Welchen Putzmörtel (Fassade)

27.06.2008



Ich beabsichtige eine Giebelseite meines Hauses (Bj.1928) neu zu verputzen.Die Giebelwand besteht aus 30cm dicken Ziegelmauerwerk mit innerer Hohlkammer.
Die Gesammtfläche beträgt ca. 80 qm.
Ich möchte den Giebel wie vor vielen jahren gelernt mit der Putzerkelle von Hand werfen.
Meine Frage :
Welcher Mörtel eignet sich am besten dazu ?
Ich kenne von damals nur den angelieferten Naßmörtel.
Wie gut sind die heutigen Werktrockenmörtel ?

Für Eure Ratschläge bin Ich sehr Dankbar
Gruß Matthias



Mörtel



Fertigen Putzmörtel liefern auch heute noch Betonwerke in Mörtelwannen.
Wie gut die heutigen Mörtel sind, ist Ansichtsache.
Wichtig beim Putzen ist die Einhaltung der geltenden Regeln beim Aufbau eines Putzsystems, z.B. nachzulesen in den Leitlinien für das Verputzen von Mauerwerk und Beton vom Industrieverband Werkmörtel e.V.

Viele Grüße



Geeignet



ist dafür ein Kalk- oder Kalkzementputz.
Fast alle fertigen Putzmörtel sind mit Kunstharzen "vergütet", das führt dazu, dass kein abreiben im traditionellen Sinne machbar ist. Ich arbeite dabei entweder mit dem ganz einfachen "Putz- und Mauermörtel" als Trockenmörtel, oder bei grösseren Flächen mit Putz- und Mauersand aus einer hiesigen Grube und entsprechenden Bindemitteln. Wie der Georg Böttcher schon sagte, ist der Putzaufbau wichtig, ordentlicher Vorspritz, glatt abgeriebener und aufgerauhter Unterputz und dann ein Oberputz nach Wunsch. Bei einem Giebel sollte für den Oberputz mindestens ein zweiter Putzer dabeisein, damit die Gerüstansätze sauber weggearbeitet werden. Und da sind 80 qm schon recht happig.
mfg
dasMaurer



Fassade



Es bestehen eigentlich nach meiner Meinung 4 Möglichkeiten um eine Fassade mit einen Putzmörtel zu versehen.

1. Werkstrocken-Mörtel /Kalk-Zementputze Anbieter sind Regionale Baustoffhändler diese sind im großen und ganzen alle mit der Putzmaschiene verarbeitbar,diese werden mit künstlichen Zusätzen versetzt ,ist in der Altbausanierung/Denkmalpflege nicht von Vorteil.Wer diese schon verarbeitet hat weiß bei 80m² geht das nur mit der Putzmaschiene.

2. Naßmörtel /Weißkalkhydrat-Sandputze Anbieter sind Regionale Mörtelwerke wie zum Beispiel die Fa. BCS in Dresden.Diese sind unter Umständen ebenfalls Putzmaschienen gängig.Diese sollten nach Anlieferung innerhalb weniger Tage verarbeitet werden.Bei großen Flächen sollte jeweils 1 Maurer pro Gerüst-Etage arbeiten.Diese sind für Altbausanierung/Denkmalpflege unter Beachtung der Baustoffkosten zu vertreten.

3. Baustellenmischung Weißkalkhydrat und Sandgemisch diese werden im Baumischer vor Ort vermischt und sofort verarbeitet.Anbieter der Sand kommt aus der regionalen Sandgrube das Weißkalkhydrat aus der Werk für Kalkbaustoffe (Anbieter finden Sie auch auf Fachwerk.de).Die Verarbeitung erfolgt ebebso wie bei Punkt 2.Diese sind für die Altbausanierung/Denkmalpflege unter Beachtung der Baustoffkosten zu vertreten.

4. Luftkalke (Diese enthalten keine Zemente und keine künstlichen Zusätze) Anbieter ist z.b Solubel,Gräfix diese bekommen Sie bein Naturbaustoffhandel.Diese zählen zu den historischen Werkstrockenmörteln.Diese Verarbeiten wir zunehemend wir verarbeiten diese zur Zeit, nur per Hand.Wir haben bisher sehr gute Erfahrungen gemacht.Diese sind für Altbausanierung/Denkmalpflege sehr zu Empfehlen sind im Preis teurer als Punkt 2 und 3.

Auf den Bild sehen Sie ein Beispiel zum Punkt. 1 Dies sind Emfpehlungen, ohne Gewähr.





Vielen Dank für Eure Info`s.
Ich werde auf einen Naßmörtel vom regionalen Mörtelwerk
zurückgreifen.
Meine Erfahrungen damit teile ich dann später hier mit.

nochmals vielen Dank
Gruß Matthias