kein Problem damit hat muss ja nicht alle Beiträge lesen.



Monopterus



statt Monopteros,lag fast richtig! Ist genau der Bau und der Hügel den ich gemeint hab!
Stell mal ein paar Bilder ein vom jüngeren Nebengebäude meiner derzeitigen Baustelle,die schon 400-500 Jahre auf dem Buckel haben dürfte!































Ich würde annehmen - typisch Kondenswasser.



Keine Beheizung an der Stelle und niedrige Temperatur vom Boden.



@ E. Bromm



nicht nur Kondenswasser! Oben soll auch Wasser über Undichtigkeiten im Nachbargebäude eindringen,konnte mir das aber noch nicht ansehn. Das Nebengebäude steht seit Jahren ungenutzt und ungeheizt.Das Hauptgebäude wird derzeit saniert,war aber meines Wissens nach nicht ganz so arg geschädigt,aber sehr,sehr stark verbaut mit all dem Zeug aus den letzten 20-50 Jahren. Hab schon mal vorgefühlt,ob die Kunden,ein guter Freund mit Frau,bereit wären mit Ihnen in Kontakt zu treten,waren nicht abgeneigt.Mal schaun was sich draus entwickelt,vorrangig gehts jetzt aber erst mal ums Hauptgebäude.