Wärmedammmöglichkeiten denkmalgeschützen Fachwerks

09.11.2005



Hallo Fachleute!
Bin Bauing.-Student und muss Kurzreferat halten bezgl. Wärmedämmmöglichkeiten an einem denkmalgeschützten Fachwerkbau. Es interessieren weniger konkrete Werte, hauptsächlich geht´s darum, Möglichkeiten mit Vor-und Nachteilen aufzuzeigen.
Es handelt sich um einen Fachwerkbau mit Stroh-Lehmgefachen, erbaut um 1800, geplante Umnutzung als Studentenwohnheim.

bestehenderWandaufbau:
2-3cm Außenputz
14-16cm Eichen-bzw. NH-Fachwerk mit Lehmgefachen
5cm Stroh-Lehmputz mit Staken
1cm Kalk-Innenputz

Außenputz und Innenputz, sowie Gefache sind laut Denkmalschutz erhaltenswert, was aber nicht heißt, dass sie sichtbar bleiben müssen.

Habe beim Sichten des Forums festgestellt, dass die Wärmedämmung alter Fachwerke offensichtlich kein einfaches Thema ist.
Wäre dankbar, wenn mir jemand schreiben würde, wie ein bewährter Wandaufbau (möglichst nah an der ENEV)in diesem Fall aussehen könnte. Betonung liegt auf "könnte", ob die Wand einer späteren Berechnung standhält, soll erstmal keine Rolle spielen.
Vielen Dank im Voraus!
Studentischer Gruß
Timo



Kann ich Dir nur empfehlen:



Besorge Dir das WTA-Merkblatt E-8-11-02-D "Fachwerkinstandsetzung nach WTA - EnEV: Möglichkeiten und Grenzen"
WTA - Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für bauwerkserhaltung und Denkmalpflege e. V.
zu finden unter www.wta.de
Das steht schon mal das wesentlichste drin.
Grüße aus Leipzig von
Martin Malangeri





Hallo, wir haben in unserem 400 jährigem Fachwerkhaus mit Bohlenstube an die Innenseite der Außenwände Dämmwände aus Leichtlehmsteinen bündig dagegengesetzt. Auf diese wurde eine Wandheizung (Warmwasser)aus Kupferrohr angebracht und mit Lehmputz eingedeckt. Verluste sind nie gemessen worden, aber ich denke, dass der geringe Holzverbrauch für die Heizungsanlage Bände spricht. Anzusehen in Möhrenbach/Thüringen. www.bohlenstube.de
Gruß Peter Voigt



Wärmedämmlehm



Informiere Dich über Wärmedämmlehm von
Haacke Cellco. Dort bekommst Duauch Info
Unterlagen



Probstei Johannesberg



Gute Informationen liefert auch die Probstei Johannesberg (bei Fulda).
Zum Beispiel kann ich die Schrift "Wärmedämmung von Fachwerkbauten" der Arbeitsgemeinschaft historische Fachwerkstädte empfehlen.
Es gibt aber noch eine große Reihe weiterer Schriften zu dem Thema...