Fehlerhafte Dacheindeckung

15.01.2010



Liebe Forumsteilnehmer,

Daisy hat mit seinem vielen Schnee und Wind alle Schwachstellen meiner Dacheindeckung schonungslos offengelegt.
Zum Glück ist das Ausmaß wie auf dem Foto die Ausnahme.
Die Dacheindeckung sind Biber, doppelt gelgt in Kalk ohne Unterspannbahn. An den Stellen, wo es reingeschneit hat, weist der Kalkmörtel Lücken auf.
Kann ich die Stellen im Frühjahr von unten mit Kalkmörtel verschmieren oder wird das nichts?

Beste Grüsse,
Kalle.



ein Kunstwerk,



ein Flugschneekunstwerk, Daisy sei Dank.

Kalkmörtel zum zum von innen zuschmieren?...alte Schule, da gibt es bessere Lösungen.

Gruß...J.





Hallo kalle,

da scheint die Schornsteineinfassung zu fehlen.
Solltest das von einem Spengler machen lassen.
Schönes Foto aber.

Grüße aus Schönebeck





Danke für die bisherigen Antworten.

@Jürgen: Wie sehen die besseren Lösungen aus? Unterspannbahn fällt derzeit aus. Welche anderen zeit- und kostengünstige Lösungen gibt es. Von außen möchte ich ungern rangehen, jedenfalls nicht mitten auf der Dachfläche.

@Oliver: Die Schornsteineinfassung fehlt hier nicht, nur die Ausführung ist mangelhaft. Diese erfolgte aber nicht durch mich, sondern durch eine Dachdeckereinmannfirma, die noch mein Verkäufer bezahlt hat (oder auch nicht?). Mehr Äußerungen dazu verkneife ich mir lieber. ;-)
Um diese Stelle ging es mir auch nicht, sondern wirklich um Fehlstellen im Kalkmörtel.

Schöne Wintergrüsse,
Kalle.



Innenverstrich!!!



Alte Schule.





Biber von unter beischmieren hält nicht.
Den Bereich, wo der Mörtel fehlt, aufdecken und einen ordentlichen Seitenverstrich machen. Alles andere wär Käse und bröselt wieder ab.





Der Schnee ist doch durch den fehlenden oder mangelhaften Schornsteinanschluss gerieselt. Das würde mich schon interessieren.
Den Rest hat ja Sascha erläutert.


Grüße aus Schönebeck



Also jetzt ist entgültig Schluß!!!!!!!!!!!!



@Sacha
Mir platzt der Kragen!! Innenverstrich hält nicht? Wer erzählt solchen Schmutz? Seit Jahrzehnten(hunderten) machen wir Dachdecker in Sachsen dies! Es ist auch keine Neueindeckung sondern Instandhaltung (Treibschneesicherung).Und was ist ein Seitenverstrich? Es gibt eine aufgezogene Fuge, einen Querschlag und einen Stütz-/oder Längsschlag. Aber was ist ein Seitenverstrich?????? Beherrschst du die Mörteldeckung aus dem FF?
Und versuch jetzt ja nicht mit mir über Biber und alte Deckungen zu diskutieren. Das können wir zwar machen,doch sollte dir bewusst sein was dich erwartet. Ich bin eh auf 180, was das Forum betrifft. Ob man an die Stelle durch den Wechsel herankommt ist ein anderer Schuh.

Grüße Ronny



Ups



das war ein Griff in den Eimer.
Vielleicht stimmt die Mischung bei Sascha nicht, und darum fällt alles wieder raus.
Sachsen ist aber auch nicht der Mittelpunkt der Dachdeckerwelt.Der Satz kam bestimmt wegen der Aufregung.
Gelernt hab ich das bei einem damals 70 Jährigen Sauerländer.Und wenn der Spruch kam " Das hält nicht Meister " dann gab´s erst mal langen Hafer.Und dann ging es.
Alte Schule .... da hat Hyro wohl recht.





@ Ronny, wenn du eh auf 180 wegen dem Forum bist, dann geb hier nicht so`n blöden Spruch ab.
Sondern halt dich an die Forumsregeln: "......einfach mal die Fresse halten"



@ Sacha!



Nicht Fresse halten! Schreiben was Schief läuft! Wenn du dein Beruf nicht beherrschst kann ich nichts dafür.

Hieronymus



Hey Leute



was ist denn das jetzt? Habt Ihr zu wenig Arbeit in den Knochen, das Ihr Euch so anfauchen müßt?
Soviel zum Forumsklima.



Ich bin ein klein wenig gereizt! :-)



Denn sowas bringt mich zum Kochen, wenn schon zwei DDM schreiben es geht, aber die Alleskönner schreiben es geht nicht! Was soll das?
@Sacha Wo ist der Meisterbrief im DDH, ZH, MH ? Auf deiner Hompage bietest du viel an!Alles aus einer Hand. Und dann soll ich noch die Fresse halten, wenn hier ein Selbternannter unseren Berufstand mit Unwissen verunklimpft. Na Danke!
Zusätzlich werde ich noch mies bewertet, weil ich meine Berufsehre verteidige. Wir können ja mal Bilder von unseren Mörtelarbeiten ins Netz stellen Sacha und dann diskutieren!? Dann können wir mal fachsimpeln.



Nur so am Rande...



...schaut mal hier:



---Forenreferenz-----------
Mieses Forumsklima? -
Liebe Leute,

in letzter Zeit häufen sich negative Bewertungen. Zum Beispiel hier:

[forum 133666]

Wer sich vielleicht noch an meine früheren Dispute mit Andrea Cyba erinnert, weiß, daß ich nicht unbedingt auf einer Wellenlänge mit ihr bin. Das muß ja auch nicht sein. Nun taucht sie aber hier auf, schreibt einen Einzeiler, der definitiv NICHT den Forumsregeln wiederspricht, und erhält 3 negative Bewertungen. Zur Erinnerung: Die negative Bewertung ist NICHT dazu da, Mißfallen zu bekunden.

Ein Spinner ist ja immer an Bord, hier aber schießen ja gleich dreie aus dem Unterholz. Mich persönlich heben negative Bewertungen nicht an, meine meisten Pluspunkte bekommt eh mein angeblich größter "Konkurrent", Georg Böttcher, für seine faktenreichen und ausführlichen Beiträge.

Die Frage ist aber, wollen wir, das diese negative Bewerterei so bleibt oder sich weiter auswächst, und wenn nicht, uns mit Lenin fragen "Was tun?"

Grüße

Thomas mehr ...
----------------------------------




Da geht es jetzt sogar schon um die fachliche Befähigung Kinder zu zeugen (nicht ganz unberechtigt aus meiner Sicht)!

Augenzwinkernde Grüße
Martin

(Außerdem ist ja bald Karneval. Da kann man sich auch fast alles erlauben, gell?)



Vielen Dank für die Antworten,



auch wenn ich jetzt 2 gegenteilige Meinungen habe.
Ich möchte diesen Thread aber an dieser Stelle beenden, auch um weitere Streitereien zu verhindern.
Habe im Frühjahr sowieso noch Dachdecker auf dem Hof, mit denen kann ich die Sache ja nochmal besprechen und vielleicht auch gleich noch erledigen lassen.

Zu den Schornsteinanschlüssen nochmal: Diese waren in Mörtel ausgeführt, aber sehr undicht. Beim Verkauf waren für die Nebengebäude Reparaturarbeiten durch den Verkäufer vereinbart. Der Verkäufer erklärte sich dann auch bereit, die Schornsteineindeckungen in Blech auf seine Kosten mit ausführen zu lassen.
Das Problem war, dass der Dachdecker kam, wann er Lust hatte, nicht lange blieb und mich mit seiner Arbeitsweise fast zur Weißglut trieb (z.B. wenn bei anziehendem Unwetter die Schornsteine rundum freigelegt waren, kein Dachdecker mehr auf dem Bau und das beim Wohnhaus mit Holzbalkendecke und Lehmeinschüben). Ich habe meinen Ärger aber runtergeschluckt und ihn weiter freundlich behandelt. Daran lag es also nicht. Ganz zu Ende hat er seine Arbeit aber nicht mehr gemacht, er ging an keine ihm bekannte Telefonnummer mehr, versprach viel und hielt es nicht. Am Ende hatte ich alle verfügbaren Telefone "verschlissen", besitze jetzt eine schöne große Alu-Leiter, musste im Gegenzug aber meine Schlössser wechseln.
Aber wie gesagt, um dieses Problem ging es in der Fragestellung nicht, das Foto dieser Stelle war aber bedeutend schöner als die kleinen Stellen Flugschnee durch die defekten Mörtelstellen.

Schöne Grüße ins Wochenende,

Kalle.